https://www.faz.net/-gtl-3ozo

Tennis : Anna Kurnikowa hofft auf ersten Titel

  • Aktualisiert am

Halbfinalsieg: Anna Kurnikowa Bild: AP

Tennis-Model Anna Kurnikowa steht im Finale des WTA-Turniers in Schanghai. Dort trifft die 21-Jährige auf die favorisierte Anna Smashnova aus Israel.

          1 Min.

          Anna Kurnikowa darf wieder mal auf den ersten Turniererfolg im Einzel hoffen. Nach einem 6:4, 7:5-Sieg gegen Ai Sugiyama (Japan) steht die Russin im Finale des mit 140.000 Dollar dotierten WTA-Turniers in Schanghai.

          Dort trifft die 21-Jährige auf die an Position eins gesetzte Anna Smashnova aus Israel. Smashnova bezwang im Halbfinale Angelique Widjaja (Indonesien) 6:1, 6:1. Für Kurnikowa ist es das erste Finale seit der Zweisatzniederlage im Moskauer Heimspiel gegen Martina Hingis (Schweiz) im Jahr 2000. „Ich denke nicht an meinen ersten Turniersieg. Ich denke einfach nur an das nächste Match, versuche für mich zu spielen und Spaß auf dem Platz zu haben“, sagte die Russin und versuchte die Chance zu relativieren, erstmals seit Beginn ihrer Profi-Karriere 1995 ein WTA-Turnier zu gewinnen.

          Ihre Erfolglosigkeit auf dem Tennisplatz hatte der viel fotografierten Kurnikowa den Spott eingetragen, mehr Model denn Sport-Profi zu sein. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Finalistinnen vom Sonntag hatte Anna Kurnikowa Anfang August das Viertelfinale in San Diego in drei Sätzen für sich entschieden.

          Seltenes Bild: Tennis-Model Anna Kurnikowa jubelt

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gladbach besiegt Bayern : Großartig für die Bundesliga

          Gladbach gewinnt ein verrücktes Topspiel gegen die Münchner. Die sind spielerisch so gut wie die Bayern-Teams, die in den vergangenen sieben Jahren Meister wurden. Aber nun fehlt die Cleverness eines Champions.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.