Michael Walchhofer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Mythos Streif Die gefährlichste Strecke der Welt

Die Streif ist die anspruchsvollste, gefährlichste, brutalste Abfahrt der Welt. Am Mythos wird Jahr für Jahr gearbeitet. Mehr Spektakel als in Kitzbühel darf nirgends sein. Ist das noch Skifahren oder ist das schon Wahnsinn? Mehr

24.01.2015, 09:40 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Michael Walchhofer

1 2
   
Sortieren nach

Ski alpin „So geil, wenn der Einser aufleuchtet“

Festtag in Kitzbühel: Hannes Reichelt sorgt beim Abfahrtsklassiker auf der Streif für Jubel bei 40.000 Fans von Arnold Schwarzenegger bis DJ Ötzi. Er beendet zwei lange Durststrecken der Österreicher. Mehr

25.01.2014, 15:57 Uhr | Sport

Skirennfahrer Walchhofer im Gespräch Ich muss etwas bewegen können

Michael Walchhofer bezeichnet sich selbst als letzten Mohikaner im Skisport. Zum Abschluss seiner Karriere als Rennfahrer kann der Österreicher noch einmal eine Kristallkugel gewinnen. Im Interview spricht er über seine Zukunft im Hotel und Expeditionen zum Südpol. Mehr

16.03.2011, 08:44 Uhr | Sport

Abfahrt der Herren Guay-Games in Garmisch

Er war stets ein Pechvogel bei alpinen Großereignissen. Doch diesmal nutzt der Kanadier Eric Guay die Gunst der guten Startnummer und gewinnt die WM-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen. Ich muss aufpassen, dass ich nicht komplett ausraste. Mehr Von Achim Dreis

12.02.2011, 16:24 Uhr | Sport

Unfall auf der Streif Gruggers harter Aufschlag auf eisiger Piste

Mit Kopfverletzungen wird der österreichische Skirennfahrer Hans Grugger nach seinem Trainingssturz in Kitzbühel ins Krankenhaus geflogen. Dort operieren ihn die Ärzte sofort. Die Kollegen fahren dennoch weiter auf der eisigen Streif. Mehr Von Bernd Steinle, Kitzbühel

20.01.2011, 23:45 Uhr | Sport

Ski alpin Keppler überrascht die Weltelite

Stephan Keppler fährt beim Super-G in Gröden völlig überraschend auf den zweiten Platz. Den letzten deutschen Erfolg in dieser Disziplin hatte noch Markus Wasmeier vor fast 20 Jahren eingefahren. Mehr Von Elisabeth Schlammerl, Gröden

17.12.2010, 15:06 Uhr | Sport

Männer-Abfahrt Mit Vollgas durch den Nebel

Dies ist kein gewöhnlicher Wettkampf, auch nicht im olympischen Maßstab; dies ist ein Länderkampf, ein Nervenspiel, eine große Inszenierung: die auf diesen Abend (19:30 Uhr) verschobene Abfahrt der Männer. Untertitel: Kanada gegen den Rest der Welt. Mehr Von Michael Eder, Vancouver

15.02.2010, 19:06 Uhr | Sport

Im Gespräch: Abfahrtsläufer Stephan Keppler Träumen darf man schon

Wenn schon gewinnen, dann das richtige Rennen: Der einzige deutsche Starter im Ski alpin gehört zu den Außenseitern bei der um 19.30 Uhr beginnenden Abfahrt. Im Interview spricht Stephan Keppler vor über Medaillenträume, ungerechtfertigte Kritik und seinen zu harten Kantenstil. Mehr

15.02.2010, 18:30 Uhr | Sport

Alpine Ski-WM Für Österreicher nicht geeignet

Liegt es am Berg? Am Wetter? Am Pech? Österreich erlebt bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Val d'Isère ein Desaster. Da hört in der Skisportnation Nummer eins der Spaß auf. Die diversen Sachverständigen ringen um Erklärungen. Mehr Von Peter Penders, Val d'Isère

11.02.2009, 20:24 Uhr | Sport

Ski alpin Der doppelte Walchhofer - eine irre Leistung

Eine verwirrte Rennleitung ließ den Österreicher Michael Walchhofer bei der Abfahrt noch einmal starten, ehe sie ihre Entscheidung wieder zurücknahm. Hermann Maier wollte seinem Teamkollegen die diamantene Tapferkeitsmedaille umhängen. Mehr Von Peter Penders, Val d'isère.

08.02.2009, 17:22 Uhr | Sport

None Überraschungssieger mit Durchblick

Val d'isère. Der Kanadier John Kucera hatte in dieser Saison in der Schussfahrt die Plätze 32, 22, 29, 12 und 21 belegt - am Samstag aber durfte er sich in Val d'Isère als Weltmeister feiern lassen, noch dazu als erster Kanadier überhaupt. Mehr

07.02.2009, 20:46 Uhr | Sport

Abfahrt der Herren Kucera gewinnt die Königsdisziplin

Die Experten waren sich einig: auf dieser schweren Strecke gewinnt kein Außenseiter. Doch dann kommt der Kanadier Kucera daher und wird völlig überraschend Abfahrts-Weltmeister. Während sich die Schweizer über zwei Medaillen freuen, gehen die Österreicher leer aus. Mehr Von Peter Penders, Val d'Isère

07.02.2009, 14:53 Uhr | Sport

Hahnenkamm-Super-G Klaus Kröll gewinnt mit gebrochener Hand

Der Österreicher Klaus Kröll hat in Kitzbühel seinen ersten Weltcup-Sieg geschafft. Einen Tag nach dem schweren Trainingssturz des Schweizers Daniel Albrecht gewann Kröll den Super-G vor dem Norweger Aksel Lund Svindal. Mehr Von Bernd Steinle, Kitzbühel

23.01.2009, 14:40 Uhr | Sport

Abfahrt in Bormio Das Warten auf Miller lohnt sich – für Innerhofer

Der Italiener Christof Innerhofer, als Erster auf die Abfahrt von Bormio gestartet, durfte sich auch am Ende über Platz eins freuen – aber erst nach langen anderthalb Stunden, bis der verspätete Amerikaner Bode Miller endlich im Ziel war. Mehr Von Martin Born, Bormio

28.12.2008, 18:17 Uhr | Sport

Abfahrt in Gröden Ein Tag für schnelle Schleicher

Michael Walchhofer gewinnt den eigenartigen Abfahrtsklassiker auf der Saslong-Piste in Gröden. Die Skirennläufer aus Übersee imponieren: angeführt von Bode Miller, der nur von Walchhofer knapp geschlagen wurde, kamen sieben Nordamerikaner unter die besten Zehn. Mehr Von Martin Born, Gröden

20.12.2008, 20:30 Uhr | Sport

Ski alpin Maiers Wiederauferstehung: Platz zwei in Kitzbühel

Mit zweiten Plätzen ihrer Ski-Rennläufer geben sich die Österreicher für gewöhnlich nicht zufrieden. Doch als der seit Monaten erfolglose Hermann Maier beim Super-G auf der Streif in Kitzbühel auf das Siegertreppchen raste, wurde er wie ein Sieger gefeiert. Mehr Von Anno Hecker, Kitzbühel

18.01.2008, 16:11 Uhr | Sport

Abfahrt in Wengen Das Duell der Außerirdischen

Der Himmel ist wolkenlos. Zwischen Mönch und Jungfrau zwängt sich die Sonne durch. Der Pulverschnee ist aus der Piste geräumt: Wengen zeigt sein Postkartengesicht. Und dann das Duell auf der Lauberhorn-Abfahrt: Instinkt-Skifahrer schlägt Perfektionist. Mehr Von Martin Born

13.01.2008, 18:26 Uhr | Sport

Österreichs Abfahrts-Debakel Wenn's net laaft, dann laaft's net

Die Ski-Nation wähnt sich noch immer in einem bösen Traum: In der Königsdisziplin, der WM-Abfahrt, tauchte der erste Österreicher auf Rang acht auf. Eine skihistorische nationale Katastrophe. Die Presse tobt, die Rennläufer bieten mitunter seltsame Erklärungen. Mehr Von Peter Penders, Are

13.02.2007, 12:28 Uhr | Sport

Didier Cuche Die Rolle des größten Pechvogels ist verteilt

Le doute - der Zweifel hatte bei der Ski-WM Premiere und zeigt, dass Skifahren nicht nur zwei Minuten runter fahren ist. Didier Cuche hat das Filmprojekt angeschoben und spielt selbst die Rolle des Pechvogels. Er ist der Mann, dem oft Hundertstel zu Sieg oder Medaille fehlen. Mehr Von Peter Penders, Are

07.02.2007, 16:44 Uhr | Sport

Ski alpin Walchofer vollbringt Historisches

Der Österreicher Michael Walchhofer hat innerhalb von 24 Stunden auch die zweite Weltcup-Abfahrt im italienischen Bormio gewonnen. Bester Deutscher war Stephan Keppler auf dem 27. Platz. Mehr

29.12.2006, 15:49 Uhr | Sport

Ski Alpin Ein Feiertag für Österreich

Österreichs Ski-Rennläuferinnen feierten beim Weltcup-Riesenslalom in Semmering einen Dreifach-Erfolg. Kathrin Zettel stand dabei ganz oben auf dem Treppchen. Auch Michael Walchhofer war erfolgreich. Mehr

28.12.2006, 17:13 Uhr | Sport

Ski Alpin Hermann Maier verliert die kleine Kristallkugel

Der amerikanische Skirennläufer Bode Miller hat den abschließenden Super-G im schwedischen Aare gewonnen. Der Norweger Aksel Lund Svindal wurde Dritter und sicherte sich den Disziplinen-Weltcup. Mehr

16.03.2006, 12:01 Uhr | Sport

Herren-Abfahrt Deneriaz entreißt Walchhofer Gold

Antoine Deneriaz hat die alpine Abfahrt bei den Olympischen Winterspielen von Turin gewonnen. Der 29jährige Franzose setzte sich überraschend in 1:48,80 Minuten auf der Piste Kandahar Banchetta von Sestriere durch. Mehr

12.02.2006, 15:31 Uhr | Sport

Ski alpin Walchhofer gewinnt Hahnenkamm-Abfahrt

Michael Walchhofer hat die berühmte Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel gewonnen. Der Österreicher setzte sich beim Klassiker im alpinen Weltcup vor dem Liechtensteiner Marco Büchel durch. Dritter wurde der Amerikaner Daron Rahlves. Mehr

21.01.2006, 15:16 Uhr | Sport

Ski alpin Erst Olympia-Ticket, dann nur Platz 32

Nachdem sich Petra Haltmayr im Schneesturm von Val d'Isère zunächst ihr Olympia-Ticket in der Abfahrt gesichert hatte, fuhr sie im Super-G nur hinterher. Verrückt mache ich mich deswegen nicht, sondern hake es schnell ab, sagte die 30jährige. Mehr

18.12.2005, 16:06 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z