Caster Semenya: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

800-Meter-Olympiasiegerin Semenya spielt jetzt auch Fußball

Auf den Spuren von Usain Bolt: Die 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya sucht eine neue Herausforderung beim Fußball. Dazu verleitet könnte sie auch eine umstrittene Regel des Leichtathletikverbandes haben. Mehr

06.09.2019, 13:41 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Caster Semenya

1 2
   
Sortieren nach

Der Fall Semenya Das Ende einer Laufbahn

Caster Semenya wird ihren Titel bei der Leichtathletik-WM nicht verteidigen können. Eine kurze Mitteilung eines Schweizer Bundesgerichts könnte das Ende einer schmerzensreichen Laufbahn der 800-Meter-Läuferin bedeuten. Mehr Von Michael Reinsch

31.07.2019, 21:29 Uhr | Sport

Fall Caster Semenya Schweizer Bundesgericht kippt Aufhebung der Testosteron-Regel

Niederlage für zweimalige Olympiasiegerin: Nach der „Testosteron-Regel“ der IAAF dürfen intersexuelle Läuferinnen wie Caster Semenya über gewisse Distanzen nur dann starten, wenn sie ihren erhöhten Testeronspiegel unter einen Grenzwert drücken. Mehr

30.07.2019, 20:39 Uhr | Sport

Fall Caster Semenya Startrecht nach Kastration

Die IAAF hat Caster Semenya nach ihrem Sieg in Berlin 2009 eine Operation nahegelegt zur Aufhebung ihrer Laufsperre. Vier Athletinnen unterzogen sich der Tortur. Ein früherer Funktionär spricht von einem Zwangssystem. Mehr Von Christoph Becker

26.06.2019, 14:05 Uhr | Sport

Fall Caster Semenya Die Würde ist unantastbar

Der Leichtathletik-Weltverband lässt Caster Semenya wegen ihres hohen Testosteronlevels nur noch nach einer Hormontherapie an bestimmten Frauen-Rennen teilnehmen. Warum nimmt sich der Sport nicht Basketball zum Vorbild? Ein philosophischer Gastbeitrag. Mehr Von Volker Schürmann

05.06.2019, 15:03 Uhr | Sport

Testosteron-Level für Läuferin Bundesgericht setzt Regeln im Fall Semenya aus

Hormontherapie oder Startverbot – vor diese Entscheidung hatten Leichtathletik-Weltverband und Cas die intersexuelle Läuferin mit einem Testosteron-Limit gestellt. Caster Semenya klagte – und erringt nun einen Teilerfolg. Mehr Von Christoph Becker

03.06.2019, 18:57 Uhr | Sport

Streit um Hormonwerte Semenya zieht vor Schweizer Bundesgericht

Der Internationale Sportgerichtshofes Cas entschied gegen die Läuferin aus Südafrika im Streit um ihre Hormonwerte. Nun wehrt sich Caster Semenya gegen das Urteil – und zieht vor das Schweizer Bundesgericht. Mehr

29.05.2019, 21:03 Uhr | Sport

Leichtathletik Semenya weicht aus

Nach ihrer Niederlage vor dem Cas unterzieht sich Caster Semenya keiner Hormontherapie. Stattdessen weicht die Südafrikanerin von ihrer Paradestrecke 800 Meter auf die längere Distanz aus. Mehr

21.05.2019, 14:58 Uhr | Sport

Intersexuelle Läuferin Berufung in Sachen Semenya

Südafrika kündigt Berufung gegen das Cas-Urteil im Fall Semenya an. Die Läuferin lehnt eine Hormontherapie vehement ab. Ihre Unterstützer bezeichnen die Regelung als sexistisch oder rassistisch. Mehr

13.05.2019, 17:39 Uhr | Sport

Traditioneller Antagonismus Was sind eigentlich Frauen?

Sind Frauen Menschen, die Kinder kriegen, ihre Tage kriegen, in der Stunde ein Fünftel weniger verdienen als Männer? Schwierige Fragen, sogar am Muttertag. Nur im Sport konnte man verlässliche Angaben machen. Doch die Lage hat sich verkompliziert. Mehr Von Evi Simeoni

12.05.2019, 10:56 Uhr | Sport

Interview zum Fall Semenya „Das ist inverses Doping“

Die Leichtathletin Caster Semenya soll künftig Hormone einnehmen, um ihren Testosteronspiegel zu senken. Der Präsident der Bundesärztekammer hält das für falsch. Im F.A.Z.-Interview begründet Frank Ulrich Montgomery seine Empfehlung. Mehr Von Christoph Becker

09.05.2019, 10:48 Uhr | Sport

Intersexuelle Läuferinnen Der große Unterschied

In der Leichtathletik geht es um biologische Tatsachen. Frauensport ist ein Schutzraum, der bewahrt werden muss – Gedanken zum Umgang mit Caster Semenya. Mehr Von Evi Simeoni

08.05.2019, 14:07 Uhr | Sport

Läuferin Caster Semenya „Wie zum Teufel soll ich Schluss machen?“

Um weiter auf ihrer Strecke laufen zu können, soll die hyperandrogene Olympiasiegerin Medikamente schlucken. Doch Caster Semenya lehnt die Einnahme von Hormonen ab. Die Frage nach einem Karriereende beantwortet sie deutlich. Mehr Von Michael Reinsch

04.05.2019, 16:23 Uhr | Sport

Urteil zu Caster Semenya Zwang zum Herunter-Dopen

Der Cas hat entschieden: Die Natur kann zu unfair sein, Leichtathletinnen wie Caster Semenya müssen sich herunterdopen. Das so abgesegnete Regelwerk trägt groteske Züge. Mehr Von Christoph Becker

01.05.2019, 21:00 Uhr | Sport

Urteil gegen Caster Semenya „Diskriminierung ist notwendig“

Der Internationale Sportgerichtshof segnet das Regelwerk der IAAF ab: Olympiasiegerin Caster Semenya soll künftig in ihren Hormonhaushalt eingreifen, wenn sie ein Rennen über 800 Meter laufen möchte. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

01.05.2019, 18:01 Uhr | Sport

Testosteron-Regel UN stärkt Semenya den Rücken

Im Streit um die Einführung eines Testosteron-Grenzwerts für Leichtathletinnen nehmen sogar die Vereinten Nationen Stellung. Sie verurteilen das Vorgehen, bei dem es vor allem um den prominenten Fall der Läuferin Caster Semenya geht. Der Sportgerichtshof will im April urteilen. Mehr

22.03.2019, 13:23 Uhr | Sport

Testosteron-Grenzwert Ein monumentales Urteil für den Frauensport

Der Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes stellt klar: Das Urteil des Sportgerichtshof zum Umgang mit Hyperandrogenämie wird verbindlich sein. Je nach Ausgang hätte dies weitreichende Konsequenzen. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

14.02.2019, 12:01 Uhr | Sport

Läuferin Caster Semenya „Ich bin eine Frau, und ich bin schnell“

Der Leichtathletik-Verband hat einen neuen Grenzwert für Testosteron bei Frauen eingeführt. Die Südafrikanerin Caster Semenya muss nun Medikamente nehmen, will sie weiter starten. Doch dabei geht es um ein größeres Thema. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

06.09.2018, 08:34 Uhr | Sport

Leichtathletik Harting Zweiter in Paris - Samba glänzt

Spitzenleichtathletik in Paris: Christoph Harting überzeugt mit dem Diskus. Und ein Hürdenläufer sorgt für den Höhepunkt des Abends. Mehr

30.06.2018, 22:24 Uhr | Sport

Leichtathletik Neues Startrecht bremst Caster Semenya

Auf den Mittelstrecken der Leichtathletik gelten künftig wieder Limits für Läuferinnen mit hohen natürlichen Testosteronwerten. Damit wird auf die Debatte über Intersexualität reagiert. Mehr

26.04.2018, 13:58 Uhr | Sport

Leichtathletik-WM Bewegender Abschied von Usain Bolt

Ein ereignisreicher Tag in London: Nach seiner tragischen letzten Runde wird Usain Bolt im Olympia-Stadion verabschiedet, Südafrika und Amerika dürfen sich über Medaillen freuen – die deutschen Frauen gehen derweil leer aus. Mehr

14.08.2017, 01:42 Uhr | Sport

Läuferin Caster Semenya „Wenn ich pinkele, pinkele ich wie eine Frau“

Die Diskussionen um Läuferin Caster Semenya nehmen kein Ende. Hohe Testosteronwerte sollen ihr Vorteile verschaffen. Nach der WM beschäftigt sich das höchste Sportgericht mit dem Fall. Mehr Von Michael Reinsch, London

07.08.2017, 19:54 Uhr | Sport

Geschlecht und Fairness Testosteron- und andere Klassen

Caster Semenya ist längst ein Symbol geworden für die Uneindeutigkeit in Gender-Fragen – es gibt eben mehr als zwei Geschlechter. Doch soll es für absolute Fairness eine Testosteron-Einteilung in Kategorien geben? Mehr Von Michael Reinsch

11.07.2017, 13:25 Uhr | Sport

Rio de Janeiro Umstrittene Läuferin Semenya stürmt zu Olympia-Gold

Caster Semenya demonstriert ihre Überlegenheit beim 800-Meter-Rennen. Die kantige Läuferin aus Südafrika stand immer wieder im Mittelpunkt einer Geschlechterdebatte. Mehr

21.08.2016, 05:13 Uhr | Sport

Läuferin aus Südafrika Der Fall Semenya entzweit die Leichtathletik

Natürliche Gabe oder unfairer Vorteil? Caster Semenya dominiert die 800 Meter nach Belieben – weil sie angeblich weder Mann noch Frau ist. Zu einem möglichen Weltrekord in Rio hat die Läuferin eine ganz eigene Meinung. Mehr Von Michael Reinsch, Rio de Janeiro

20.08.2016, 22:13 Uhr | Sport

Leichtathletik-WM Disqualifikation erhitzt die Gemüter

Die meisten deutschen Athleten erreichen bei den Vorkämpfen der Leichtathletik-WM am Mittwochmorgen ihre Ziele. Nur einer ist stinksauer. Mehr

26.08.2015, 10:13 Uhr | Sport

Caster Semenya Gedemütigt und vergöttert

Caster Semenya ist weder Mann noch Frau. In ihrem Heimatland Südafrika ist die 800-Meter-Weltmeisterin von 2009 immer noch ein Idol – obwohl sie immer langsamer läuft. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

24.07.2015, 11:04 Uhr | Sport

Intersexualität Mein Freund Gerda

Ein Kind kommt mit Hoden und Gebärmutter zur Welt. Die Ärzte sagen, sie könnten es entweder zum Mädchen oder zum Jungen operieren. Die Eltern wollen das nicht. Ihr Kind ist beides. Mehr Von Eva Berendsen

26.10.2013, 14:47 Uhr | Gesellschaft

Leichtathletik Zurück aus der Hölle

Pamela Jelimo war ausgebrannt, Caster Semenya gebrandmarkt - zwei junge Frauen mit Vergangenheit wollen in London Olympiasiegerin über 800 Meter werden. Eine Altmeisterin traut ihnen sogar den seit drei Jahrzehnten ungebrochenen Weltrekord zu. Mehr Von Michael Reinsch, Ostrava

31.05.2012, 12:42 Uhr | Sport

Caster Semenya ist zurück Eine Läuferin wie jede andere

Caster Semenya ist zurück. Die Weltmeisterin über 800 Meter in Berlin, die Läuferin, an deren Weiblichkeit erhebliche Zweifel bestanden, tritt bei der WM in Daegu als eine unter vielen an. Ihre Zeiten sind längst nicht so gut wie vor zwei Jahren. Mehr Von Achim Dreis, Daegu

01.09.2011, 15:23 Uhr | Sport

Kernsport-Kolumne Bafana Bafana

Ein Läufer ohne Beine und eine Läuferin mit nicht klar definiertem Geschlecht: die Regenbogennation Südafrika zeigt sich bei der Nominierung ihrer Leichtathleten zur WM in Südkorea als integratives Team. Mehr Von Achim Dreis

11.08.2011, 10:00 Uhr | Sport

Diamond-League-Finale Gay glänzt, Mohr fliegt, Vlasic posiert

In Brüssel stellt Sprinter Gay seine glänzende Spätform einmal mehr unter Beweis. Stabhochspringer Mohr präsentiert sich nach einer schwachen EM in starker Form. Und Hochspringerin Vlasic setzt ihre Siegesserie fort. Mehr

28.08.2010, 14:46 Uhr | Sport

Caster Semenya Kommentar abgelehnt

Also doch eine Frau. Caster Semenya startet an diesem Sonntag wieder in Berlin. Dort wurde sie im vergangenen Jahr Weltmeisterin über 800 Meter. Es folgten entwürdige Erfahrungen. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

22.08.2010, 12:00 Uhr | Sport

Fall Semenya Offene Fragen

Der Leichtathletik-Weltverband lässt Caster Semenya laufen. Die Erklärung ist indes geheimnisvoll. Möglicherweise musste sich die Südafrikanerin einem operativen Eingriff unterziehen. Mehr Von Michael Reinsch

07.07.2010, 21:40 Uhr | Sport

Leichtathletik Weltmeisterin Semenya darf wieder starten

Uneingeschränkte internationale Wettkampferlaubnis für Caster Semenya: Die südafrikanische 800-Meter-Weltmeisterin Caster Semenya darf wieder starten. Die medizinischen Details der Untersuchung sind vertraulich und werden nicht kommentiert. Mehr

06.07.2010, 18:12 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z