https://www.faz.net/-gtl-t15z

Stimmen zur Leichtathletik-EM : „Auf diesen Materazzi hätte ich gut verzichten können“

  • Aktualisiert am

Genervt vom „Pizzabäcker”: Tim Lobinger Bild:

Bei internationalen Sportereignissen wird nicht nur Großes geleistet, sondern auch viel erzählt. Immerhin sind fast so viele Reporter wie Sportler vor Ort. Eine Aussagen-Auswahl von FAZ.NET.

          2 Min.

          Bei internationalen Sportereignissen wird nicht nur Großes geleistet, sondern auch viel erzählt. Immerhin sind fast so viele Reporter wie Sportler vor Ort. Eine Aussagen-Auswahl von FAZ.NET.

          „Es nervt mich, daß jetzt auch noch der Pizzabäcker dabei ist. Auf diesen Materazzi hätte ich gut verzichten können.“ (Stabhochspringer Tim Lobinger über den Endkampf-Nachrücker Giuseppe Gibilisco)

          „Solche Selbstdarsteller wie Digel haben uns mehr geschadet als genützt“ (Lobinger über den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes).

          „Einfach geil”: Thomas Blaschek

          „Ich bin nicht so der PR-geile Mensch wie Tim.“ (Stabhochspringer Lars Börgeling über seinen Kollegen Lobinger)

          „Ich laufe nicht so viel.“ (Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch über ihre Trainingsmethoden)

          „Das ist einfach geil.“ (Hürdenläufer Thomas Blaschek über seine Silbermedaille)

          „Ich bin nicht der neue Dieter Baumann, nein, ich bin der neue Jan Fitschen.“ (10.000-Meter-Europameister Jan Fitschen über sich)

          „Für 38 Jahre ist das okay.“ (Diskuswerferin Franka Dietzsch über ihre Silbermedaille)

          „Wenn ich 2010 noch Sport mache, dann höchstens einen Abfahrtslauf für „Ü 40“-Senioren.“ (Diskus-Senior Lars Riedel über seine sportliche Zukunft)

          „Ich rauche, trinke und werde trotzdem eine Medaille holen“ (Diskuswerfer Michael Möllenbeck über sein Sportlerleben)

          „Ich schwanke zwischen maßloser Enttäuschung und absoluter Wut. Ich weiß nicht, ob ich mich jetzt ins Bett legen und heulen soll oder vor Wut etwas zertrümmere.“ (Lars Börgeling nach seinem „Salto Nullo“ im Stab-Finale)

          „Ich kämpfe halt bis zum letzten Versuch und man sollte mich nicht vorher abschreiben.“ (Kugelstoß-Europameister Ralf Bartels über seine Nervenstärke)

          „Gestern war es super - heute Kreisklasse. Nach der Kurve war ich irgendwie tot.“ (Sprinter Sebastian Ernst über sein Ausscheiden im Halbfinale)

          „Ich war einfach hyperaktiv und mußte irgendeinen Sport machen.“ (Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch über den Anfang seiner Karriere)

          „Ein Sportler ohne Schmerzen ist kein Sportler.“ (Hürdenläufer Jens Werrmann grundsätzlich)

          „Wenn man abends ordentlich tanzen geht, verschwindet der Muskelkater ganz schnell wieder.“ (Ulrike Maisch über ihr Mittel gegen Schmerzen)

          „Tut mir leid, daß ich es gleich im ersten Versuch geschafft habe. Ich hätte gern noch mehr Sprünge gemacht.“ (Dreisprung-Europameister Christian Olsson nach der Qualifikation mit dem ersten Sprung)

          „Wir schaffen es, daß Träume in Erfüllung gehen. Wir sorgen für Sensationen, Überraschungen und Enttäuschungen.“ (Bundestrainer Jürgen Mallow über die deutschen Leistungen)

          „Göteborg macht Mut für kommende Aufgaben“ (Verbands-Präsident Clemens Prokop zum gleichen Thema)

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          Topmeldungen

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.