https://www.faz.net/-gtl-74hz7

Nahostkonflikt : Europa-League-Spiel in Israel abgesagt

  • Aktualisiert am

Müssen nicht in Haifa antreten: Spieler von Athletic Bilbao Bild: dpa

Der Anschlag auf einen Bus in Tel Aviv sorgt bei der Uefa offensichtlich für ein Umdenken. Die Europäische Fußball-Union sagt ein Spiel der Europa League in der israelischen Stadt Haifa ab.

          1 Min.

          Wegen der Zuspitzung der Lage im Nahen Osten ist in Israel das Europa-League-Spiel zwischen dem FC Hapoel Kiryat Shmona und dem spanischen Fußball-Erstligaverein Athletic Bilbao kurzfristig abgesagt worden. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) begründete ihre Entscheidung am Mittwoch mit der „angespannten Sicherheitslage in der Region“.

          Über eine Neuansetzung solle bis zum kommenden Wochenende entschieden werden, teilte die Uefa mit. Athletic hatte bei der für Donnerstag vorgesehenen Partie um die Sicherheit seines Teams gefürchtet. Die Basken verschoben am Mittwoch zweimal ihren Abflug nach Israel in der Hoffnung, dass die Uefa das Spiel absagen würde.

          Die Entscheidung der Uefa kam noch rechtzeitig vor dem Start des von Athletic gecharterten Flugzeugs. Israel hatte zuvor die Sicherheitsbedenken der Basken zurückgewiesen. Die israelische Botschaft in Madrid betonte nach Angaben der spanischen Nachrichtenagentur Efe, dass die Sicherheit der Athletic-Fußballer und der Fans bei der Partie in Haifa in vollem Umfang gewährleistet sei. Auch die Uefa hatte zunächst keine Gefährdung gesehen.

          Der Anschlag auf einen Bus in Tel Aviv dürfte nach spanischen Medienberichten den Ausschlag dafür gegeben haben, dass das Spiel dann doch abgesagt wurde. Das Athletic-Team hatte in Tel Aviv landen und von dort mit dem Bus nach Haifa fahren wollen.

          Der zerstörte Bus im Zentrum von Tel Aviv
          Der zerstörte Bus im Zentrum von Tel Aviv : Bild: dapd

          Mittelfeldspieler Oscar de Marcos sagte vor der Spielabsage: „Dort herrscht Krieg, und das belastet uns schon ein wenig.“ Fußballerisch messen die Basken dem Duell der noch sieglosen Schlusslichter in der Gruppe I keine große Bedeutung bei.

          Athletic hat kaum noch Chancen auf einen Einzug in die nächste Runde. Trainer Marcelo Bielsa hatte mehrere Stammspieler, darunter den Torjäger Fernando Llorente, daheim lassen wollen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Carsten Pillath beim Ecofin-Treffen in Helsinki 2019

          F.A.Z.-exklusiv : Lindner beruft Carsten Pillath als Staatssekretär

          Das neue Leitungsquartett des Finanzministeriums nimmt mehr und mehr Konturen an. Mit Carsten Pillath holt sich Lindner Unterstützung aus Brüssel. Auch Luise Hölscher soll Staatssekretärin werden. Wer sind die beiden?
          Nach ihrer Verabschiedung durch die Bundeswehr: Angela Merkel kann stolz auf 16 Jahre Kanzlerschaft zurückschauen.

          Serie „Mensch Merkel“ : Die Letzte an der Bar

          Szene zum Machtwechsel: Wie ein Schauspieler, der nicht zur Stammwählerschaft der CDU gehört, allmählich von Angela Merkel gewonnen wurde.