https://www.faz.net/-gtl-84pl2

Aufschlagrekord : Karlovic serviert 45 Asse

  • Aktualisiert am

Serve, ohne volley: Ivo Karlovic fackelt nicht lange beim Rasen-Tennis Bild: AP

Er ist 2,11 Meter groß und hat dank seiner Reichweite ohnehin Vorteile beim Aufschlag. Doch nun hat sich Tennisprofi Ivo Karlovic beim Turnier in Halle selbst übertroffen.

          1 Min.

          Ivo Karlovic hat bei seinem Viertelfinal-Sieg in Halle einen Aufschlag-Rekord aufgestellt. Der 2,11 Meter große Tennisprofi aus Kroatien schlug am Freitag in der Partie gegen den Tschechen Tomas Berdych 45 Asse und überbot damit nach Angaben der Spielerorganisation ATP die Bestmarke für Matches über zwei Gewinnsätze. Karlovic teilte sich den bisherigen Rekordwert von 44 Assen mit dem ehemaligen australischen Profi Mark Philippoussis. „Es ist großartig, dass ich das geschafft habe“, sagte der Weltranglisten-27. nach seinem 7:5, 6:7 (8:10), 6:3-Sieg gegen den an Nummer drei gesetzten Berdych.

          Erst mit dem allerletzten Punkt gelang ihm bei seinem zweiten Matchball das 45. Ass. „Daran habe ich während des Spiels nicht gedacht und wusste es auch bis zum Schluss nicht“, sagte Karlovic. „Ich wusste zwar, dass es viele Asse waren, aber dass ich den Rekord geknackt habe, war mir erst nach dem Match bewusst.“

          Kerber erfolgreich in Birmingham

          Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist unterdessen beim WTA-Turnier in Birmingham in das Halbfinale eingezogen und zeigt sich gut eine Woche vor Wimbledon-Start in starker Form auf Rasen. Die 27-Jährige aus Kiel gewann am Freitag bei der mit 731.000 US-Dollar dotierten Vorbereitungs-Veranstaltung auf den Grand-Slam-Klassiker in London gegen die Tschechin Katerina Siniakova 6:2, 6:4.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erzbischof von Köln: Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche

          Missbrauch im Erzbistum Köln : Wie Kardinal Woelki das Vertrauen verlor

          Das Missbrauchsgutachten sollte den Konflikt zwischen Kardinal Woelki und den Gläubigen in seinem Erzbistum entschärfen. Aber das Gegenteil trat ein. Der Graben wurde immer tiefer. Die F.A.Z. dokumentiert die wichtigsten Stationen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.