https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/olympischer-sportartenwechsel-bahnrad-und-judo-bei-winterspielen-12864915.html

Olympischer Sportartenwechsel : Bahnrad und Judo bei Winterspielen?

  • Aktualisiert am

Hallensportler zu Winterspielen: Punktefahren mit dem Bahnrad könnte auch stattfinden, wenn draußen Schnee liegt Bild: AFP

Hallensportarten wie Bahnrad, Judo und Badminton sollen bei Winterspielen ausgetragen werden, um die überladenen Sommerspiele zu entlasten, schlägt Radsport-Präsident Cookson vor.

          1 Min.

          Wenn Olympische Winterspiele schon in einem Kurort an der Schwarzmeerküste ausgetragen werden können, ist es nur konsequent, auch auf Sportarten zu setzen, die ohne Schnee und Eis auskommen. Mit einem entsprechenden Modernisierungsvorschlag ist der Präsident des Radsport-Weltverbandes (UCI), Brian Cookson, vorgesprescht. 

          Der Brite hat angeregt, das Programm der Olympischen Winterspiele gehörig umzubauen. Die Bahnrad-Wettbewerbe und andere Hallen-Sportarten wie Judo oder Badminton könnten seines Erachtens genauso gut im Rahmen der Winterspiele ausgetragen werden. Damit würde das Programm der „kleinen“ Spiele erweitert und zugleich die überladenen Sommerspiele entlastet werden.

          Ähnliche Ideen werden bereits seit Jahren immer wieder diskutiert. So haben die Leichtathleten schon lange gefordert, Crosslauf ins Programm der Winterspiele zu integrieren. Bisher hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) alle Initiativen dieser Art aber abgelehnt.

          Weitere Themen

          Glasners Appell nach dem Punkt in Berlin

          Noch kein Kollektiv : Glasners Appell nach dem Punkt in Berlin

          Den Trainer stört, dass zu viel über den Sieg in der Europa League gesprochen wird. Der war ein Produkt harter Arbeit, weniger einer des spielerischen Glanzes. In Berlin bleibt Frankfurt vieles schuldig.

          Wenn sich alles glücklich fügt

          Historischer Erfolg im Turnen : Wenn sich alles glücklich fügt

          Die deutschen Turnerinnen erleben bei der Europameisterschaft in München historische Medaillen-Momente. Damit gerechnet hat niemand. Auch nicht Turn-Ikone Kim Bui, die sich mit diesem Erfolg verabschiedet.

          Topmeldungen

          Wenige Wochen vor der Flucht: Ali Ahmed Kaveh und seine Frau Mozghan am 18. Juli 2021 in Herat

          Afghanistan : Eine Flucht in die Hände des Feindes

          Ein Afghane steht auf einer Todesliste der Taliban. Monatelang versteckt er sich. Dann flieht er nach Kabul – kurz bevor dort die Islamisten die Macht übernehmen. Die Chronik einer Flucht.

          Armes reiches Sylt : Die da oben

          Komisch, wenn das, was mal Heimat war, auf einmal Luxus ist. Zum Beispiel auf Sylt. Ein Tag am nördlichsten Punkt Deutschlands.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.