https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/sexualisierte-gewalt-im-sport-braucht-aufarbeitung-18353851.html

Sexualisierte Gewalt im Sport : Hinhören! Hinsehen!

„Kaum eine Kultur des Sprechens“ gebe es im Sport, fand das Forschungsteam heraus. Bild: picture alliance / ZB

Zu oft ist im Sport immer noch ausschließlich der Erfolg die härteste Währung. Jetzt muss die Vergangenheit aufgearbeitet werden, weil sie die Gegenwart bestimmt – und sonst die Zukunft verspielt wird.

          2 Min.

          Deutschland war Weltmeister. Fußball-Weltmeister, zum Beispiel. Auch mal Export-Weltmeister. Beides liegt eine Weile zurück. Mancher Deutsche, manche Deutsche hält Deutschland trotzdem für weltmeisterlich. In einer sehr subjektiv wahrgenommenen Disziplin, die im Duden unter „Vergangenheitsaufarbeitung“ geführt wird. Wir leben im Land der Aufarbeitungsweltmeister. Tatsächlich?

          In dieser Woche ist – wieder einmal – deutlich geworden, dass dieses Selbstbild sehr trüb wird, wenn endlich jemand einen Spiegel findet, um ihn der Gesellschaft vorzuhalten. Nur der nüchterne, geschärfte Blick zeigt, wie es um die Aufarbeitung auf manchem Feld tatsächlich bestellt ist: düster.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.