https://www.faz.net/-gtl-9dvd2

Gewalt beim Fußball : Ein Gefühl der Ungerechtigkeit

  • -Aktualisiert am

Im Kessel: Hamburger Fußballfans nach einem Spiel in Bremen (Foto von 2010) Bild: Imago

Wer ist Opfer, wer Täter? Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Fußballanhängern und der Polizei kommen wöchentlich vor. Fanvertreter beklagen dabei Hilflosigkeit gegenüber den Sicherheitskräften.

          5 Min.

          Die Darstellungen könnten nicht unterschiedlicher sein, die Polizei und der SV Darmstadt über dasselbe Thema veröffentlichten. Es ging um das DFB-Pokal-Erstrundenspiel der „Lilien“ in Magdeburg. „Der von der Polizei im Rahmen einer Stellungnahme an die Gästefans getätigte Vorwurf, einen Weg nicht geräumt zu haben, wurde vor Ort weder an die Anhänger noch an mitreisende Vereinsmitarbeiter kommuniziert, außerdem erfolgte keine Ankündigung des Polizeieinsatzes“, teilte der Verein mit. Nach Angaben der Polizei hätten 20 Darmstädter, von ihr als sogenannte Risiko-Fans eingestuft, einen Weg in der Nähe des Magdeburger Stadions blockiert. Die „Gäste-Fans“ hätten massiven Widerstand geleistet, während die Beamten sie vom Weg gedrängt hätten. Den vorangegangenen Aufforderungen zur Räumung seien sie nicht nachgekommen.

          Der Klub kritisierte den Einsatz als „unverhältnismäßig“. Die Fanhilfe Darmstadt schilderte, wie „circa 20 Beamte der Beweis- und Festnahmeeinheit wahllos um sich schlagend in die Fangruppe“ gestürmt seien. Sie hätten dabei keine Rücksicht auf Kinder oder ältere Personen genommen. „Wenn sich ein Verein derart öffentlich positioniert“, sagte Michael Gabriel von der Koordinationsstelle der Fanprojekte auf Anfrage, „ist davon auszugehen, dass die Darstellung der Fanseite stimmig ist.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Traut sich den Freestyle nicht zu: Baerbock macht Wahlkampf in Leipzig.

          Wahlkampf der Grünen : Baerbocks Rückfall

          Annalena Baerbock wollte die Grünen in die Mitte der Gesellschaft führen und so das Kanzleramt erobern. Der Plan ging nicht auf, die Kandidatin fiel auf halber Strecke in alte Muster. Wie konnte das passieren?
          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.