https://www.faz.net/-gu9
Italien hat sich erhoben: Im Sport zuerst, wie hier als Volleyball-Europameister. Und dann als Nation.

Italiens Sportjahr : Der schöne blaue Sommer

Der andauernde wirtschaftliche und gesellschaftliche Krisenzustand haben Italien arg gebeutelt. Der Sport sorgt nun für Aufbruchstimmung in der stolzen Nation.

Kampf um die Fußball-WM : Der süße Kuchen

Immer mehr Geld, immer mehr Fußball: Wie, wann, wo und für wen die Stars in Zukunft spielen, ist noch unentschieden. Wer das bezahlt, scheint klar – aber wem wird der Appetit vergehen?

Italiens Sportjahr : Der schöne blaue Sommer

Der andauernde wirtschaftliche und gesellschaftliche Krisenzustand haben Italien arg gebeutelt. Der Sport sorgt nun für Aufbruchstimmung in der stolzen Nation.

Kampf um die Fußball-WM : Der süße Kuchen

Immer mehr Geld, immer mehr Fußball: Wie, wann, wo und für wen die Stars in Zukunft spielen, ist noch unentschieden. Wer das bezahlt, scheint klar – aber wem wird der Appetit vergehen?

Frankfurt Skyliners : Neuanfang mit großen Nöten

Viel früher als in den vergangenen Jahren hatte der Frankfurter Basketball-Bundesligaklub seinen Kader zusammengestellt. Doch Verletzungspech in Hülle und Fülle torpedierte diese Pläne aufs Schlimmste.

Frankfurter Fehlstart : Sieglose Eintracht

Weder national noch international kann die Eintracht bislang gewinnen. Die Sieglos-Serie in Bundesliga und Europa League birgt eine Gefahr mit schwer absehbaren Folgen.

Iranische Schiedsrichterin : Anpfiff für die Männer

Was die Iranerin Gelareh Nazemi tat, ist in ihrer Heimat verboten: Sie hat als Schiedsrichterin ein WM-Spiel der Männer gepfiffen – und es bis auf die größte Bühne geschafft, die ihr Sport zu bieten hat.

Fragwürdige WM-Pläne : Schnitzmeister Infantino

Der FIFA-Präsident will die WM alle zwei Jahre stattfinden lassen. Eine Schnapsidee. Besonders, wenn man sich die vom Verband eigens in Auftrag gegebene Umfrage anschaut.

Neuer Vertrag für Goretzka : Pflichtsieg für den FC Bayern

Wenn der größte deutsche Fußballverein im internationalen Wettbieten schon keine Weltklassespieler mehr gewinnen kann, darf er die eigenen nicht verlieren. Die nächsten Fälle warten schon.
Die Basketballer, hier Johannes Thiemann, waren immerhin bei Olympia dabei.

Ergebnisanalyse : Basketball abgestraft

Die Ergebnisanalyse der Olympischen Spiele straft eine der vielversprechendsten deutschen Basketball-Auswahlteams der letzten Jahrzehnte ab – und schließt aus Einzelleistungen auf künftige Erfolge.

Seite 5/50

  • Zwei Lukaschenkos nebeneinander: Viktor (r.) führt das NOK von Belarus.

    Sanktionen gegen NOK Belarus : Der Pate soll büßen

    Die amerikanische Regierung geht mit Sanktionen gegen den belarussischen Sport vor. Laut dem Finanzministerium könne Machthaber Lukaschenko über das NOK Geld waschen und andere Sanktionen umgehen.
  • Medaillen sind für Sportler die erklärte Währung: Florian Wellbrock in Tokio

    Früherer Top-Schwimmer Groß : Leistungssport raus aus dem DOSB!

    Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
  • Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

    IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

    Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.
  • Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

    Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?
  • Wirbel um Gewichtheber : Der letzte Versuch

    Stand jetzt könnte der stärkste Mann der Welt Hochhäuser stemmen – und käme doch nicht zu den nächsten Spielen in Paris. Für den Weltverband der Gewichtheber tickt die olympische Uhr.
  • Nach Ankunft in Polen : Timanowskaja „froh, in Sicherheit zu sein“

    Die belarussische Sprintern zeigt sich nach ihrer Landung in Polen erleichtert. Sie sei überrascht, dass ihre Situation zu einem „politischen Skandal“ wurde. Der belarussischen Delegation wirft sie vor, ihre Entführung geplant zu haben.
  • Das Coronavirus beschäftigt Japans Hauptstadt weiter.

    Corona-Ausbruch bei Olympia : „Es ist ein Cluster“

    Im Olympischen Dorf gibt es einen ersten größeren Ausbruch von Covid-19. Und auch in der japanischen Hauptstadt Tokio steigen die Zahlen drastisch an: Sie erreichen einen neuen Tageshöchststand.
  • Belarus drohen Sanktionen : IOC untersucht Fall Timanowskaja

    Die Sprinterin Kristina Timanowskaja wirft belarussischen Offiziellen vor, sie am Sonntag aus dem Olympischen Dorf gekidnappt zu haben. Nun leitet das IOC eine Untersuchung gegen das belarussische olympische Komitee ein.
  • Gemalte Anklage: Ein Künstler wirft Juventus-Präsident Andrea Agnelli zerstörerische Absichten vor.

    Kampf um die Super League : Die Fußball-Revoluzzer schlagen zurück

    Der Streit um die Super League geht in die Verlängerung: Real Madrid, Juventus Turin und FC Barcelona verspüren durch ein Gerichtsurteil in Spanien Rückenwind. Die Drohungen der UEFA laufen ins Leere.