https://www.faz.net/-gtl-9s5qp

Zwist wegen Hongkong : „Die NBA wird auch ohne China überleben – keine Frage“

  • -Aktualisiert am

(Ehemalige) NBA-Werbung in Schanghai: Zwar fand das Spiel der Los Angeles Lakers und der Brooklyn Nets statt – aber die Fernsehübertragung wurde wegen des Hongkong-Streits abgesagt und das werbende Poster dafür schon wieder abgerissen. Bild: AFP

Die Unruhe rund um NBA-Auftritte in China während der Hongkong-Krise hält an: Liga-Chef Adam Silver steht vor einem Drahtseilakt. Er muss die lukrativen Geschäftsbeziehungen retten. Ein Pokerspiel.

          5 Min.

          Es gibt Tage, an denen einem Mann wie Adam Silver sein Job ziemlich leicht fällt. Zum Beispiel wenn er Pokale verteilen und in die Kameras lächeln darf. Oder wenn er jedes Mal im Frühjahr bei der Draft bekanntgibt, welche Klubs welche jungen, vielversprechenden Basketballtalente verpflichtet haben. Als er Anfang der vergangenen Woche bei einem Zwischenstopp in Tokio zu einer Pressekonferenz ans Mikrofon trat, wusste er, dass es gelegentlich allerdings auch Phasen gibt, in denen er als Geschäftsführer einer der erfolgreichsten Sportligen der Welt für seine zehn Millionen Dollar Jahresgehalt ziemlich hart arbeiten muss. Auch wenn er persönlich gar nicht für die Situation verantwortlich ist.

          Würde er häufiger in der Öffentlichkeit auftauchen, wäre er den meisten Basketballfans weltweit vermutlich längst ein Begriff. Aber der 57-jährige Politikwissenschaftler und approbierte Jurist, der seit 2014 mit dem Titel „Commissioner der NBA“ die Geschicke eines Unternehmens lenkt, das Milliarden von Dollar umsetzt, zeigt sein Gesicht nur ungern. Der großgewachsene Typ mit den kurzgeschorenen Haaren und einer Vorliebe für dünne Metallbrillen, die seinem kantigen Kopf die Physiognomie des intellektuellen Technokraten geben, arbeitet lieber im Hintergrund. So wie er das jahrelang als zweiter Mann in der Hierarchie der Liga getan hatte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Annegret Kramp-Karrenbauer : „Wir waren in der Klimapolitik sprachlos“

          Was plant Annegret Kramp-Karrenbauer für den CDU-Parteitag? Im F.A.Z.-Interview spricht die Vorsitzende über ihren Führungsanspruch und das „C“ im Parteinamen, über Optionen mit den Grünen, sowie über Wehrpflicht, Dienstjahre und Deutschlands Beitrag zur Nato.