https://www.faz.net/-gtl-83zim

Jack Warner : Früherer Fifa-Vize fällt auf Satire-Beitrag herein

  • Aktualisiert am

Der ehemalige Fifa-Vize-Präsident Jack Warner: Amerikanische Behörden werfen ihm korrupte Geschäfte vor. Bild: Reuters

Der ehemalige Fifa-Spitzenfunktionär Jack Warner verteidigt sich mit einem merkwürdigen Video gegen die Korruptionsvorwürfe. Er hielt offenbar einen absurden Satire-Text für echt.

          Der wegen Korruption angeklagte ehemalige Vizepräsident des Weltfußballverbandes Fifa, Jack Warner, wechselt in den Angriffsmodus: Wenige Tage nach seiner Festnahme in Trinidad und Tobago warf er den Vereinigten Staaten vor, aus unlauteren Motiven gegen Fußballfunktionäre vorzugehen. In einem am Wochenende auf Facebook veröffentlichten Video stellt er die Ermittlungen der amerikanischen Behörden als Rachefeldzug dar. „Das alles stammt von einer erfolglosen Bewerbung um die Weltmeisterschaft 2022“, sagte Warner. Die Vereinigten Staaten waren einer der Mitbewerber von Qatar, das den Zuschlag für die WM 2022 erhalten hatte.

          Seine Argumentation versuchte Warner mit einem Artikel aus dem Satiremagazin „The Onion“ zu untermauern, den er offenbar für echt hielt. In dem vergangenen Mittwoch veröffentlichten Text wird behauptet, die Fifa hätte unmittelbar nach der Bekanntgabe der Ermittlungen durch die amerikanischen Behörden eine Weltmeisterschaft in den Vereinigten Staaten angesetzt, die noch am gleichen Tag starten sollte. Warner erschien das offenbar nicht unplausibel zu sein. Er hielt einen Ausdruck des Textes in die Kamera und sagte, er habe gesehen, dass die Fifa die Weltmeisterschaft für dieses Jahr nach Amerika gegeben habe. „Wenn die Fifa wirklich so schlecht ist, warum wollen die Vereinigten Staaten dann an ihrer Weltmeisterschaft festhalten?“, fragte Warner.

          Nachdem die Vereinigten Staaten Haftbefehl erlassen hatten, stellte sich Warner in der vergangenen Woche der Justiz seines Heimatlandes Trinidad und Tabago. Er bestreitet die Korruptionsvorwürfe und kam am Donnerstag gegen die Kautionszahlung von 395.000 Dollar frei.

          Weitere Themen

          Das deutsche Eishockey-Versprechen

          Moritz Seider beeindruckt alle : Das deutsche Eishockey-Versprechen

          Er gilt nach Weltstar Leon Draisaitl als größte Zukunftshoffnung des deutschen Eishockeys: Moritz Seider überzeugt bei der WM und steht wohl vor einem Engagement in der besten Liga der Welt. Was zeichnet den 18-Jährigen aus?

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Formel-1-Legende gestorben : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Tod einer Formel-1-Legende : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Topmeldungen

          SPD-Vorschlag : Das Empörende an der Grundrente

          Die SPD nutzt mit ihrem Grundrente-Vorschlag die Solidarität der Beitragszahler aus. Die Union darf sich darauf nicht einlassen: Sie sollte auf der Bedürftigkeitsprüfung beharren – und notfalls den Bruch der Koalition in Kauf nehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.