https://www.faz.net/-gtl-6qtna

Tennis : Henin im Leipziger Finale, Clijsters verletzt

  • Aktualisiert am

Die Weltranglistenerste Kim Clijsters aus Belgien hat im Halbfinale des mit 585.000 Dollar dotierten WTA-Turniers in Leipzig eine schwere Bänderdehnung erlitten. Das Finale bestreiten Justine Henin-Hardenne und die Russin Anastasia Miskina.

          1 Min.

          Die Weltranglistenerste Kim Clijsters aus Belgien hat im Halbfinale des mit 585.000 Dollar dotierten WTA-Turniers in Leipzig eine schwere Bänderdehnung erlitten.

          Das sagte Turnierdirektor Henner Ziegfeld, nachdem sich Clijsters in der Leipziger Uni-Klinik einer intensiven medizinischen Kontrolle unterzogen und das Krankenhaus an Krücken gehend verlassen hatte. Ob die 20jährige Anfang Oktober beim Turnier in Filderstadt wieder aufschlagen kann, ist offen. Clijsters ließ ausrichten, daß sie dieses Ziel nicht aus den Augen verloren habe.

          Die Belgierin war im Halbfinale gegen die Russin Anastasia Miskina beim Stand von 7:5, 4:3 mit dem rechten Fuß umgeknickt und hatte das Match wenig später beim 4:4 vorzeitig beendet. Miskina trifft am Sonntag im Endspiel auf die Weltranglistenzweite Justine Henin-Hardenne, die sich gegen Maria Vento-Kabchi (Venezuela) 6:0, 6:3 durchsetzte.

          Weitere Themen

          Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.