https://www.faz.net/-gtl-6otgt

Tennis : Martina Navratilova wirft Michael Stich „Sexismus“ vor

  • Aktualisiert am

47 - na und? Siegerin Martina Navratilova Bild: REUTERS

Der frühere Wimbledonsieger hatte die Siege von Navratilova gegen jüngere Gegnerinnen als „schreckliches Zeichen für das Damen-Tennis“ bezeichnet.

          1 Min.

          Die amerikanische Tennisspielerin Martina Navratilova (47) hat dem ehemaligen deutschen Tennis-As Michael Stich „Sexismus“ vorgeworfen.

          Stich hatte die Siege von Navratilova gegen jüngere Gegnerinnen als „schreckliches Zeichen für das Damen-Tennis“ bezeichnet. „Das ist eine sexistische Reaktion. Vor wenigen Tagen hat Goran Ivanisevic nach zwei Jahren Pause die dritte Runde in Wimbledon erreicht - ist das dann eine Krise des Männer-Tennis?“, sagte Navratilova der Prager Zeitung „Mlada fronta Dnes“.

          Einzig bei weiblichen Sportlern rede man abwertend über das Alter, kritisiere die gebürtige Tschechin. „Als Michael Jordan in die NBA zurückkehrte und erfolgreich war, zweifelte niemand an seiner Leistungsfähigkeit. Niemals war das Frauen-Tennis stärker als jetzt. Die Leute sollen auf meine Spielweise schauen, nicht auf mein Alter“, sagte Navratilova. Sie war am Samstag von der amerikanischen Teamleitung für die Olympischen Spiele in Athen nominiert worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf dem Weg zur Pressekonferenz: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

          EU-Konferenz : Regierungen wollen unnötige Reisen einschränken

          Die Grenzen im Binnenmarkt bleiben offen, doch sollen die Regeln noch strenger werden. Insbesondere für Menschen, die in Hochrisikogebieten leben. Genau dafür hatte sich Bundeskanzlerin Merkel stark gemacht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.