https://www.faz.net/-gtl-a4eyg

Özil und Erdogan : Türkischer Propagandist auf dem Fußballfeld

Macht bei Arsenal gar keine Schlagzeilen mehr: Mesut Özil Bild: Picture-Alliance

Wieder einmal ist die Türkei in einen Konflikt involviert. Wieder einmal stellt sich Mesut Özil an die Seite Erdogans. Sein Tweet zur umkämpften Region Nagornyj Karabach stößt auf Protest. Was steckt dahinter?

          2 Min.

          Vor mehr als zehn Jahren war Mesut Özil erstmals und als deutscher Fußballspieler in Baku, jetzt ist er per Twitter virtuell und als türkischer Propagandist in die Hauptstadt Aserbaidschans zurückgekehrt. In Baku hatte Özil am 12. August 2009 sein erstes Pflichtländerspiel für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft absolviert. Deutschland gewann gegen den kleinen Bruder der Türkei 2:0. Damals war Recep Tayyip Erdogan bereits mehr als sechs Jahre Ministerpräsident der Türkei. Nach einem folgenreichen Foto mit ihm im Jahre 2018 trat Özil aus der Nationalmannschaft zurück. Seine Freundschaft zu Erdogan aber blieb, und so wurde Erdogan sogar Özils Trauzeuge.

          Rainer Hermann

          Redakteur in der Politik.

          Was derzeit im Krieg zwischen Aserbaidschan und Armenien den türkischen Waffen allein nicht gelingt, dazu will nun offenbar der bei Arsenal London ausgemusterte Star beitragen: ganz im Sinne Ankaras Sympathien für eine Kriegspartei zu erzeugen und die in hellem Lichte dastehen zu lassen. So hat er fast drei Wochen nach dem Beginn der Kriegshandlungen im Kaukasus einen zweisprachigen Tweet abgesetzt, der den komplizierten Konflikt stark vereinfacht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.