Jens Weißflog: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zum Tode von Matti Nykänen Das einsame Springer-Genie

Auf der Schanze gefeiert, im Leben gescheitert: der frühere Skispringer Matti Nykänen ist abgestürzt, immer wieder. Nun ist der Finne gestorben. Im Alter von 55 Jahren. Mehr

04.02.2019, 17:44 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Jens Weißflog

1 2
   
Sortieren nach

Sportler für Organspende Gebt euch nicht auf!

Der Verein „Sportler für Organspende“ kämpft gegen den Tod auf der Warteliste. Franziska Liebhardt ist das Gesicht einer Gruppe, die zurück ins Leben gefunden hat und potentielle Spender motivieren will. Mehr Von Yannik Yesilgöz

14.11.2018, 08:35 Uhr | Rhein-Main

Tournee-Sieger Kamil Stoch Der doppelte Traum vom Fliegen

Kamil Stoch geht als Titelverteidiger in die Vierschanzentournee. Dabei sprang er in einen erlauchten Kreis. Doch der Pole hat noch einen anderen Traum vom Fliegen. Mehr Von Klaus-Eckhard Jost, Oberstdorf

30.12.2017, 13:02 Uhr | Sport

Skispringen in Deutschland Wie einst bei Schmitt und Hannawald

Die deutschen Skispringer Richard Freitag und Andreas Wellinger wecken beste Erinnerungen. Dabei stand der eine kurz vor dem Ende seiner Karriere, der andere erlebte eine Schrecksekunde. Mehr Von Klaus-Eckhard Jost, Titisee-Neustadt

09.12.2017, 14:19 Uhr | Sport

120 Athleten für Pechstein Angriff auf Schiedszwang

Claudia Pechstein präsentiert eine Liste prominenter Sportler als Unterzeichner einer Petition, in der sie das Recht einfordern, ordentliche Gerichte anrufen zu dürfen. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

23.07.2015, 17:08 Uhr | Sport

Skiflieger Severin Freund Der Weltmeister gewinnt den Weltcup

Herzschlagfinale in Planica: Severin Freund scheint beim Weltcup-Springen schon geschlagen – um anschließend die erfolgreichste Saison seiner Karriere zu krönen. Mehr

22.03.2015, 12:58 Uhr | Sport

Skispringen Freund auf Erfolgswelle zum 13. Weltcupsieg

Severin Freund sorgt für den erhofften Knalleffekt. Knapp zwei Wochen vor der Weltmeisterschaft zeigt er beim Heim-Weltcup eine ausgezeichnete Form. Und auch andere deutsche Springer überzeugen. Mehr

07.02.2015, 19:17 Uhr | Sport

Deutscher Schnee (2) Jens Weißflog fliegt nur noch im Traum

Das St. Moritz der DDR nannte man Oberwiesenthal vor der Wende. Dabei ist Glamour nie die Sache dieses stillen Ortes im Erzgebirge gewesen. Er hat ganz andere Vorzüge. Mehr Von Andreas Kilb

01.02.2015, 07:58 Uhr | Reise

Im Gespräch: Jens Weißflog „Es scheint ein Kopfproblem zu sein“

Die deutschen Skispringer schneiden bei Großereignissen oft enttäuschend ab. Im Interview spricht Skisprung-Legende Jens Weißflog über die besondere Aufregung vor Olympia und fehlenden Siegeswillen. Mehr

15.02.2014, 15:40 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Sportarzt Aschenbach „Ich bin kein Gegner des Leistungssports“

Der einst aus der DDR geflohene Olympiasieger Hans-Georg Aschenbach setzt sich nach einer Zeit des Schweigens kritisch mit dem Leistungssport auseinander. Im Interview spricht er über Depressionen und seine ehemalige Sportart Skispringen. Mehr

06.01.2012, 11:42 Uhr | Sport

Qualifikation in Oberstdorf Aus der Flugbahn

Die Oberstdorfer Schanze liegt den deutschen Springern, auch wenn Freund und Freitag bei wechselndem Wind die Qualifikation verpatzen. Immerhin hat Martin Schmitt sein Fluggefühl wiedergefunden. Mehr Von Klaus-Eckard Jost, Oberstdorf

29.12.2011, 18:20 Uhr | Sport

Vierschanzentournee Wunder gibt es immer wieder - oder?

Wunderkleid, Winderski, Wunderbindung, Wunderwachs - die Welt der Skispringer dreht sich mehr denn je um die Frage, wer mit dem besten Material ausgerüstet ist. Nun kommt auch die Diskussion um das Athletengewicht wieder auf. Mehr Von Christiane Moravetz, Oberstdorf

30.12.2010, 15:38 Uhr | Sport

Sylvio Kroll im Gespräch Ewald hat entschieden: Daumen hoch oder Daumen runter

Sylvio Kroll war einer der erfolgreichsten deutschen Kunstturner. Vor Beginn des Turnfestes in Frankfurt an diesem Samstag spricht er im F.A.Z.-Interview über Turnfeste in der DDR, die sportliche Wende und die Zeit nach der Karriere. Mehr

30.05.2009, 14:00 Uhr | Sport

Jan Boklöv Clown, Revolutionär und Erfinder des Victory-Stils

Er galt zunächst als Skisprung-Clown, der mit der Tradition brach, und mit Punktabzug bestraft wurde: Jan Boklöv, der Erfinder des V-Stils. Den Parallel-Springern verging erst das Lachen, als der Schwede am 10. Dezember 1988 einen Weltcup gewann. Mehr

10.12.2008, 16:37 Uhr | Sport

Bundestrainer vor Entlassung Skispringer suchen schon Rohweins Nachfolger

Noch vor der Entlassung von Bundestrainer Peter Rohwein hat die Suche nach einem Nachfolger begonnen. Die Leistungen sind ganz einfach nicht ausreichend, urteilte DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller. Die ehemaligen Spitzenspringer Thoma und Weißflog haben allerdings bereits abgewunken. Mehr

25.02.2008, 16:01 Uhr | Sport

Vierschanzentournee Janne Ahonen schreibt Skisprung-Geschichte

Ein turbulenter erster Durchgang wirbelte die Wertung bei der Vierschanzentournee durcheinander. Am Ende feierte Janne Ahonen als erster Skispringer seinen fünften Gesamttriumph. Eine Überraschung gelang indes dem Deutschen Michael Neumayer. Mehr

06.01.2008, 20:04 Uhr | Sport

Vierschanzentournee Altmeister Ahonen steht vor dem Gesamterfolg

Mit einem Sieg beim dritten Springen übernahm Janne Ahonen die Gesamtführung der Vierschanzentournee. Nun steht der Altmeister aus Finnland vor dem letzten Springen am Sonntag vor einem ganz speziellen Triumph. Mehr Von Kathrin Zeilmann, Bischofshofen

05.01.2008, 19:29 Uhr | Sport

Skispringen Erfolgstrainer Reinhard Heß erliegt Krebsleiden

Die große Zeit der deutschen Skispringer ist untrennbar mit seinem Namen verbunden. Unter dem „Erfolgssystem Heß“ gab es Weltmeistertitel, Olympiasiege und zahlreiche Medaillen. Nun erlag Reinhard Heß einem schweren Krebsleiden. Mehr

24.12.2007, 17:24 Uhr | Sport

Skispringen Adam Riese wächst immer noch weiter

Seine Fans halten Skispringer Adam Malysz schon seit 2001 für den Größten. In dem Jahr gewann der 1,69 Meter kleine Mann zum ersten Mal den Weltcup. Die Kristallkugel von Planica, der vierte Titel, bringt ihn endgültig an die Spitze. Außerdem ist er menschlich gereift. Mehr Von Christiane Moravetz

26.03.2007, 18:10 Uhr | Sport

Skispringen Der verzweifelte Kampf um das rätselhafte Fluggefühl

Deutsche Skisprung-Fans haben einst mit den Siegern Weißflog, Hannawald und Schmitt gejubelt. Zuletzt nahmen sie notgedrungen Plazierungen zwischen vier und zehn hin. In diesem Winter sind wohl nicht einmal solche Ergebnisse drin. Mehr Von Christiane Moravetz, Oberstdorf

29.12.2006, 18:46 Uhr | Sport

Vierschanzentournee Deutsche nur Außenseiter

Ein Schüler, ein ehemaliger Klempner und der Harry Potter aus der Schweiz: Die Vierschanzentournee verspricht einen heißen Dreikampf um den Sieg. Für die deutschen Skispringer ist alleine das Dabeisein wohl alles. Mehr

27.12.2006, 13:10 Uhr | Sport

Weißflog im Interview Der Skisprungboom ist nicht genutzt worden

Jens Weißflog spricht im Interview mit der F.A.Z. über vernachlässigte Talente, Trainer ohne Anreize und das verschwundene Lächeln im deutschen Team für die Vierschanzentournee. Seine Nachfolger sieht er von der Weltspitze weit entfernt. Mehr

27.12.2006, 10:46 Uhr | Sport

Interview „Ich kann nicht im Bett liegen und warten, bis die Form kommt“

Der Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog spricht im F.A.Z.-Interview über die Bedeutung des Einklangs von Kopf und Körper und warum es im Skispringen normal ist, nach einem Weltklasse-Jahr zum Mitläufer zu mutieren. Mehr

02.02.2006, 12:50 Uhr | Sport

Vierschanzentournee Doppelsieg für Ahonen und Janda

Jakub Janda und Janne Ahonen haben gemeinsam die 54. Vierschanzentournee geworden. Zum ersten Mal in der Geschichte lagen am Ende zwei Springer mit 1081,5 Punkten absolut gleichauf. Mehr

07.01.2006, 11:57 Uhr | Sport

Martin Schmitt Sondertraining statt Skisprung-Weltcup

Bundestrainer Peter Rohwein hat auf den Tiefflug von Martin Schmitt reagiert und dem viermaligen Weltmeister eine Auszeit für den Skisprung-Weltcup in Engelberg verordnet. Heftige Kritik an Schmitt übte Jens Weißflog. Mehr

12.12.2005, 18:10 Uhr | Sport

Olympia im Fernsehen Ich bin prädestiniert für den Job

Mit zahlreiche ehemaligen Spitzenathleten sowie Harry und Waldi werden ARD und ZDF von den Olympischen Winterspielen in Turin berichten. Insgesamt 350 Stunden gehen die öffentlich-rechtlichen TV-Stationen an 16 Tagen auf Sendung. Mehr

02.12.2005, 15:59 Uhr | Sport

Skispringen Heß und Weißflog kritisieren schnelles Schmitt-Comeback

Vierschanzentournee-Sieger Jens Weißflog und der frühere Bundestrainer Reinhard Heß haben wenig Hoffnung auf eine Rückkehr von Martin Schmitt in die Weltspitze. Beide kritisierten seine schnelle Rückkehr in den Weltcup. Mehr

15.12.2004, 13:15 Uhr | Sport

Sven Hannawald Im Schneckenhaus

Sven Hannawald ist noch längst nicht wieder im normalen Leben angekommen - schon gar nicht in der verrückten Welt des Skispringens. Er hat einen Schritt gemacht, die Richtung seines Weges ist noch nicht erkennbar. Mehr Von Jörg Hahn

13.11.2004, 21:04 Uhr | Sport

Skispringen Das Risiko bleibt, aber das Tabuthema ist keines

Die "Könige der Lüfte" (RTL-Werbeslogan für die Skisprung-Fernsehübertragungen) werden derzeit von reichlich Sorgen zu Boden gezogen. Und die 52. Vierschanzentournee, die auf der neuen Oberstdorfer Schattenbergschanze mit der Qualifikation eröffnet wird, verdichtet den Streß für die Branche noch einmal. Mehr Von Jörg Hahn

26.12.2003, 18:53 Uhr | Sport

Medien Hanni sucht Nanni

Noch keine Spur vom großen Thema 2003. Pfandliebhaber und -gegner streiten ums Dosenchaos. Und „Bild“ hat die Bibel entdeckt. Mehr

03.01.2003, 11:21 Uhr | Feuilleton

Skispringen Weißflog empfiehlt Hannawald schöpferische Pause

Wenn er spürt, dass es keinen Sinn hat, dann soll er eine Pause machen, sagte der viermalige Tourneesieger Weißflog. Mehr

03.12.2002, 19:01 Uhr | Sport

Bosnien-Herzegowina Mehr Friedhöfe als Sportplätze

Zu tief ist in Bosnien-Herzegowina noch immer der Riss zwischen Serben sowie Moslems und Kroaten, als dass Fußballfans für ein Team jubeln können. Mehr

10.10.2002, 17:55 Uhr | Sport

Porträt Helmut Recknagel: Noch mal einen Sprung gelandet

Er ebnete mit Bommelmütze und Holzbrettern für Hannawald und Co. den Weg. Helmut Recknagel war der erste deutsche Olympiasieger im Skispringen. Mehr

20.03.2002, 15:30 Uhr | Sport

Interview Bruno Moravetz: Selbstdarstellung - das ist nicht meine Art"

Er hat nach Behle gesucht und als TV-Reporter Ruhm gefunden. Unbeabsichtigt, wie Bruno Moravetz im Gespräch mit FAZ.NET sagt. Mehr

20.02.2002, 07:00 Uhr | Sport

Skispringen Hannawald zu schwer für den Olympiasieg?

Hat Sven Hannawald Gold gegen Simon Ammann verloren, weil er der schwerere Skispringer von beiden ist? Mehr

15.02.2002, 13:01 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z