Ante Sapina: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bundestag reformiert Gesetz Fünf Jahre Gefängnis bei Sportwettbetrug

Nun gibt es in Deutschland den Straftatbestand des Sportwettbetrugs. Sportlern, Trainern und Schiedsrichtern drohen bei Manipulationen künftig harte Strafen. Mehr

10.03.2017, 08:27 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Ante Sapina

1 2
   
Sortieren nach

Kontakt zu Wettbetrügern? Weshalb die Uefa gegen Davor Śuker ermittelt

Weil er für den verurteilten Wettbetrüger Sapina Geld auf Europapokalspiele gesetzt haben soll, untersucht die Uefa das Treiben des kroatischen WM-Torschützenkönigs von 1998. Zwar bestreitet Davor Suker die Vorwürfe – doch die Hinweise sollen eindeutig sein. Mehr

29.06.2015, 12:19 Uhr | Sport

Fußball-Wettskandal Haftstrafe für Ante Sapina verkürzt

Einst wurde Ante Sapina im Fußball-Wettskandal zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. In der Neuauflage des Verfahrens wird seine Strafe nun vom Bochumer Landgericht reduziert. Mehr

14.04.2014, 12:57 Uhr | Sport

Sapina, Mafia und Zocker aus Asien Eine Reise in die Welt der Wettbetrüger

Für Ante Sapina beginnt vor dem Bochumer Landgericht das „Rückspiel“ im Verfahren um den Wettskandal. Benjamin Best beschreibt in seinem Buch die Hilflosigkeit von Strafverfolgern und Verbänden. Mehr Von Christoph Becker

04.12.2013, 19:23 Uhr | Sport

Fußball-Wettskandal von 2009 Milan Sapina soll ins Gefängnis

Das Bochumer Landgericht verurteilt im vierten Prozess um den Fußball-Wettskandal von 2009 den Bruder von Ante Sapina, Milan, wegen Beihilfe zum versuchten Betrug zu zehn Monaten Haft ohne Bewährung. Mehr

18.03.2013, 18:19 Uhr | Sport

Wettbetrug Das große Wettfischen

Der organisierte Wettbetrug gilt als größte Bedrohung des Sports. Kriminelle Banden in Asien haben ein System organisiert, das mit Hilfe eines ausgeklügelten Agentennetzes Milliardenumsätze produziert. Die Täter gehen keine großen Risiken ein. Wer auspackt, lebt gefährlich. Mehr Von Michael Ashelm und Christoph Becker

09.02.2013, 12:16 Uhr | Sport

Wettbetrug Prozess gegen Sapina muss neu verhandelt werden

Der Prozess gegen den zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilten Fußball-Wettbetrüger Ante Sapina muss zum Teil neu verhandelt werden, entschied der Bundesgerichtshof. Mehr

20.12.2012, 13:05 Uhr | Sport

Italienischer Fußballsumpf „Das ist eine unendliche Liste“

Im Skandal um den ehemaligen Nationalspieler Beppe Signori sei bislang nur die „Spitze des Eisbergs“ sichtbar, behaupten Insider. Der italienische Fußball scheint ein kulturelles Problem zu haben - mancher sagt, es liege am italienischen Wesen. Mehr Von Julius Müller-Meiningen, Mailand

29.06.2011, 10:36 Uhr | Sport

Fußball-Wettskandal Fünfeinhalb Jahre Haft für Sapina

Die Urteile sind gesprochen: Ante Sapina und Marijo Cvrtak sind zu je fünf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Mittäter Dragan M. erhält eine Bewährungsstrafe. Doch auch nach dem Urteil bleiben die Aussichten aufs internationale Wettgeschäft trübe. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

19.05.2011, 20:40 Uhr | Sport

Sapina-Prozess Liste der betroffenen Spiele

Der Wettskandal-Prozess gegen Ante Sapina und seine Komplizen hat sich mit 47 Partien beschäftigt, die unter Manipulationsverdacht stehen. Auch WM-Qualifikation und Champions-League waren betroffen. Mehr

19.05.2011, 17:57 Uhr | Sport

Wettskandal Sapinas Strategiespiel geht nicht auf

Wettpate Ante Sapina ist seinem Ruf als Zocker wieder einmal gerecht geworden. Nach seinem Geständnis spielte Sapina am voraussichtlich vorletzten Verhandlungstag noch einmal auf Zeit. Vergeblich. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Mehr

16.05.2011, 18:24 Uhr | Sport

Prozess im Wettskandal Nachts eingesperrt – zum Zocken

Marijo Cvrtak und Ante Sapina haben offenbar schon früher als bislang bekannt gemeinsame Sache gemacht. 2007 habe er bei einer Wette auf das EM-Qualifikationsspiel Norwegen gegen Malta 10.000 Euro gewonnen, so Cvrtak: „Das war Antes Spiel.“ Mehr Von Christoph Becker, Bochum

05.05.2011, 19:01 Uhr | Sport

Fußball-Wettprozess Ante Sapina kommt auf freien Fuß

Ante Sapina darf die Untersuchungshaft verlassen - trotz des nicht greifbaren Geldes und seiner Staatsangehörigkeit. Beim Verlassen des Zellentrakts in Bochum stehen dem Angeklagten im Wettskandal Tränen in den Augen. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

15.04.2011, 22:07 Uhr | Sport

Wettskandal Berufsberatung für Sapina

Ante Sapina wird im Prozess zum Fußball-Wettskandal zum Muster-Angeklagten. Der Wettbetrüger packt in großem Stil aus. Bei seinem Richter macht er dadurch scheinbar Eindruck. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

07.04.2011, 17:21 Uhr | Sport

Wettbetrug im Fußball Die letzte Chance?

Im Bochumer Wettskandal-Prozess deutet sich ein zügiges Ende an. Für die Zeit nach Sapina und Co. denkt der Fußball mal wieder darüber nach, wie sich Betrug vermeiden lässt. Schon jetzt steht fest: Auf den Staat allein sollte sich keiner verlassen. Mehr Von Christoph Becker

01.04.2011, 23:26 Uhr | Sport

Wettskandal Geselligkeit, Glaube, Gier

Ante Sapina entdeckte schon als Teenager sein Talent für Sportwetten. Damals ging es um 30 Mark. Später um Hunderttausende. Jetzt steht er wieder vor Gericht. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

28.03.2011, 10:29 Uhr | Sport

Wettskandal Vor dem Scherbenhaufen seiner Wetterei

Die Anklageschrift im Prozess gegen die mutmaßlichen Wettbetrüger Ante Sapina und Co. umfasst 287 Seiten. Der Umsatz der illegalen Spielerbande war gewaltig, der Gewinn enorm, und die Tatbeteiligten sollen aus Mannschaften in 18 Ländern kommen. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

21.03.2011, 17:22 Uhr | Sport

Sportwetten Die große Gier

Das System des Wettbetrugs läuft wie geschmiert, und es funktioniert, im Vergleich mit anderer organisierter Kriminalität, ziemlich gewaltlos. Ein Blick hinter die Kulissen. Mehr Von Christoph Becker

02.02.2011, 07:07 Uhr | Sport

Ante Sapina Der bekannteste Wettpate im Land ist zurück

Der aus dem Hoyzer-Prozess bekannte Ante Sapina manipulierte auch nach seiner Haftentlassung Spiele. Ausführlich schildert er seine Rolle im aktuellen Wettskandal. Die Dimensionen sind groß. Dabei belastet er „Häuptling“ Cichon. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

05.01.2011, 23:04 Uhr | Sport

Fußball-Wettskandal Bluffs und Doppelbluffs

312 Spiele sind derzeit Gegenstand der Untersuchungen im Fußball-Wettskandal. Wenigstens die Bundesliga verschonen die Wettpaten offenbar. Manipulation sei dort zu teuer, sagt ein Hauptzeuge im letzten Prozesstag vor Weihnachten. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

20.12.2010, 17:54 Uhr | Sport

Wettbetrug im Fußball Riskante Querpässe

Geld für Jugendliche, Amateure als Freunde - der Bochumer Prozess zeigt die Muster des Fußball-Betrugs auf. Das Geschäft ist äußerst lukrativ und ist in Deutschland offenbar erstaunlich simpel aufzuziehen. Ohne Gewalt, aber mit guten Kontakten in die Provinz sollen die Betrüger Millionen gemacht haben. Mehr Von Christoph Becker, Bochum

11.10.2010, 07:00 Uhr | Sport

Prozess im Wettskandal Vielleicht nur die Spitze des Eisberges

In Bochum beginnt der erste Prozess im größten bislang bekannten Wettskandal im europäischen Fußball. Neben den vier Angeklagten sitzen weitere maßgeblich verstrickte Verdächtige weiter in Untersuchungshaft. Schon vor dem Prozess ist klar: Der Fußball wird die Zocker nicht wieder los. Mehr Von Christoph Becker

06.10.2010, 10:25 Uhr | Sport

Wettskandal Auch Tennis und Basketball unter Verdacht

Neben dem Fußball könnten auch die Basketball-Bundesliga (BBL) und das Tennis vom europäischen Wettskandal betroffen sein. Laut „Spiegel“ finden sich in den Unterlagen der ermittelnden Staatsanwaltschaft Bochum entsprechende Verdachtsmonente. BBL-Geschäftsführer Pommer spricht von einer „bedrückenden Situation“. Mehr

28.11.2009, 14:46 Uhr | Sport

Manipulierte Fußballspiele Eine juristische Knobelaufgabe

32 Begegnungen aus dem deutschen Fußball stehen unter Manipulationsverdacht. Da stellt sich zusätzlich zur sportlichen Aufregung die Frage nach den wirtschaftlichen und juristischen Auswirkungen. Es ist keineswegs selbstverständlich, dass solche Schiebereien überhaupt strafbar sind. Mehr Von Joachim Jahn und Carsten Knop

23.11.2009, 08:16 Uhr | Sport

Sportwetten Das Geschäft mit der Hoffnung

Der Anbieter Bwin steuert seine Sportwetten von Gibraltar aus. Betrugsfälle sollen mit einem Sicherheitssystem vermieden werden. Doch den kriminellen Strippenziehern auf die Schliche zu kommen, fällt schwer, wie der aktuelle Uefa-Skandal zeigt. Mehr Von Michael Wittershagen, Gibraltar

04.12.2007, 14:20 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z