https://www.faz.net/-gtl-2ziv

Studie : Männer auf die Beautyfarm

  • Aktualisiert am

Bundesweit wurden 500 Männer von 25 bis 50 Jahren mit einem Bruttoeinkommen über 50.000 Euro pro Jahr zu ihren Bedürfnissen im Bereich Wellness befragt.

          1 Min.

          Bundesweit wurden 500 Männer im Alter von 25 bis 50 Jahren mit einem Bruttoeinkommen über 50.000 Euro pro Jahr zu ihren Gewohnheiten und Bedürfnissen im Bereich Wellness befragt. Die Ergebnisse wurden den Angeboten von 100 deutschen Beautyfarmen und Wellness-Hotels gegenübergestellt.

          Die wichtigsten Ergebnisse der Studie in Kurzform

          Bisherige Nutzung: Von den 500 befragten Männer 60 (12 Prozent) bereits eine Beautyfarm oder ein Wellness-Hotel besucht. Die Antworten zeigen, dass Männer genaue und detaillierte Vorstellungen haben wie spezifische Angebote von Beautyfarmen oder Wellness-Hotels aussehen sollten.

          Interessant ist, dass die meisten Männer (84%) sich eine Kombination aus verschiedenen Angeboten wünschen (z.B. Sport und Fitness in Kombination mit Relax- und Verwöhnprogrammen).

          Dem steht gegenüber, dass bei den Beautyfarmen und Wellness-Hotels, die bereits über Männerangebote verfügen (18%) diese nur rudimentär und in Einzelanwendungen anbieten (zum Beispiel: Thalasso-Tag für Ihn, Wohlfühl- Gesichtsbehandlung für den Mann).

          Top 5 der Gründe die gegen einen Besuch sprechen
          1. Keine passenden Angebote (50 Prozent)
          2. Zu teuer (40 Prozent)
          3. Hemmschwelle, da Frauen-Domäne (36 Prozent)
          4. Noch nicht auf die Idee gekommen (28 Prozent)
          5. Zeitmangel (16 Prozent)

          Kein Eingehen auf den Mann

          Wellness-Hotels und Beautyfarmen gehen bisher kaum oder zu wenig auf die neue potentielle Zielgruppe ein. Bei genauere Analyse der vorhandenen Angebote stellt man fest, dass lediglich die für Frauen entwickelten Dienstleistungen adaptiert wurden ohne dabei wirklich konkret auf die spezifischen Vorstellungen und Bedürfnisse von Männern einzugehen.

          74 Prozent der befragten Männer würden Wellness-Hotels oder Beautyfarmen besuchen, wenn es spezielle Männer-Angebote gäbe.

          Männer wissen, was sie wollen

          Männer haben bereits genaue Vorstellungen wie die Angebote von Beautyfarmen oder Wellness-Hotels aussehen sollten:

          1. Massage, Fitness und Sport (48 Prozent)
          2. Verwöhn- und Relaxprogramme (42 Prozent)
          3. Ernährung (30 Prozent)
          4. Stress-Management/Mental-Training (26 Prozent)
          5. Typ-Beratung und Styling (18 Prozent)

          Die TOP 3 der untersuchten Wellness-Hotels und Beautyfarmen
          1. Wellness-Hotel Mürz, Bad Füssing
          2. Angerhof, Sport- und Wellnesshotel, St. Englmar
          3. Brenner´s Park-Hotel & Spa, Baden-Baden

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gladbach besiegt Bayern : Großartig für die Bundesliga

          Gladbach gewinnt ein verrücktes Topspiel gegen die Münchner. Die sind spielerisch so gut wie die Bayern-Teams, die in den vergangenen sieben Jahren Meister wurden. Aber nun fehlt die Cleverness eines Champions.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.
          Krippen-Kinder in Hamburg

          Konsequenzen aus Pisa : Deutsch lernen in der Kita

          In der jüngsten Pisa-Studie haben die deutschen Schüler nur mittelmäßig abgeschnitten. Bildungsministerin Karliczek will deshalb das frühe Vorlesen fördern – schon vor der Grundschule.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.