https://www.faz.net/-gtl-a4iln

Affäre im Liebeshotel : Der Krauler und die Moral

  • -Aktualisiert am

Daiya Seto darf auch bei Olympia 2021 in Tokio wieder auftacchen. Bild: Picture-Alliance

Japans Schwimmstar Daiya Seto darf trotz einer Affäre im Liebeshotel nun doch zu Olympia. Muss befürchtet werden, dass der Weltmeister die Moral im Athletendorf auf Unterwasserniveau drücken wird?

          1 Min.

          Erfreulich sind die Neuigkeiten vom jungen Herrn Seto, einem Menschen, der schwimmt. Der japanische Verband erlaubt ihm trotz moralischer Bedenken nun doch, bei den Olympischen Spielen in Tokio an den Start zu gehen. Wir erinnern uns: Reporter enthüllten, dass der begabte Krauler sich mit einer Frau, mit der er nicht verheiratet war, in einem sogenannten Liebeshotel getroffen hatte.

          Mal abgesehen davon, dass es scheinheilig ist, wenn ein Land extra Hotels für Schäferstündchen unterhält und sich dann aufregt, dass dort auch jemand absteigt, steht jetzt die Frage im Raum: Muss befürchtet werden, dass der Schwimm-Weltmeister die Moral im Athletendorf auf Unterwasserniveau drücken wird?

          Die Antwort: Eher nicht, wenn man bedenkt, dass 2016 im Athletendorf von Rio den Spendern 450.000 Kondome quasi aus den Händen gerissen wurden. Das macht bei 11.000 Athletinnen und Athleten knapp 41 pro Person! Und die sind ja wohl nicht alle untereinander verheiratet. Gut, einige Kondome wurden wohl als Souvenirs mitgenommen. Aber genug davon. Was die junge Frau Seto zu all dem sagt, ist ohnehin kein olympisches Thema.

          Weitere Themen

          St. Pauli ärgert den HSV im Hamburger Derby

          Zweite Bundesliga : St. Pauli ärgert den HSV im Hamburger Derby

          Fünf Spiele, fünf Siege: Nun endet die makellose Bilanz des HSV in dieser Saison in der zweiten Bundesliga. Ausgerechnet im Derby gegen St. Pauli gelingt erstmals kein voller Erfolg. In Düsseldorf gibt es dagegen einen Sieger.

          Topmeldungen

          Kapazitätserhöhung in Person: Vanessa Op te Roodt im Labor in Ingelheim

          Immer mehr Corona-Tests : Deutschlands Labore sind am Limit

          Die Labore in Deutschland werten immer mehr Corona-Tests aus und verdienen gut daran. Doch nun schlagen Laborärzte Alarm: Noch mehr Untersuchungen seien unmöglich. Muss die Teststrategie geändert werden?
          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.