Patrik Sinkewitz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Radprofi Sinkewitz Acht Jahre Sperre

Der Internationale Sportgerichtshof folgt einem Antrag der Nationalen Anti-Doping-Agentur und sperrt Radprofi Patrik Sinkewitz für acht Jahre. Mehr

24.02.2014, 19:41 Uhr | Aktuell

Alle Artikel zu: Patrik Sinkewitz

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Schulterschluss in Frankfurt Wada und Nada legen ihren Streit bei

Wada hilft Nada - die weltweite und die nationale Anti-Doping-Agentur beschließen ihren Streit in der Causa Erfurt zu beenden und im Fall Sinkewitz als Zeichen der neuen Einigkeit zusammenzuarbeiten. Mehr

05.07.2012, 19:10 Uhr | Sport

Radsport Bremer scheitert vor dem OLG

Der Bundestags-Abgeordnete Peter Danckert hatte Burckhard Bremers korrektes Verhalten im Dopingfall Sinkewitz in Frage gestellt. Das OLG gab dem Kritiker nun recht. Mehr Von Anno Hecker

01.11.2011, 18:20 Uhr | Sport

Patrik Sinkewitz Die nächste Stufe der Selbstzerstörung

Wachstumshormon nimmt, wer mit seinem Körper abgeschlossen hat. Als erster Radprofi wurde Doping-Kronzeuge Patrik Sinkewitz erwischt. Er galt als reuiger Sünder und bekam während seiner Sperre mehr Aufmerksamkeit als viele Kollegen. Mehr Von Michael Eder

20.03.2011, 17:46 Uhr | Sport

Radsport Doping-Kronzeuge Sinkewitz wieder positiv getestet

Radprofi Patrik Sinkewitz steht abermals unter Doping-Verdacht. Der ehemalige Doping-Kronzeuge wurde am 27. Februar in einer Blutkontrolle positiv auf Wachstumshormone getestet. Ihm droht als Wiederholungstäter eine lebenslange Sperre. Mehr

19.03.2011, 12:32 Uhr | Sport

Radprofi Patrik Sinkewitz Justiz-Tour endet mit Vergleich

Die Justiz-Tour ist für Radprofi Patrik Sinkewitz beendet. Mehr als zwei Jahre nach dem Beginn des Schadensersatz-Prozesses einigte er sich mit einem früheren Sponsor auf einen Vergleich. Mehr

08.03.2010, 19:43 Uhr | Rhein-Main

Streit mit früherem Sponsor Dopingsünder Sinkewitz soll 80.000 Euro zahlen

Bei seiner Justiztour droht Radprofi Patrik Sinkewitz eine saftige Strafe. Wegen früherer Doping-Eskapaden soll er rund 80.000 Euro an einen ehemaligen Sponsor Förstina zahlen. Dies sieht ein neuer Vergleichsvorschlag vor. Der Streit mit Getränkehersteller schwelt seit zwei Jahren. Mehr

26.01.2010, 13:41 Uhr | Rhein-Main

Radsport Der Schattenmann

Andreas Klöden ist die personifizierte Vergangenheit des Radsports - ein Phantom, nicht zu sprechen, nicht zu greifen, nicht zu orten. Es sind nicht nur erdrückende Indizien, die gegen ihn sprechen, es ist auch seine Art, mit Doping-Vorwürfen umzugehen. Mehr Von Michael Eder

03.07.2009, 09:00 Uhr | Sport

Freiburger Doping-Modell Klöden am Pranger: Klar, er hat gedopt

Ein 63 Seiten starker Report aus Freiburg belegt: Von 1995 bis 2006 wurde beim Team Telekom, später T-Mobile, systematisch mit Hilfe der Sportärzte Schmid und Heinrich gedopt. Es bleiben aber auch offene Fragen. Mehr Von Anno Hecker, Freiburg

14.05.2009, 00:31 Uhr | Sport

Radsport Sinkewitz' ungewisse Fahrt in die Zukunft

Doping-Sünder, Kronzeuge, Sperre: Patrik Sinkewitz radelt wieder wie am Freitag beim Eschborn-Frankfurt City Loop. Manche sehen das Comeback des geständigen Dopingsünders skeptisch. Mehr Von Rainer Seele, Frankfurt

03.05.2009, 12:00 Uhr | Sport

„Eschborn-Frankfurt City Loop“ Radrennen ohne Ikonen

„Rund um den Henninger Turm“ ist Geschichte - am Maifeiertag steigen Radprofi für den „Eschborn-Frankfurt City Loop“ aufs Rennrad. Anders als früher fehlen große Namen. Ausnahme: Patrik Sinkewitz. Und das Ziel liegt auf dem Riedberg und nicht mehr in Sachsenhausen. Mehr Von Michael Brehme

29.04.2009, 17:26 Uhr | Sport

Doping bei den Telekom-Teams Das Dokument des Betrugs

Andreas Klöden schweigt. Ein üblicher Reflex bei dem Mann, sobald er ins Gerede kommt. Vor allem dann, wenn es um Doping geht. Der Radprofi ist wieder ins Kreuzfeuer geraten - und mit ihm der deutsche Radsport. Die Systematik des Dopings in Freiburg scheint nun belegt. Mehr

26.04.2009, 18:34 Uhr | Sport

Radsport Spiegel: Klöden und Kessler betrieben Blut-Doping

Der Abschlussbericht einer unabhängigen Expertenkommission, die seit zwei Jahren die Dopingvorwürfe gegen Sportmediziner der Freiburger Universitätsklinik untersucht hat, wirft den früheren T-Mobile-Profis Andreas Klöden und Matthias Kessler Eigenblut-Doping vor. Mehr

25.04.2009, 14:53 Uhr | Sport

Doping Blutspur von Wien nach Deutschland?

Der Skandal um die Wiener Blutbank ist noch immer nebulös. Ein Arzt des verdächtigen Labors Humanplasma lässt nun seine Aufgaben ruhen. Unterdessen interessieren sich auch die deutschen Anti-Doping-Jäger für den Fall. Mehr Von Rainer Seele

03.04.2009, 11:05 Uhr | Sport

Radsport Doping-Sünder Sinkewitz muss Schadenersatz zahlen

Im Streit um Schadenersatz hat Rad-Profi Patrik Sinkewitz gegen seinen ehemaligen Sponsor Förstina den Kürzeren gezogen: Der Doping-Sünder aus Osthessen muss rund 100.000 Euro an den Getränkehersteller zahlen. Mehr

26.02.2009, 13:56 Uhr | Sport

Dopingaffäre Sinkewitz mit früherem Sponsor Förstina weiter im Clinch

Die Justiz-Tour geht für Rad-Profi Patrik Sinkewitz auf die Schlussetappe. Eine außergerichtliche Einigung mit seinem ehemaligen Sponsor Förstina hat der Doping-Sünder jedoch nicht erreicht. Förstina will von Sinkewitz knapp 100.000 Euro zurück. Nun wird für 26. Februar ein Urteil erwartet. Mehr

27.01.2009, 15:58 Uhr | Sport

Radsport Whirlpool-Vertrag für Kronzeuge Sinkewitz

Nach einem Jahr Doping-Sperre und monatelanger Warterei ist Patrick Sinkewitz zurück im Profi-Radsport. Es ist zwar vorerst ein Comeback zweiter Klasse bei einem tschechischen Team. Doch Sinkewitz findet die Rückkehr einfach gigantisch. Mehr Von Rainer Seele

17.11.2008, 17:59 Uhr | Sport

Staatsanwaltschaft Neuer Zeuge bestätigt Epo-Doping im Team Telekom nach 2003

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat einen weiteren Zeugen für Doping in den Radsport-Teams Telekom und T-Mobile seit dem Jahr 2003 ausfindig gemacht. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Wolfgang Maier. Der neue Zeuge spricht konkret von Epo-Doping-Praktiken. Mehr

27.10.2008, 17:01 Uhr | Sport

Doping Auch der Tour-Dritte Kohl positiv getestet

Der Nächste bitte! Nun ist auch der Österreicher Bernhard Kohl des Dopings überführt. Der Sieger der Bergwertung der diesjährigen Tour de France hat wie Stefan Schumacher das Epo-Präparat Cera gespritzt. Ich kapituliere vor dieser kriminellen Energie, sagte Gerolsteiner-Teamchef Holczer. Mehr Von Rainer Seele

13.10.2008, 23:19 Uhr | Sport

Gerolsteiner-Teamchef Holczer Der Radsport in Deutschland hat keine Chance

Steht der Radsport in Deutschland endgültig vor dem Ende? Der Chef des Profiteams Gerolsteiner, das zum Jahresende aufgelöst wird, sieht jedenfalls schwarz. Außerdem wirft Holczer Patrik Sinkewitz Nötigung vor. Mehr

13.10.2008, 14:52 Uhr | Sport

Doping Einer hält das Rad an

Was ein Heer von Dopern nicht vermochte, hat jetzt Stefan Schumacher geschafft: Auf einmal kommt das Krisenmanagement in Fahrt, um den Radsport vor dem Kollaps zu bewahren. Doch noch immer sprechen die Akteure von Einzelfällen. Das ist Unsinn. Mehr Von Anno Hecker und Ralf Meutgens

13.10.2008, 10:00 Uhr | Sport

Radsport nach dem Fall Schumacher Etappenfahrt in den Tod

Wenigstens tut niemand überrascht: Nach dem Doping-Fall Stefan Schumachers steht der Radsport dicht am Abgrund. Die Unschuldsvermutung ist dahin. Von schockierend über niederschmetternd bis bestürzend reichen die Kommentare innerhalb der Szene. Mehr Von Evi Simeoni

07.10.2008, 20:30 Uhr | Sport

Doping-Fall Schumacher ARD und ZDF erwägen Ausstieg - Holczer will klagen

Nach dem Dopingfall Schumacher erwägt die ARD mal wieder den Ausstieg aus der Tour-Berichterstattung. Dem mutmaßlichen „Sünder“ droht der Radsportverband die „höchstmögliche Sperre“ an. Die Politik erwägt Fördergelder-Stopps. Stefan Schumacher bezeichnet die Vorwürfe indes als „Schwachsinn“. Mehr

07.10.2008, 13:16 Uhr | Sport

Prozess gegen Doping-Sünder Sinkewitz vor Gericht: Ich kann das nicht bezahlen

Im Schadensersatzprozess des Getränkeherstellers Förstina gegen den geständigen Doping-Sünder Patrik Sinkewitz beginnt das Landgericht Fulda mit der Beweisaufnahme. Es geht um viel Geld. Sinkewitz glaubt derweil an seine Rückkehr in den Radsport. Mehr Von Michael Wittershagen

29.05.2008, 21:14 Uhr | Sport

Kann das nicht bezahlen Sinkewitz lehnt Vergleich mit Förstina ab

Ein Vergleich zwischen Doping-Sünder Sinkewitz und seinem früheren Sponsor Förstina ist gescheitert. Die vom Gericht vorgeschlagene Summe von 150.000 Euro lehnt der auf Schadenersatz verklagte Sinkewitz als zu hoch ab - er will nur einen fünfstelligen Betrag zahlen. Mehr

24.04.2008, 17:19 Uhr | Sport
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z