https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/spitzensportfoerderung-medaillen-um-der-medaillen-willen-18248790.html

Spitzensportförderung : Medaillen um der Medaillen willen

Wie wird das Geld verteilt? Darüber diskutiert der deutsche Sport derzeit. Bild: dpa

Die Diskussion um die milliardenschwere Förderung des Spitzensports in Deutschland geht in die nächste Runde. Der DOSB fordert in seinem Papier aber etwas Bekanntes: mehr Medaillen.

          4 Min.

          Mit spektakulären Forderungen wie der nach einem Staatsministerium für Sport im Kanzleramt und nach stärkerer Förderung und weniger Einflussnahme durch den Staat tritt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in die aktuelle Diskussion um die Zukunft von Spitzensport und dessen Förderung ein. Athleten Deutschland, die Vertretung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern, hat sie eröffnet mit der Analyse „Warum ist es uns das wert? - Zur Gretchenfrage der staatlich geförderten Spitzensportentwicklung in Deutschland“.

          Michael Reinsch
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Die SPD, welcher DOSB-Präsident Thomas Weikert, DOSB-Vorstandsvorsitzender Torsten Burmester und nicht zuletzt die in der Bundesregierung für den Spitzensport zuständige Innenministerin Nancy Faeser angehören, greift das Thema mit Verve auf. Athleten Deutschland lege den Finger in die Wunde, lobt die sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag, Sabine Poschmann, und fordert, die Spitzensportförderung müsse neu ausgerichtet werden. Die Fokussierung allein auf Erfolgspotenziale reiche nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.