Hein Verbruggen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Doping Die nächsten Enthüllungen warten schon

Gerade wurde der entlarvende Report über die Doping-Vergangenheit des Radsports rund um Lance Armstrong und den Weltverband veröffentlicht. Für diesen Mittwoch sind weitere schlechte Neuigkeiten angekündigt. Mehr

11.03.2015, 08:47 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Hein Verbruggen

1 2 3  
   
Sortieren nach

Kommentar zum UCI-Report Führung nach Gutsherrenart

Im Report des Radsport-Weltverbands wird der Schutz von Lance Armstrong und anderen beschrieben. Doch die Analyse geht weit über den Radsport hinaus. Unter Strukturen von Autokratie, Intransparenz und Vetternwirtschaft leiden auch viele andere Sportverbände. Mehr Von Michael Reinsch

10.03.2015, 08:07 Uhr | Sport

Radsport-Untersuchungsbericht Wie der Weltverband Lance Armstrong schützte

Wie konnte Lance Armstrong dopen, ohne aus dem Verkehr gezogen zu werden? Ein Untersuchungsbericht liefert Erklärungen – und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Radsport-Weltverband. Nicht nur Armstrong bekam eine bevorzugte Behandlung. Mehr

09.03.2015, 08:37 Uhr | Sport

Kronzeuge Jaksche „Promi-Bonus“ bei der Doping-Kontrolle

Jörg Jaksche glaubt Lance Armstrong nach dessen Vorwürfen gegen den früheren UCI-Chef Hein Verbruggen. Der Deutsche spricht von einem „Promi-Bonus“ bei Doping-Kontrollen und „Nicht-Transparenz“ beim Radsport-Weltverband. Mehr

22.11.2013, 14:51 Uhr | Sport

Verbruggen gegen Armstrong Unter den Bus geschubst

Hein Verbruggen wehrt sich per SMS gegen den Vorwurf, Doping vertuscht zu haben - Lance Armstrong kündigt weitere Enthüllungen an. Mehr Von Michael Reinsch

19.11.2013, 17:13 Uhr | Sport

UCI-Ehrenpräsident Verbruggen Heins Welt

Ein Doping-Skandal nach dem anderen ist in die Amtszeit von Hein Verbruggen als Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes gefallen. Doch statt sich in Frage zu stellen, perlt Kritik an ihm ab: „Ich habe ein reines Gewissen.“ Mehr Von Evi Simeoni

25.02.2013, 15:20 Uhr | Sport

Gedopt von 1998 bis 2010 Radprofi Rasmussen packt aus

Der ehemalige Radprofi Michael Rasmussen gesteht, dass er von 1998 bis 2010 „so gut wie ohne Unterbrechung“ gedopt gewesen sei. Seine Enthüllungen zeigten zudem die geheimen Seiten des Radsports. Mehr Von Michael Reinsch

31.01.2013, 17:20 Uhr | Sport

Paul Kimmage im F.A.Z.-Gespräch „Ich war ein Paria im Radsport“

Der ehemalige Radrennfahrer Paul Kimmage schrieb schon 1989 in seinem Buch über Manipulationen und Doping. Nun hat er gegen die aktuelle und die ehemalige Führung des Internationalen Radsportverbandes UCI Anzeige erstattet. Mehr

01.01.2013, 10:12 Uhr | Sport

Dopingkampf im Radsport Angriff des Jedermanns

Jörg Jaksche will mit Gleichgesinnten den Radsport umkrempeln. Vor allem die Funktionäre Pat McQuaid und Hein Verbruggen stehen im Visier der Doping-Gegner. Aber nicht alle Mitstreiter sind willkommen. Mehr Von Rainer Seele

06.12.2012, 16:21 Uhr | Sport

Radsportfunktionär Regenwetter „Der Radsport muss Tabula rasa machen“

Der luxemburgische Radsportfunktionär Jean Regenwetter prophezeit Radsport-Weltverbandspräsident Pat McQuaid das Ende. Die UCI soll sich erneuern - mit dem Niederländer Marcel Wintels als Spitzenmann? Mehr

28.10.2012, 17:20 Uhr | Sport

Fall Lance Armstrong Gelbe Trikots für Ullrich, Klöden und Co.?

An diesem Freitag muss die UCI darüber entscheiden, ob es nach der Aberkennung der sieben Toursiege Nachrücker für Lance Armstrong geben soll. FAZ.NET wollte in einer Umfrage Ihre Meinung wissen. Mehr

26.10.2012, 10:05 Uhr | Sport

Dopingaffäre Armstrong „Sowas darf nie wieder passieren“

Es war eine beispiellose Karriere, es ist ein beispielloser Absturz: Der Radsport-Weltverband erkennt Lance Armstrong wegen Dopings alle sieben Tour-Titel ab. UCI-Boss McQuaid will nicht zurücktreten - und stellt eine Forderung. Mehr

22.10.2012, 16:11 Uhr | Sport

Radsport Regenwetter über der UCI

Der luxemburgische Radsportchef redet Tacheles. Jean Regenwetter attackiert UCI-Präsident McQuaid nicht nur im Fall Armstrong frontal. Der Angreifer steckt derzeit aber selbst in einer misslichen Lage. Mehr Von Rainer Seele, Valkenburg

22.09.2012, 19:21 Uhr | Sport

Lance Armstrong Der Nimbus des Unzerstörbaren

Lance Armstrong hat den Krebs besiegt – und seitdem kann er nur lachen über alle, die sich ihm in den Weg stellen. Auch über die neuen Doping-Vorwürfe von Floyd Landis. Der Radsport braucht Armstrong, und das weiß der mehrfache Toursieger. Mehr Von Evi Simeoni

24.05.2010, 17:39 Uhr | Sport

Sportpolitik Lukrative Pläne eines Großvaters

Was bringen Spezial-Spiele, etwa für Kampfsportarten? Und muss das IOC das Projekt von Hein Verbruggen fürchten? Seine Projekte sind groß dimensioniert: Den ersten Millionen-Plan setzt er bereits im August um. Mehr Von Evi Simeoni, Dubai

27.04.2010, 17:36 Uhr | Sport

Die Flamme ist erloschen Das waren wahrlich außergewöhnliche Spiele

China hat eines der traditionsreichsten westlichen Kultereignisse glanzvoll ausgerichtet, hat Olympia eine neue, perfekt gestylte Oberfläche gegeben. IOC-Präsident Rogge erklärte die wahrlich außergewöhnlichen Spiele um 20.58 Uhr Ortszeit für beendet. Um 21.23 Uhr ging die Flamme aus. Mehr Von Evi Simeoni, Peking

24.08.2008, 20:03 Uhr | Sport

Straßenradrennen Die üblichen Verdächtigen in Atemnot

Die Schleck-Brüder, Valverde, Sastre, Contador, Schumacher, Bettini: die Favoritenliste ist mit hinreichend bekannten Namen gefüllt. Kaum einer, der noch nicht unter Dopingverdacht stand. Da ist es fast zynisch, dass die klimatischen Umstände in Peking die entgegengesetzte Wirkung von Epo haben. Mehr Von Hartmut Scherzer, Peking

09.08.2008, 04:16 Uhr | Sport

Interview mit Hein Verbruggen „Das chinesische Volk ist beleidigt“

Hein Verbruggen ist Präsident der Koordinierungskommission zwischen dem IOC und Bocog. Im F.A.Z.-Interview spricht er über nervende Kritik am IOC und überzogene Erwartungen an den Olympiagastgeber: „Die Menschenrechtsorganisationen schauen nur auf das, was sie nicht bekommen.“ Mehr

05.08.2008, 19:23 Uhr | Sport

Peking Tiananmen für Journalisten wieder frei zugänglich

Ausländische Journalisten dürfen während Olympia auf dem Platz des Himmlischen Friedens nun doch 'spontane' Interviews führen. Nach jüngsten Protesten Pekinger Bürger war die Berichterstattung zwischenzeitlich eingeschränkt worden. Indes irritiert das IOC die große Präsenz von Polizei und Militär in der Olympia-Stadt. Mehr

05.08.2008, 16:31 Uhr | Sport

D'Hont legt nach Jan hat Epo genommen

Der frühere Team-Telekom-Masseur Jef d'Hont hat seine schweren Doping-Vorwürfe gegen Jan Ullrich bekräftigt: Jan hat Epo und Wachstumshormone genommen, hundertprozentig sicher. Ullrich-Manager Strohband verweigerte dazu jeglichen Kommentar. Mehr

06.06.2007, 18:52 Uhr | Sport

Radsport Rad-Präsident Verbruggen findet seinen Nachfolger

Der 55 Jahre alte Ire Pat McQuaid hat am Freitag in Madrid die von Turbulenzen begleitete Wahl zum neuen Präsidenten des Radsport-Weltverbandes gewonnen. Er ist der Favorit des scheidenden Niederländers Hein Verbruggen. Mehr

23.09.2005, 15:32 Uhr | Sport

Rad-WM IOC-Ethikkommission stärkt Verbruggen

Vor der Wahl des neuen Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI hat sich der Bund Deutscher Radfahrer von seiner früheren Präsidentin Sylvia Schenk distanziert. Mehr Von Rainer Seele, Madrid

22.09.2005, 17:04 Uhr | Sport

Kommentar Radfahren nach Gutsherrenart

42 Wahldelegierte sollen in Madrid darüber befinden, wer künftig erster Mann im internationalen Radsport ist. Es könnte, das ist die Hoffnung mancher Mandatsträger, ein Tag des Wandels werden, des Aufbruchs in eine neue Ära. Mehr Von Rainer Seele, Madrid

21.09.2005, 17:01 Uhr | Sport

Rad-WM Der Auszug der Funktionäre

Aus Protest gegen WM-Gastgeber Spanien hat die Verbandsspitze um UCI-Präsident Hein Verbruggen Madrid verlassen. Im eskalierten Machtkampf der Funktionäre werden die Sportler vor ihren Titelkämpfen in den Hintergrund gedrängt. Mehr

20.09.2005, 13:53 Uhr | Sport

Radsport Chefmediziner gab Armstrong-Dokument weiter

Die Dopingaffäre um Lance Armstrong ist wohl durch den Chefmediziner des Internationalen Radsport-Verbandes, Leon Schattenberg, ins Rollen geraten. Der Niederländer erklärte, er selbst habe ein Dokument an einen Journalisten weitergegeben. Mehr

17.09.2005, 16:57 Uhr | Sport
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z