Schacholympiade: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ariel Magnus’ Schachroman Er ist uns immer genau einen Zug voraus

Erst zieht Zweig, dann Borges: Ariel Magnus schreibt die Schachweltmeisterschaft von 1939 in Buenos Aires um. Mehr

14.12.2018, 21:00 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Schacholympiade

1 2
   
Sortieren nach

Betrug im Schach „E-Doping“ mit Chip unter der Haut?

Auch am Schachbrett wird getrickst. Schon vor Jahren hat der Weltverband dieses Problem erkannt und geht konsequent dagegen vor. Bei der Schach-Olympiade gibt es eine Anti-Betrugs-Einheit. Ihr Chef ist ein Deutscher. Mehr

28.09.2018, 12:38 Uhr | Sport

Dame, König, Kickback Korruption im deutschen Schachbund?

Der deutsche Schachbund wirft Dirk Jordan vor, durch jahrelange Kickback-Zahlungen Geld in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Korruption spielt gegenwärtig aber nicht nur im deutschen Schach eine besondere Rolle. Mehr Von Stefan Löffler

17.08.2018, 18:27 Uhr | Sport

Kirsan Iljumschinow Schach-Präsident bei WM in New York unerwünscht

Am Freitag beginnt in New York die Schach-WM mit Titelverteidiger Magnus Carlsen und Sergej Karjakin. Ob aber der Präsident des Weltverbandes dabei sein kann, ist unklar. Mehr

09.11.2016, 13:12 Uhr | Sport

Schach-Olympiade Die neue Macht am Brett

Eigentlich sind Russlands Großmeister die besten Schachspieler der Welt. Doch im Teamwettbewerb der Schach-Olympiade in Aserbaidschan können auch sie den Amerikanern nichts entgegensetzen. Das hat vor allem einen Grund. Mehr Von Stefan Löffler, Baku

13.09.2016, 17:48 Uhr | Sport

Schachgroßmeister Naiditsch „Nach sechs Stunden sitzt man da wie ein Zombie“

Arkadi Naiditsch war schon mit 15 Jahren Großmeister. Der beste deutsche Schachspieler im Gespräch über den WM-Kampf zwischen Carlsen und Anand, mentale Herausforderungen und seinen Schulabbruch. Mehr

21.11.2014, 12:22 Uhr | Sport

Schach Winkelzüge eines Strippenziehers

Ali Nihat Yazici richtet zur Zeit in Istanbul die Schacholympiade aus, nicht ganz selbstlos und nicht ganz so wie versprochen. Wer nicht pariert, soll abgestraft werden - so auch der Deutsche Schachbund. Mehr

27.08.2012, 19:30 Uhr | Sport

Betrugsvorwürfe bei der EM Schach mit Ansage

Paranoide Atmosphäre bei der Schach-EM: Weil die Schachprogramme immer besser werden, müssen die Spieler immer stärker isoliert werden. Nun wurde der Franzose Feller fünf Jahre gesperrt - er soll Zugvorschläge per SMS erhalten haben. Mehr Von Stefan Löffler

01.04.2011, 17:37 Uhr | Sport

Schach Litfaßsäule statt Weltrangliste

Magnus Carlsen verliert nicht nur den Schach-Grand-Slam, sondern auch die Führung in der Weltrangliste. auf anderen Feldern hat Carlsen mehr Erfolg - derzeit wirbt er für eine angesagte Jeansmarke. Das sieht in der Schachwelt nicht jeder gern. Mehr Von Stefan Löffler

18.10.2010, 13:15 Uhr | Sport

Schach Russischer Sieg im Heimspiel?

Bei der Schach-Olympiade im russichen Chanty-Mansijsk sind die Gastgeber der Favorit. Allerdings will seit acht Jahren kein Titel mehr gelingen. Die Bestätigung vom Russen Kirsan Iljumschinow als Präsident des Weltschachverbands könnte neuen Auftrieb geben. Mehr Von Stefan Löffler

30.09.2010, 10:00 Uhr | Sport

Olympiade in Russland Schachbund in der Zwickmühle

Zur Schach-Olympiade im Herbst in Russland schickt Deutschland nur eine Nachwuchsmannschaft. Die Spitzenspieler konnten sich mit dem deutschen Verband nicht auf ein Honorar einigen - doch sie brauchen das Geld zur Vorbereitung. Mehr Von Alexander Armbruster

22.07.2010, 10:56 Uhr | Sport

Schach Diplomaten im Kampf gegen den Filz

Anatoli Karpow und Garri Kasparow, ehemals schärfste Gegner am Brett, wollen gemeinsam den Weltschachbund erneuern. Auch den Deutschen Robert von Weizsäcker unterstützen die beiden russischen Ausnahmespieler. Mehr Von Stefan Löffler

21.05.2010, 13:00 Uhr | Sport

Felix Magath Der Mann mit der anderen Meinung

Als Sportdirektor wurde er eingestellt. Auf der Suche nach einem Trainer „bin ich mir selbst eingefallen“. Felix Magath hat den Erfolg zum VfL Wolfsburg gebracht. Quälix war gestern, aber für manche bleibt er noch immer ein unbequemer Zeitgenosse. Mehr Von Frank Heike

07.12.2008, 16:30 Uhr | Sport

Dopingprobe verweigert Iwantschuks falscher Zug

Der ukrainische Spitzenspieler Wassili Iwantschuk hat sich während der Schach-Olympiade in Dresden einer Doping-Kontrolle entzogen. Iwantschuk droht eine zweijährige Sperre, denn der Weltschachbund spielt in der Dopingfrage nach IOC-Regeln. Mehr Von Stefan Löffler, Dresden

02.12.2008, 11:22 Uhr | Sport

Schacholympiade Armenien trotzt allen Handicaps

In der Setzliste nur als Neunter eingestuft, gewinnt die Schachmannschaft der Kaukasus-Republik Armenien nach Turin 2006 abermals die Schacholympiade. Die Deutschen landen in Dresden zwar nur auf Rang dreizehn, haben sich aber dennoch gut verkauft. Mehr Von Stefan Löffler, Dresden

25.11.2008, 16:40 Uhr | Sport

Schach Russische Großmacht im Abseits

Die erfolgsverwöhnten Russen spielen bei der Schach-Olympiade anders als in früheren Jahren eine Nebenrolle. Das Team des ehemaligen Weltmeisters Wladimir Kramnik schwächelt trotz bester Unterstützung aus der Politik und guten Klimas im Team. Mehr Von Stefan Löffler, Dresden

24.11.2008, 10:00 Uhr | Sport

Schachspielerin Elisabeth Pähtz Wie eine Feder, die nicht federt

Einst war Elisabeth Pähtz die Hoffnung des deutschen Schachs. Doch die Leistung der besten deutschen Spielerin stagniert. Denn die Konzentration auf den Sport bedeutet viel einsame Arbeit - Pähtz lässt sich aber schnell ablenken. Mehr Von Christian Eichler, Dresden

18.11.2008, 16:02 Uhr | Sport

Schach-Olympiade Wenn die Bauern marschieren

Die Schach-Olympiade in Dresden leidet unter dem Ende des Kommunismus. Die Sowjetunion alimentierte einst diesen staatstragenden Sport, nun fehlt das Geld. Große Firmen werben zwar gerne mit dem Schachmotiv, doch als Sponsoren engagieren sie sich nicht. Mehr Von Christian Eichler, Dresden

14.11.2008, 10:31 Uhr | Sport

Schach-Großmeister Jan Gustafsson „Im Pokern ist mehr zu holen als im Schach“

Großmeister Jan Gustafsson ist einer der besten deutschen Schachprofis - und ein Nachtmensch. Doch die goldenen Zocker-Jahre sind vorüber. Nun bereitet er sich mit dem Nationalteam auf die Olympiade in Dresden vor. Mehr Von Michael Eder, Hamburg

12.11.2008, 22:45 Uhr | Sport

Schach-Olympiade in Dresden Schachland Deutschland

Zwei Wochen nach der Schach-WM in Bonn beginnt am Donnerstag die Schach-Olympiade in Dresden. Aktive aus 152 Ländern haben gemeldet. Die Teams aus Russland, China und die Ukraine sind bei Damen und Herren die Favoriten. Mehr

11.11.2008, 13:47 Uhr | Sport

Robert Hübner wird 60 „Die Fehlersuche ist die Essenz des Schachspiels“

Robert Hübner, bis Mitte der 90er-Jahre Deutschlands bester Schachspieler, wollte sich eigentlich nur zehn Jahre seines Lebens mit Schach beschäftigen. Heute, an seinem 60. Geburtstag, hat er das Gefühl, dass die Spieler selbst hin und hergeschubst werden. Mehr

06.11.2008, 09:02 Uhr | Sport

Schach Anand spannt aus

Schach-Weltmeister Viswanathan Anand warnt vor einer zu hohen Anzahl an Sicherheitsmaßnahmen: Wir brauchen mehr Vertrauen. Sonst wächst die Paranoia. Er selbst wird eine längere Wettkampfpause einlegen und nicht an der Schach-Olympiade teilnehmen. Mehr

04.11.2008, 11:57 Uhr | Sport

Felix Magath Alle Fußballer sollten Schach spielen

Fußballfachmann Felix Magath ist ein Freund des Schachspiels. In dieser Woche wurde er wie der Filmproduzent Artur Brauner als Botschafter der Schacholympiade vorgestellt, die im November in Dresden beginnt. Mehr

11.09.2008, 16:37 Uhr | Sport

Schach Russland gegen den Rest der Welt

In Moskau messen sich im Schnellschach die führenden Großmeister Russlands mit den Besten aller anderen Länder. Mehr Von Stefan Löffler

09.09.2002, 09:00 Uhr | Sport

Schach Ein Vorbild für die Fußballer?

Das müssen Völler und Co. den Schachspielern erst einmal nachmachen: Deren Nationalmannschaft holte EM-Bronze und WM-Platz vier. Mehr Von Christian Müller

16.11.2001, 14:00 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z