https://www.faz.net/-gtl-9tiie

Olympia in Deutschland : Der Traum vom Wintermärchen

  • -Aktualisiert am

Heimspiele auch noch für Claudia Pechstein? Selbst für die ewige Eisschnellläuferin dürften Winterspiele in Thüringen dann doch zu spät kommen. Bild: dpa

Die nächste private Initiative für Olympia in Deutschland. Die Winterspiele 2030 sollen nach Thüringen. So spinnert die Idee klingt, offenbart die Diskussion doch auch ein wichtiges Problem.

          2 Min.

          Was den Menschen so einfällt über den Tag: Olympische Spiele zum Beispiel, die Winterausgabe in Deutschland. Das wäre doch schön nach so vielen Niederlagen bei den Bewerbungen. Die letzte scheiterte unter anderem am Widerspruch der Bürger in Garmisch-Partenkirchen. Warum die Gemeinde jetzt wieder als Mitspieler in einem sogenannten Konzept zweier Sportfreunde aus Thüringen auftaucht? Wir wissen es nicht. Die Bayern vermutlich auch nicht. Macht nichts.

          Vor jedem großen Coup stand erst mal eine spinnerte Idee in den Augen der ewigen Pessimisten. Warum also nicht Thüringen, Sachsen und die Bayern zusammenspannen für ein Wintermärchen 2030? Und falls Garmisch-Partenkirchen bockt, dann könnten die Initiatoren, ein Sprecher der Volksbank Schmalkalden im schönen Thüringer Wald und ein Journalist, doch die Rhön einplanen. Bis dahin hat sich auch die potentielle Ski-Alpin-Station Wüstensachsen an die Vergänglichkeit der Natur gewöhnt. Kunstschnee wird auf eine gewisse Art natürlich sein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutschland knapp vor EM-Aus : Mit dem Schrecken davongekommen

          Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.
          Der Berliner Erzbischof Heiner Koch am 29. Januar bei der Vorstellung des Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Berlin

          Missbrauch im Erzbistum Berlin : Ein Erzbischof ringt um Worte

          Die Beschäftigung mit dem Trauma sexualisierter Gewalt höre nie auf, berichtet ein Opfer. Sie müsse sich dafür rechtfertigen, für die Kirche zu arbeiten, berichtet eine Seelsorgerin. Eine Anhörung in Berlin erschüttert Erzbischof Koch.