Theo Zwanziger: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Prozess wegen WM-Vergabe Niersbach und Zwanziger müssen vor Gericht

Nach Ansicht des Oberlandesgerichts Frankfurt liegt ein hinreichender Tatverdacht vor, dass die vier Angeklagten in der Sommermärchen-Affäre eine Steuerhinterziehung oder zumindest Beihilfe geleistet hätten. Mehr

26.08.2019, 12:14 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Theo Zwanziger

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Sommermärchen-Affäre Zwanziger zeigt Ermittler an

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger reagiert auf seine Anklage in der Affäre um die Fußball-WM 2006 mit einer Strafanzeige gegen die Schweizer Bundesanwaltschaft. Mehr

13.08.2019, 17:32 Uhr | Sport

Sommermärchen-Affäre Früherer DFB-Chef Zwanziger reagiert mit Gegenanzeige

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger weist alle Vorwürfe in Zusammenhang mit dem Skandal um die WM 2006 zurück. Zudem stellt der 74-Jährige Strafanzeigen gegen die Ermittler. Mehr

13.08.2019, 15:07 Uhr | Sport

F.A.Z.-Sprinter Auge um Auge, Bit um Bit

Jetzt wird doch noch im Falle des Sommermärchens 2006 Anklage erhoben. Knifflig wird es für Deutschland in der Frage der Cyberabwehr. Alles, was wichtig wird, im F.A.Z.-Sprinter. Mehr Von Sven Astheimer

07.08.2019, 06:31 Uhr | Aktuell

Sommermärchen-Dämmerung Auf ewig dunkel

Kurz vor dem juristischen Abpfiff wird nun doch noch Anklage in der WM-Affäre von 2006 erhoben. Doch fest steht lediglich: Mit Ruhm bekleckert hat sich deshalb noch lange niemand – und die entscheidende Frage wird sowieso wohl niemals beantwortet werden. Mehr Von Michael Horeni

06.08.2019, 18:59 Uhr | Sport

Anklage in WM-2006-Affäre „Mit dem Kopf gegen die Wand“

In der Schweiz wird in der Sommermärchen-Affäre Anklage gegen vier frühere Funktionäre erhoben, die reagieren darauf scharf. Viele Fragen bleiben offen. Warum etwa wird in Deutschland nicht ermittelt? Mehr Von Michael Ashelm

06.08.2019, 17:44 Uhr | Sport

Nachspiel zur Fußball-WM 2006 Des Kaisers letzter Auftritt?

Öffentlich tritt Franz Beckenbauer kaum mehr auf. In die Schlagzeilen gerät er in diesen Tagen gleichwohl. Wegen der Fußball-WM 2006, deren Nachspiel nicht enden will, aber auch wegen seines Gesundheitszustands. Mehr Von Michael Horeni, Berlin

29.07.2019, 14:09 Uhr | Sport

Vergabe der WM 2006 Ärger um Abtrennung von Beckenbauer-Verfahren

Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt seit 2015 zur Vergabe der Fußball-WM 2006. Im Fokus steht nicht zuletzt Franz Beckenbauer. Nun soll dessen Verfahren von den anderen abgetrennt werden. Das gefällt nicht jedem. Mehr

19.07.2019, 16:45 Uhr | Sport

Wer wird neuer Präsident? DFB geht neue Wege bei Suche von Grindel-Nachfolger

Reinhard Grindels Rückzug war schon der dritte vorzeitige eines DFB-Präsidenten innerhalb von sieben Jahren. Bei der Neubesetzung will der Verband nun einiges anders machen – und bekommt Unterstützung. Mehr Von Michael Ashelm

04.05.2019, 12:31 Uhr | Sport

Zukunft des Fußball-Verbandes Abschied von der Allmacht

Im Rückblick ist Reinhard Grindel im DFB-System von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen. Bei der Nachfolger-Suche gibt es nun ein erstes gutes Zeichen. Der Verband muss sich von der Allmacht des Präsidenten verabschieden – und wäre wieder beherrschbar. Mehr Von Michael Ashelm

05.04.2019, 21:02 Uhr | Sport

Früherer DfB-Präsident Die schweren Vorwürfe des Theo Zwanziger

„Respektlosigkeit und Hinterlist“: Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger bläst nach der Abweisung der Klage wegen Steuerhinterziehung zum Gegenangriff. Haben Staatsanwaltschaft und Steuerfahnder voreingenommen ermittelt? Mehr Von Michael Ashelm

01.11.2018, 06:34 Uhr | Sport

Beschwerde Staatsanwaltschaft WM-Trio wieder unter Druck

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt reagiert auf die Nichteröffnung des Verfahrens gegen die Beteiligten der WM-Steueraffäre und legt Beschwerde ein. Nun ist das Oberlandesgericht gefordert. Mehr

23.10.2018, 11:52 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Kein Gerichtsverfahren gegen frühere DFB-Funktionäre

Das Strafverfahren um den WM-Skandal 2006 gegen drei ehemalige Topfunktionäre des DFB nimmt eine überraschende Wendung. Nun hofft der Verband auf die schnelle Rückerstattung von 22 Millionen Euro. Mehr Von Michael Ashelm

15.10.2018, 11:52 Uhr | Sport

Uli Hoeneß über Özil-Rücktritt „Ich bin froh, dass der Spuk vorbei ist“

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß kritisiert den Gelsenkirchener mit türkischen Wurzeln scharf. Justizministerin Barley ist durch den Rücktritt aus der Nationalelf alarmiert. Türkische Politiker dagegen loben Özil für den Schritt. Mehr

23.07.2018, 09:59 Uhr | Sport

DFB droht hohe Strafe Beckenbauer gehört zu Zeugen der Staatsanwaltschaft

Der WM-Skandal um den dubiosen Geldfluss von 6,7 Millionen Euro zur WM 2006 könnte für den DFB weitere finanzielle Folgen haben. Und der frühere Präsident Niersbach muss sich eventuell einem zusätzlichen Verfahren stellen. Mehr Von Michael Ashelm

01.06.2018, 14:25 Uhr | Sport

Wegen Steuerhinterziehung Zwanziger und Niersbach in WM-Affäre angeklagt

Die Staatsanwaltschaft wirft Zwanziger, Niersbach, Schmidt und dem früheren Fifa-Generalsekretär Linsi Steuerhinterziehung vor. Die einstige DFB-Führung reagiert empört. Es geht um eine beachtliche Summe. Mehr Von Michael Ashelm

23.05.2018, 16:13 Uhr | Sport

Skandal um WM 2006 „Unzählige Gemeinheiten und Hinterfotzigkeiten“

Im Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 belasten Ermittler den ehemaligen DFB-Chef Niersbach mit neuen Vorwürfen. Und der heutige Generalsekretär Curtius stellt sich mit einer alten Mail bloß. Mehr Von Michael Ashelm

11.05.2018, 12:29 Uhr | Sport

Frauenfußball-Kommentar Der DFB erhält die Quittung

Horst Hrubesch als Nachfolger für Steffi Jones mag für den Übergang geeignet sein. Aber die Lösung zeigt: Der DFB hat nach dem Fehlschlag mit der Bundestrainerin keinen professionellen Plan für seine Frauen. Mehr Von Daniel Meuren

13.03.2018, 20:08 Uhr | Sport

F.A.Z. exklusiv Zwanziger verklagt im WM-Skandal Kanzlei Freshfields

Die Wirtschaftskanzlei hat für den DFB den WM-Skandal untersucht. Immer wieder gibt es Kritik an dem Bericht. Jetzt will der frühere DFB-Chef Klarheit vor Gericht. Mehr Von Michael Ashelm und Jan Hauser

03.05.2017, 19:48 Uhr | Wirtschaft

WM-2006-Affäre Zwanziger schießt gegen Freshfields-Report

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger hält die Fußball-WM-2006 weiterhin für gekauft. Zudem stichelt er abermals gegen den aktuellen Präsidenten Reinhard Grindel. Mehr

09.04.2017, 21:32 Uhr | Sport

Sommermärchen-Affäre Theo Zwanziger verliert vor Gericht

Theo Zwanziger wollte ein Schmerzensgeld erstreiten, weil in den Steuerermittlungen des WM-Skandals ständig Interna an die Öffentlichkeit kommen. Doch der frühere DFB-Präsident kassierte vor Gericht eine Niederlage – und einige klare Worte. Mehr Von Helmut Schwan, Frankfurt

22.03.2017, 14:40 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Beckenbauer meldet sich zu Wort

Lange war nichts von Franz Beckenbauer mehr zu hören. Nun meldet sich eine der zentralen Figuren in der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 zurück – und verkündet einen Abschied. Mehr

21.12.2016, 10:36 Uhr | Sport

Rechtsstreit mit Qatar Zwanziger macht der Fifa Druck

Nach dem gewonnenen Rechtsstreit mit Qatar beklagt Theo Zwanziger abermals die Missstände im Emirat – und stellt hinsichtlich der Menschenrechtslage vor der Fußball-WM Forderungen an die Fifa. Mehr Von Michael Ashelm

16.09.2016, 19:17 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Millionen aus dem Blatter-Reich?

Im Fall Beckenbauer untersuchen Schweizer Staatsanwälte auch die Zeit nach der WM 2006. Es geht längst nicht mehr nur um die dubiosen 6,7 Millionen Euro, die beim DFB einfach verschwanden. Mehr Von Michael Ashelm und Christoph Becker

02.09.2016, 15:56 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Durchsuchung bei Beckenbauer

In der WM-2006-Affäre gerät Franz Beckenbauer in den Fokus der Schweizer Bundesanwaltschaft. Wegen verdächtiger Geldflüsse wird auch gegen seine früheren OK-Kollegen ermittelt. Mehr Von Christoph Becker

01.09.2016, 19:44 Uhr | Sport

WM-Vergabeaffäre Netzer und Zwanziger legen Streit bei

Kurz vor einem anberaumten Gerichtstermin über Aussagen zur Vergabe der Fußball-WM 2006 in Deutschland haben der ehemalige DFB-Chef Theo Zwanziger und der frühere Fußball-Nationalspieler Günter Netzer ihren Streit beigelegt. Auf ihre Anwälte kommt noch Arbeit zu. Mehr

25.04.2016, 00:30 Uhr | Sport

Arbeiter in Qatar Infantino greift Zwanzigers Vorschlag auf

Um das Wohlergehen der Arbeiter auf den Stadion-Baustellen in Qatar sicherzustellen, gründet die Fifa ein Gremium. Das soll aber nicht nur die Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2022 überwachen. Mehr Von Christoph Becker

22.04.2016, 17:16 Uhr | Sport

„Krebsgeschwür des Fußballs“ Nachspielzeit zwischen Zwanziger und Qatar

Bei der Kritik an öffentlichen Missständen darf man zu drastischen Vergleichen greifen. So sieht es das Düsseldorfer Landgericht. Qatars Anwälte kündigen Berufung an. Mehr

19.04.2016, 16:34 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Die Fifa ermittelt wieder

Nach Prüfung des Freshfields-Berichts leitet die Fifa-Ethikkommission ein Verfahren gegen einstige Mitglieder des WM-Organisationskomitees ein. Sechs Personen stehen dabei im Fokus. Mehr

22.03.2016, 18:35 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Beckenbauer gibt sich weiter ahnungslos

Nach der Veröffentlichung des Freshfields-Berichts zur WM-2006-Affäre, steht Franz Beckenbauer im Zentrum des Skandals. Von verdächtigen Zahlungen von seinem Konto will er aber immer noch nichts gewusst haben. Mehr

05.03.2016, 22:01 Uhr | Sport

Reaktionen auf WM-Bericht Ein völliges Versagen im DFB

Beweise für einen Stimmenkauf vor der WM 2006 gibt es nicht. Dennoch übt die aktuelle DFB-Führung Kritik am Verhalten der alten Verantwortlichen. Und der designierte DFB-Präsident stellt eine Forderung. Mehr

04.03.2016, 15:54 Uhr | Sport

IAAF-Korruptionsskandal Digel hat’s gewusst

Wegen seiner Rolle im Korruptionsskandal beim Leichtathletik-Weltverband fühlte sich Helmut Digel lange Zeit verleumdet. Jetzt muss er einen Vorgang einräumen, der seine Verteidigungslinie zusammenbrechen lässt. Mehr Von Michael Reinsch

12.02.2016, 09:09 Uhr | Sport

Freshfields, FBI und DFB Die Brennpunkte der WM-2006-Affäre

Die dubiose Zahlung von 6,7 Millionen Euro steht im Mittelpunkt der Affäre um die WM 2006. Längst sind etliche Ermittler, Behörden und ehemalige Fußball-Stars involviert. Was sind die bisherigen Erkenntnisse? Ein Überblick. Mehr

12.02.2016, 09:03 Uhr | Sport

WM-2006-Affäre Post für Beckenbauer

Im Skandal um die Vergabe der WM 2006 geht es längst nicht mehr nur um Schuld und Unschuld oder um Posten – sondern um viel Geld. Das bekommen nun Franz Beckenbauer und die einstigen Macher zu spüren. Mehr Von Anno Hecker

09.02.2016, 14:21 Uhr | Sport

Ehemaliger DFB-Finanzchef Hans 300.000 Euro für eine Schlüsselfigur der WM-Affäre

Stefan Hans hat nie 800.000 Euro im Jahr bezogen. Eine solche Summe war unter der Woche kolportiert worden. Trotzdem fordert die Schlüsselfigur in der WM-2006-Affäre nun Millionen vom DFB. Mehr Von Anno Hecker

06.02.2016, 11:19 Uhr | Sport
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z