https://www.faz.net/-gtl-a3bx4
Bildbeschreibung einblenden

Bora-Cheftrainer Dan Lorang : „Die Tour ist sauber gewinnbar“

Regeneration ist der Schlüssel: Wer gut im Rennen bleiben will, muss im rechten Moment Kräfte sparen. Bild: Augenklick/Roth

Dan Lorang, Cheftrainer des Radrennstalls Bora-hansgrohe, verrät die Kunst, bei der Tortur frisch zu bleiben und spricht über Buchmanns Chancen, eine Etappe bei der Tour de France zu gewinnen.

  • -Aktualisiert am
          3 Min.

          Wir stehen am Anfang der dritten Rennwoche: Gewinnt der formstärkste, der mental stärkste oder der cleverste Fahrer die Tour?

          Wahrscheinlich derjenige, der immer wieder am besten regeneriert. Zumal die dritte Woche mit ihrer bergigen Strecke sehr hart ist. Eine gute Regeneration hängt mit der Form zusammen. Je weniger ein Fahrer in den ersten beiden Wochen ans Limit gehen musste, desto besser ist es. Er hat mehr Energiereserven und kann besser regenerieren. In der dritten Woche gilt es im Besonderen, keine Fehler zu machen, keine Energie zu vergeuden. Nur wer mental stark ist, macht keine Fehler, wenn es noch mal besonders weh tut.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Gewehr des Waffenherstellers Haenel auf einer Fachmesse für Jagd, Schießsport, Outdoor und Sicherheit im Jahr 2019.

          Nachfolger des G36 : Ein Sturmgewehr namens „Sultan“

          Ein sehr kleiner Waffenfabrikant aus Thüringen soll die neue Standardwaffe der Bundeswehr bauen. Wie konnte ein Zwerg, der sich mit seiner frisierten NS-Vergangenheit brüstet, den Branchen-Goliath schlagen? Unser Autor hat sich in Suhl umgesehen.