Wolfgang Niersbach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wer wird neuer Präsident? DFB geht neue Wege bei Suche von Grindel-Nachfolger

Reinhard Grindels Rückzug war schon der dritte vorzeitige eines DFB-Präsidenten innerhalb von sieben Jahren. Bei der Neubesetzung will der Verband nun einiges anders machen – und bekommt Unterstützung. Mehr

04.05.2019, 12:31 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Wolfgang Niersbach

1 2 3 ... 9 ... 19  
   
Sortieren nach

Zukunft des Fußball-Verbandes Abschied von der Allmacht

Im Rückblick ist Reinhard Grindel im DFB-System von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen. Bei der Nachfolger-Suche gibt es nun ein erstes gutes Zeichen. Der Verband muss sich von der Allmacht des Präsidenten verabschieden – und wäre wieder beherrschbar. Mehr Von Michael Ashelm

05.04.2019, 21:02 Uhr | Sport

Grindel tritt ab Die schwierige Suche nach dem neuen DFB-Präsidenten

Mit Reinhard Grindel verabschiedet sich seit 2006 schon der vierte Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Der nächste Chef muss viele Aufgaben erfüllen können. FAZ.NET gibt Antworten zu den wichtigsten Fragen bei der Nachfolgersuche. Mehr

03.04.2019, 12:55 Uhr | Sport

Früherer DfB-Präsident Die schweren Vorwürfe des Theo Zwanziger

„Respektlosigkeit und Hinterlist“: Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger bläst nach der Abweisung der Klage wegen Steuerhinterziehung zum Gegenangriff. Haben Staatsanwaltschaft und Steuerfahnder voreingenommen ermittelt? Mehr Von Michael Ashelm

01.11.2018, 06:34 Uhr | Sport

Beschwerde Staatsanwaltschaft WM-Trio wieder unter Druck

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt reagiert auf die Nichteröffnung des Verfahrens gegen die Beteiligten der WM-Steueraffäre und legt Beschwerde ein. Nun ist das Oberlandesgericht gefordert. Mehr

23.10.2018, 11:52 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Kein Gerichtsverfahren gegen frühere DFB-Funktionäre

Das Strafverfahren um den WM-Skandal 2006 gegen drei ehemalige Topfunktionäre des DFB nimmt eine überraschende Wendung. Nun hofft der Verband auf die schnelle Rückerstattung von 22 Millionen Euro. Mehr Von Michael Ashelm

15.10.2018, 11:52 Uhr | Sport

Trotz Kritik Grindel strebt Wiederwahl als DFB-Chef an

Reinhard Grindel will ein weiteres Mal für das Amt des Präsidenten im Deutschen Fußball-Bund kandidieren. Zuletzt hatte es immer wieder Kritik an seiner Person gegeben. Ein ehemaliger Nationalspieler soll ins Präsidium. Mehr

30.09.2018, 10:24 Uhr | Sport

WM-Kommentar Fragen an Löw

Das DFB-Präsidium spricht sich einstimmig für Bundestrainer Joachim Löw aus. Das Votum folgt einer politischen Logik. Die Entscheidung liegt jedoch bei Löw selbst. Mehr Von Christian Kamp, Moskau

30.06.2018, 18:31 Uhr | Sport

DFB droht hohe Strafe Beckenbauer gehört zu Zeugen der Staatsanwaltschaft

Der WM-Skandal um den dubiosen Geldfluss von 6,7 Millionen Euro zur WM 2006 könnte für den DFB weitere finanzielle Folgen haben. Und der frühere Präsident Niersbach muss sich eventuell einem zusätzlichen Verfahren stellen. Mehr Von Michael Ashelm

01.06.2018, 14:25 Uhr | Sport

Wegen Steuerhinterziehung Zwanziger und Niersbach in WM-Affäre angeklagt

Die Staatsanwaltschaft wirft Zwanziger, Niersbach, Schmidt und dem früheren Fifa-Generalsekretär Linsi Steuerhinterziehung vor. Die einstige DFB-Führung reagiert empört. Es geht um eine beachtliche Summe. Mehr Von Michael Ashelm

23.05.2018, 16:13 Uhr | Sport

Skandal um WM 2006 „Unzählige Gemeinheiten und Hinterfotzigkeiten“

Im Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 belasten Ermittler den ehemaligen DFB-Chef Niersbach mit neuen Vorwürfen. Und der heutige Generalsekretär Curtius stellt sich mit einer alten Mail bloß. Mehr Von Michael Ashelm

11.05.2018, 12:29 Uhr | Sport

Frauenfußball-Kommentar Der DFB erhält die Quittung

Horst Hrubesch als Nachfolger für Steffi Jones mag für den Übergang geeignet sein. Aber die Lösung zeigt: Der DFB hat nach dem Fehlschlag mit der Bundestrainerin keinen professionellen Plan für seine Frauen. Mehr Von Daniel Meuren

13.03.2018, 20:08 Uhr | Sport

Internes Papier beim DFB Was wird aus Bierhoff und Hrubesch?

In einem internen Papier wird der DFB von den eigenen Mitarbeitern zerpflückt. Nun soll es Veränderungen im Weltmeister-Verband geben. Vor allem einige Personalien sind dabei spannend. Mehr Von Michael Ashelm

27.09.2017, 10:20 Uhr | Sport

Simeonis Wochenschau Klare Worte und harte Schläge

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat mit seinen Äußerungen zur WM 2022 in Qatar Kante gezeigt. Ein unabhängiges Tribunal dagegen nicht. Sie sperrten einen Reiter lediglich vier Monate, nachdem er sein Pferd zu Tode peitschte. Mehr Von Evi Simeoni

10.06.2017, 19:16 Uhr | Sport

F.A.Z. exklusiv Zwanziger verklagt im WM-Skandal Kanzlei Freshfields

Die Wirtschaftskanzlei hat für den DFB den WM-Skandal untersucht. Immer wieder gibt es Kritik an dem Bericht. Jetzt will der frühere DFB-Chef Klarheit vor Gericht. Mehr Von Michael Ashelm und Jan Hauser

03.05.2017, 19:48 Uhr | Wirtschaft

Uefa-Kongress in Helsinki Grindel in höchste Fußball-Gremien gewählt

Reinhard Grindel ist beim Uefa-Kongress in das Exekutivkomitee aufgenommen worden. Zudem wird der DFB-Präsident im Fifa-Council die Amtszeit seines Vorgängers fortsetzen. Mehr

05.04.2017, 13:31 Uhr | Sport

Grindel grenzt sich ab Der nächste Seitenhieb des DFB-Präsidenten

Beim Uefa-Kongress will Reinhard Grindel in die höchsten Gremien des Weltfußballs aufsteigen. Zuvor grenzt er sich mit einem verbalen Seitenhieb gegen seinen Amtsvorgänger Niersbach ab. Mehr

05.04.2017, 10:14 Uhr | Sport

Sommermärchen-Affäre Theo Zwanziger verliert vor Gericht

Theo Zwanziger wollte ein Schmerzensgeld erstreiten, weil in den Steuerermittlungen des WM-Skandals ständig Interna an die Öffentlichkeit kommen. Doch der frühere DFB-Präsident kassierte vor Gericht eine Niederlage – und einige klare Worte. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

22.03.2017, 14:40 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Beckenbauer meldet sich zu Wort

Lange war nichts von Franz Beckenbauer mehr zu hören. Nun meldet sich eine der zentralen Figuren in der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 zurück – und verkündet einen Abschied. Mehr

21.12.2016, 10:36 Uhr | Sport

Bestätigung der Fifa-Sperre Niersbach verkündet Rückzug von Fußball-Ämtern

Nach der Fifa-Bestätigung seiner Einjahressperre gibt Wolfgang Niersbach seine Ämter in den internationalen Fußball-Gremien auf. Der DFB reagiert prompt – und hat schon einen Nachfolger im Blick. Mehr

16.12.2016, 18:02 Uhr | Sport

Bundestag in Erfurt Einig ist der deutsche Fußball nur im Verdrängen

Die WM-Affäre hält der deutsche Fußball unisono für abgehakt. Bei der Wiederwahl von DFB-Präsident Grindel aber zeigt sich trotz Einheitsbeschwörung ein Riss zwischen Profis und Amateuren. Mehr Von Michael Horeni, Erfurt

04.11.2016, 17:54 Uhr | Sport

Fußball-Bundestrainer Löw hat es sich bequem gemacht

Was er nicht kennt, das will er nicht: Bundestrainer Joachim Löw lässt nach einem langen Aufstieg einen Hang zum Bewährten erkennen. Nach zehn Jahren wäre allerdings ein neuer Aufbruch fällig. Mehr Von Michael Horeni

07.10.2016, 06:44 Uhr | Sport

Der DFB und sein Sommermärchen Es werde Licht – aber bitte nicht zu viel

Teure Nebelkerze: Der Versuch des DFB, ein lückenhaftes Gutachten in der Sommermärchen-Affäre als glaubwürdigen Neuanfang zu verkaufen, ist gescheitert. Auch der Interimspräsident spielte eine undurchsichtige Rolle. Mehr Von Michael Horeni und Evi Simeoni, Frankfurt

26.09.2016, 13:08 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Der Deutsche Fußball-Bund als Black Box

Schau’n mer mal weg: Im Fall Beckenbauer regiert beim DFB eisernes Schweigen. Auch das Freshfields-Gutachten wird immer mehr zu einer öffentlichkeitswirksamen Beruhigungspille. Eine Anklage. Mehr Von Michael Horeni

19.09.2016, 15:02 Uhr | Sport

Franz Beckenbauer Der Sommermärchen-Deal

Franz Beckenbauers Traumwelt rund um die Sommermärchen-WM 2006 bricht zusammen – und auch für den aktuellen DFB-Präsidenten Grindel will die Vergangenheit einfach nicht vergehen. Mehr Von Michael Horeni und Evi Simeoni

15.09.2016, 09:09 Uhr | Sport
1 2 3 ... 9 ... 19  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z