https://www.faz.net/-gtl-usgp

Tennis : Kohlschreiber verpasst Finaleinzug

  • Aktualisiert am

Ausgeschieden: Philipp Kohlschreiber Bild: dpa

Philipp Kohlschreiber hat bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle den Einzug ins Finale verpasst. Der Bamberger unterlag im Halbfinale Marcos Baghdatis aus Zypern in zwei Sätzen.

          1 Min.

          Der Siegeszug von Philipp Kohlschreiber beim Rasen-Tennisturnier im westfälischen Halle ist im Halbfinale gestoppt worden. Der 23-jährige Augsburger unterlag am Samstag Marcos Baghdatis (Zypern) in zwei Sätzen 6:7 (1:7), 4:6. Gegen den Zyprioten zeigte Kohlschreiber nur phasenweise die starke Leistung, mit der er im Viertelfinale den an Nummer drei gesetzten Amerikaner James Blake besiegt hatte.

          Baghdatis trifft an diesem Sonntag im Endspiel (14 Uhr, im FAZ.NET-Liveticker) auf den Vorjahresfinalisten Tomas Berdych, der im ersten Halbfinale den Finnen Jarkko Nieminen 7:6 (7:5), 6:4 bezwungen hatte.

          „Hektisch und zu verkrampft“

          Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber erwischte im Spiel gegen Baghdatis einen schwachen Start. Gleich sein erstes Aufschlagspiel gab er ab und lag schnell 0:3 hinten. Doch im fünften Spiel gelang auch Kohlschreiber ein Break, er brachte danach ebenso wie der Zypriote seine Aufschlagspiele durch und kämpfte sich bis in den Tiebreak. Den verlor er allerdings 1:7. „Er ist ein bisschen hektisch und wirkt zu verkrampft“, kommentierte Trainer Markus Wislsperger das Bemühen Kohlschreibers von der Tribüne aus.

          Mehr Konstanz zeigte Kohlschreiber zu Beginn des zweiten Satzes, in dem er allerdings wie im ersten Durchgang einige Breakchancen nicht nutzte. Die Vorentscheidung zu Gunsten von Baghdatis, der in diesem Jahr bei den ATP-Turnieren in Hamburg und München noch gegen Kohlschreiber verloren hatte, fiel im siebten Spiel. Dort gelang ihm das Break zur 4:3-Führung, am Ende gewann er den Satz mit 6:4.

          An seinem 22. Geburtstag trifft Baghdatis nun im Finale des mit 680.250 Euro dotierten ATP-Turniers am Sonntag auf den Weltranglisten-Zwölftem Berdych. Im bislang einzigen Aufeinandertreffen dieser beiden Spieler behielt Baghdatis die Oberhand gegen den 21-jährigen Tschechen. Berdych unternimmt nach seiner Finalniederlage im Vorjahr in Halle gegen den Schweizer Roger Federer den zweiten Anlauf auf seinen ersten Turniersieg auf Rasen.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Im Namen Taiwans: Das Repräsentationsbüro in Vilnius

          Ärger wegen Taiwan-Büro : Wenn China Fliegen fängt

          Peking straft das kleine Litauen für die Eröffnung eines Taiwan-Büros ab. Den chinesischen Zorn haben auch schon Kanada und Australien in anderen Fällen zu spüren bekommen. Welche Erfahrung hat man dort gemacht?