Jan Ullrich: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Jan Ullrich

  22 23 24 25 26 ... 47  
   
Sortieren nach

Radsport Ullrich-Helfer Botero verläßt T-Mobile

Jan Ullrich wird 2005 ohne seinen Helfer Santiago Botero auskommen müssen. Der Kolumbianer wechselt von T-Mobile zum Schweizer Team Phonak. Mehr

06.09.2004, 16:53 Uhr | Sport

Spanien-Rundfahrt T-Mobile zum Auftakt der Vuelta Zweiter

In Abwesenheit der Tour-Protagonisten Armstrong und Ullrich hat das Team T-Mobile gleich zum Auftakt der 59. Spanien-Rundfahrt eine weitere Niederlage gegen US-Postal einstecken müssen. Mehr

04.09.2004, 17:41 Uhr | Sport

Radsport Po wund: Jan Ullrich sagt Zürich ab

Offenbar wegen einer ungewohnten Radhose hat sich Jan Ullrich beim Zeitfahren in Athen den Po wundgescheuert und muß auf einen Start beim Weltcuprennen von Zürich verzichten. Mehr

21.08.2004, 17:32 Uhr | Sport

Olympia-Berichterstattung Wer siegt, ist der Verlierer

Halbzeit bei Olympia: Aus Kommentatorensicht eine Reihe von Pleiten, Pech und Pannen, weil hiesige Schwimmer, Fechter, Radfahrer hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Daß andere sie übertreffen, interessiert die Berufskritiker nicht. Mehr Von Andreas Platthaus

21.08.2004, 17:27 Uhr | Feuilleton

Jan Ullrich „Olympia ist nicht das Größte“

Erstaunlich gleichgültig hat Jan Ullrich auf seine schwache Vorstellung im Zeitfahren und den enttäuschenden siebten Platz reagiert. Lapidare Erklärung: Er war zu leicht, zu kraftlos, zu müde nach zuletzt vielen Rennen. Mehr

19.08.2004, 13:29 Uhr | Sport

Einzelzeitfahren Nur Siebter: Jan Ullrich scheitert auch in Athen

Nach der enttäuschenden Tour de France hat Jan Ullrich auch bei den Olympischen Spielen seine Ziele deutlich verfehlt. In seiner Spezialdisziplin, dem Einzelzeitfahren, wurde er nur Siebter. Olympiagold sicherte sich der Amerikaner Tyler Hamilton. Mehr

18.08.2004, 20:14 Uhr | Sport

Zeitfahren Gold-Auftrag an Jan Ullrich: Ich rechne mit Gold

Vor dem Zeitfahren setzt Ullrichs Betreuer Rudy Pevenage auf verbale Offensive. Die 48 Kilometer lange Strecke kommt Ullrich entgegen. Aber auch Michael Rich sagt selbstbewußt: Das ist mein Kurs. Mehr

17.08.2004, 16:42 Uhr | Sport

Straßenrennen Judith Arndt gewinnt Silber und gibt den Effenberg

Was Jan Ullrich nicht geschafft hat, gelang Judith Arndt: Sie erkämpfte Platz zwei im Straßenrennen und sicherte dem deutschen Team die zweite Medaille. Danach ließ sie ihrem Frust freien Lauf - auch gegenüber dem deutschen Radsport-Verband. Mehr

16.08.2004, 11:47 Uhr | Sport

Radsport Bettini gewinnt Hitzerennen - Zabel Vierter

Paolo Bettini hat das olympische Straßenradrennen gewonnen. Nach 224,4 km auf dem Stadtkurs in Athen setzte sich der Italiener durch. Erik Zabel wurde Vierter, Jan Ullrich mußte sich mit Rang 19 begnügen. Mehr

14.08.2004, 20:12 Uhr | Sport

Straßenrennen Alle für Deutschland, alle für Jan Ullrich

Andreas Klöden, Erik Zabel, Jens Voigt, Michael Rich - sie alle sollen am Samstag in seltener Eintracht dafür sorgen, daß Jan Ullrich seinen Olympiasieg im Straßenrennen wiederholen kann. Mehr Von Evi Simeoni, Athen

13.08.2004, 18:46 Uhr | Sport

Fernsehwoche, 14. bis 20. August Höher, schneller, weiter - lauter, schräger, gefährlicher

Als wollte sich die Spielfilm-Fraktion nicht geschlagen geben: Sam Mendes, Robert Altman und Cameron Crowe, Hans-Christian Schmid, Andrea Maria Dusl und Yüksel Yavuz im Programm dieser Fernsehwoche. Mehr

13.08.2004, 18:24 Uhr | Feuilleton

Tennisspieler Nicolas Kiefer

Der Tennisspieler laboriert noch an einer Mittelohrentzündung, die er sich aus Amerika mitgebracht hat. Begleiten auf die Reise nach Athen wird ihn Jan Ullrich - zumindest in Buchform. Mehr

11.08.2004, 19:21 Uhr | Gesellschaft

Radsport Generalprobe geht für Ullrich daneben

Martin Perdiguero hat das siebte von zehn Weltcup-Rennen gewonnen. Der Spanier entschied die Classica San Sebastian in seinem Heimatland für sich. Jan Ullrich nach einem Defekt nicht in die Entscheidung eingreifen. Mehr

07.08.2004, 17:59 Uhr | Sport

Radsport O'Grady gewinnt - Godefroot hat von keiner Krise gehört

Stuart O'Grady hat das Weltcuprennen in Hamburg gewonnen. Erik Zabel wurde Siebter. Jan Ullrich, der ein gutes Rennen fuhr, sah nach dem Krisengespräch mit Teamchef Godefroot lediglich eine Annäherung. Mehr Von Michael Reinsch

01.08.2004, 20:29 Uhr | Sport

Radsport Krisengipfel bringt nur Annäherung

Nach einem Krisengespräch mit Teamchef Godefroot geht Jan Ullrich erwartungsgemäß auch weiterhin für T-Mobile an den Start. Alle Meinungsverschiedenheiten scheinen jedoch noch nicht ausgeräumt zu sein. Mehr

01.08.2004, 15:33 Uhr | Sport

Radsport Aufgerieben

Vor allem den Bahnradfahrern war es zu verdanken, daß die deutsche Bilanz zufriedenstellend ausfiel. Jan Ullrich enttäuschte dagegen. Mehr

01.08.2004, 02:00 Uhr | Sport

Radsport Ullrich gewinnt in Graz

Jan Ullrich hat das Altstadt-Kriterium in Graz gewonnen. Der Rad-Profi des T-Mobile-Team setzte sich zwei Tage nach dem Ende der Tour de France vor dem Österreicher Georg Totschnig durch. Mehr

27.07.2004, 22:15 Uhr | Sport

Tour de France Ullrich ärgert sich maßlos über "Herrn Godefroot"

Beim Radrennstall T-Mobile spitzt sich der Streit zwischen Jan Ullrich und Team-Manager Walter Godefroot zu. Nachdem Godefroot dem Radprofi fehlende Professionalität vorgeworfen hatte, kündigte Ullrich Konsequenzen an. Mehr

27.07.2004, 19:22 Uhr | Sport

Team T-Mobile Klöden lobt Ullrich, Bush lobt Armstrong

Beim Empfang des T-Mobile-Teams in Bonn hat Andreas Klöden bekräftigt, ein loyaler Helfer Jan Ullrichs zu bleiben. Auch Tour-Sieger Lance Armstrong wurde in seiner Heimat gefeiert. Mehr

26.07.2004, 18:28 Uhr | Sport

Pressestimmen „Armstrong - der Tyrann Frankreichs“

So reagierte die internationale Presse auf den sechsten Sieg von Lance Armstrong bei der Tour de France. Mehr

26.07.2004, 12:15 Uhr | Sport

Lance Armstrong Die Lust, der Beste zu sein

Lance Armstrongs vitaler Drang zur Leistungsfähigkeit: Während Jan Ullrich Hindernisse als Schicksal sieht, versteht der Amerikaner das Schicksal als Herausforderung. Mehr Von Michael Reinsch, Paris

26.07.2004, 11:51 Uhr | Sport

Tour: 20. Etappe Belgier Boonen siegt beim Finale der Tour in Paris

Die 91. Tour de France endete auf den Champs Elysees mit einem Showdown der besten Sprinter. Danilo Hondo wurde Dritter, Erik Zabel Fünfter. Lance Armstrong holt seinen sechsten Gesamtsieg. Mehr

25.07.2004, 20:37 Uhr | Sport

Interview Davon wegkommen, daß ich das größte Talent bin

Jan Ullrich über seinen vierten Platz bei der Tour de France, die Dominanz von Lance Armstrong und Vorwürfe, er lebe nicht professionell genug, um den Amerikaner schlagen zu können. Mehr

25.07.2004, 15:30 Uhr | Sport

Tour de France Die zweite Reihe wird für Klöden zur Lieblingsposition

Aus dem Windschatten von Jan Ullrich ins Rampenlicht: Wie es Andreas Klöden bei der Tour schafft, loyal zu bleiben und gleichzeitig zu glänzen. Jetzt winkt Platz zwei. Mehr Von Michael Reinsch

25.07.2004, 14:56 Uhr | Sport

Tour: 19. Etappe Armstrong dominiert, Klöden fängt Basso noch ab

Beim Sieg des Amerikaners im Einzelzeitfahren hat sich Andreas Klöden auf Platz zwei in der Gesamtwertung verbessert. Er war nach 55 Kilometern Tempofahrt Dritter - nur knapp hinter Jan Ullrich. Mehr

25.07.2004, 12:09 Uhr | Sport
  22 23 24 25 26 ... 47  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z