https://www.faz.net/-huk
Nairo Quintana und sein jüngerer Bruder Dayer (r.) bei der Tour de France 2020

Tour de France : Dopingverdacht bei den Quintanas

Droht der diesjährigen Tour de France der erste Dopingskandal? Die Staatsanwaltschaft in Marseille hat einer Nachrichtenagentur zufolge Ermittlungen bestätigt. Offenbar hat es sogar Festnahmen im Umfeld eines kolumbianischen Fahrers gegeben.
Blick und Beine komplett leer: Primoz Roglic

Tour de France : Wie Roglic noch das Gelbe Trikot verlieren konnte

Primoz Roglic wurde 19 Etappen lang von seinem starken Team eskortiert. Als er auf sich alleine gestellt war, reichte es nicht. Doch die unerwartete Niederlage enthielt für ihn auch einen Gewinn.

Neue Regeln für Leichtathleten : Dann doch lieber Dreibeinlauf

Laufen, Springen und Werfen reicht offenbar nicht mehr aus. Die Leichtathletik soll für den Zuschauer interessanter werden. Um das zu erreichen, greift der Weltverband zu einer brisanten neuen Regel, die spektakuläre Änderungen erahnen lässt.

Mark S. und seine Athleten : Der Doping-Arzt und seine Liebe zum Sport

„Doping ist an der Tagesordnung, wenn man erfolgreich sein will“, erklärt Dr. S. im Münchner Doping-Prozess. Ihm war die Gesundheit der Sportler „sehr wichtig“? Wehe dem Sportler, der an einen Arzt gerät, dem das Geld wichtiger ist.

Stress in der Bundesliga : Problem verdrängen, bis es kracht

Falsche Trainer bei Schalke und Mainz, zu wenige Spieler bei den Bayern. Schon der zweite Spieltag der neuen Saison offenbart alte Probleme. Trotz Corona wäre im Sommer Zeit gewesen, sie zu lösen.

Die Eintracht passt sich an : Kostics Erben

Das Fehlen von Filip Kostic ist schmerzhaft. Doch auch ohne den Linksaußen kann die Eintracht erstklassigen Fußball liefern. Das allerdings geht nur mit der richtigen Umstellung.

18 Spiele ohne Sieg : Schalker Abgründe

Der Rauswurf von Schalke-Trainer Wagner offenbart ein erschreckendes Bild der Königsblauen. Der Klub befindet sich in einer schweren Krise – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Seite 3/19

  • Voller Fokus: Egan Bernal bei der Tour de France

    Tour de France : Raketen, die verglühen werden?

    Das Weiße Trikot, früher für Jungprofis noch das höchste Ziel bei der Tour de France, ist heute bestenfalls ein Souvenir. Das beweist die Generation des Vorjahressiegers Egan Bernal. Doch Zweifel sind angebracht.
  • Julian Alaphilippe verliert das Gelbe Trikot wegen einer Zeitstrafe an Adam Yates.

    Tour de France : Alaphilippe verliert Gelb nach Strafe

    Bei der fünften Etappe rollt Wout van Aert als Erster über die Ziellinie. Für den Franzosen Julian Alaphilippe endet der Nachmittag dagegen mit einer bitteren Strafe.
  • Soll seinen Chefs assistieren: Radprofi Max Walscheid (ganz rechts)

    Tour de France : Überleben in den Bergen...

    ...und brillieren im Flachen: Sprinter Max Walscheid muss bei der Tour de France kräftezehrende Aufgaben bewältigen. Dabei wird der Deutsche an vielen Tagen leiden – und hat doch eine ganz wichtige Rolle.
  • Lohn der Mühen: Julian Alaphilippe feiert seinen Sieg in Nizza, der ihm das Gelbe Trikot beschert.

    Alaphilippe bei Tour de France : Der auf den Pedalen tanzt

    Julian Alaphilippe, der Nonkonformist, verkörpert nicht nur die französischen Tour-Hoffnungen – sondern auch die Sehnsucht nach einem Radsport jenseits der taktischen Zwänge.
  • Schmerzhaftes Ende seiner Tour-Träume: Anthony Perez erleidet Schlüsselbeinbruch.

    Tour de France : Wie gewonnen, so zerronnen

    Der australische Radprofi Caleb Ewan gewinnt die dritte Etappe der 107. Tour de France im Massensprint. Pechvogel des Tages ist der Mann im virtuellen Punkte-Trikot.
  • Alexander Kristoff gewinnt die erste Etappe der Tour de France.

    Frankreich-Rundfahrt : Viele Stürze überschatten erste Tour-Etappe

    Zuschauer-Massen gibt es in der Corona-Krise beim Auftakt der Tour de France nicht. Dafür kämpfen die Fahrer mit der nassen Fahrbahn. Es gibt zahlreiche Stürze. Im Ziel jubelt ein Norweger über den Etappensieg. Für John Degenkolb ist bereits Schluss.
  • Der Messi des Radsports: Egan Bernal gewann die Tour 2019 als erster Kolumbianer.

    Start der Tour de France : Jagd auf den Messi des Radsports

    Kolumbien liegt Titelverteidiger und Nationalheld Bernal zu Füßen. Der Slowene Roglic und der Franzose Pinot dürften seine ersten Verfolger sein. Wer hat die besten Chancen, das Rennen in Frankreich zu machen?
  • Berufsrisiko als Radprofi: Für Degenkolb ist das Training auf der Straße eine gefährliche Angelegenheit.

    Radprofi Degenkolb vor Tour : „Die Rennen sind eigentlich sicher“

    Nach der Corona-Pause und vor der Tour de France gibt es viele Stürze den Radsport. John Degenkolb spricht darüber, ob die Rennen wirklich gefährlicher geworden sind und was sich über die Jahre verändert hat
  • In Zeiten von Corona: Kann die Tour de France für die Sicherheit von Teilnehmern und Zuschauern sorgen?

    Tour de France und Corona : Kann das wirklich gutgehen?

    Trotz Corona findet die Tour de France statt. Viele Vorkehrungen sollen Zuschauer und Teilnehmer schützen. Doch es bleibt ein Spiel mit dem Feuer. Die Chancen, dass alles halbwegs reibungslos vonstattengeht, sind gering.
  • Testen für die Tour: Favorit Roglic (Mitte) und sein Team Jumbo

    Radrennen in Frankfreich : So trotzt die Tour de France Corona

    Auf ihrer Rundfahrt durch Frankreich müssen die Radprofis notieren, mit wem sie Kontakt hatten. Eine von vielen Maßnahmen, um zu verhindern, wovor sich alle fürchten: dem Abbruch der Tour.
  • Will die Hoffnung auf einen Podiumsplatz nicht aufgeben: Emanuel Buchmann

    Radteam Bora-hansgrohe : „Wie ein Sechser im Lotto“

    Verletzungen und Corona-Verdachtsfälle setzen Bora-hansgroh zu. Ein Podiumsplatz bei der Tour de France wird für das deutsche Vorzeigeteam unwahrscheinlich.
  • Tour de France: Das berühmteste Radrennen der Welt steht vor seiner Rückkehr. Doch es wird viele Änderungen geben.

    Tour de France : Ein Rennen auf Biegen und Brechen

    Die Corona-Pandemie stellt den Radrennsport vor Herausforderungen. Die Tour de France passt sich der Krisensituation an. Was aber bedeutet das für Frankreich – und wer sind die Favoriten unter diesen Bedingungen?