https://www.faz.net/-gtl-99wxc

: Gegendarstellung

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          In einem Artikel auf www.faz.net vom 4. Dezember 2017 mit der Überschrift „Die Vertrauensfrage“ heißt es in Bezug auf mich:

          „Die Sprecher der Verbände bestehen auf einem Treffen, bei dem Hörmann die Zumutungen, die sein allzu persönlicher Führungsstil bedeutet, vorgehalten werden und für Besserung gesorgt werden soll“

          Hierzu stelle ich fest:

          Die Sprecher der Verbände haben um ein solches Treffen nicht gebeten.

          Frankfurt, 5. Dezember 2017

          Alfons Hörmann

          Weitere Themen

          Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests Video-Seite öffnen

          Olympische-Spiele in China : Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests

          Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele versucht China die Ausbreitung von Corona-Fällen mit strikten Maßnahmen zu verhindern. 72 Corona-Infektionen im Zusammenhang mit den Spielen wurden bereits bestätigt. Die breite chinesische Öffentlichkeit wurden vom Kauf der Tickets ausgeschlossen.

          „Dieses Match war verrückt“

          Australian-Open-Viertelfinale : „Dieses Match war verrückt“

          Tennisprofi Iga Swiatek hat weiter die Chance auf das zweite Grand-Slam-Finale ihrer Karriere. Die Polin steht nach dem hart umkämpften Sieg gegen Kaia Kanepi im Halbfinale der Australian Open. Dort trifft sie auf die Amerikanerin Danielle Collins.

          Topmeldungen

          Ein Arzt hält in einem Testzentrum in Berlin das Teststäbchen für die Entnahme einer Probe bereit.

          Allensbach-Umfrage zu Corona : 70 Prozent der Befragten schreiben 2022 ab

          Lediglich jeder Vierte in Deutschland geht davon aus, dass sich 2022 das Leben wieder normalisiert. Der Anteil derjenigen, die bereit wären, gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren, ist zwar klein, hat sich aber im Jahresvergleich verdoppelt.
          Der amerikanische Präsident Joe Biden am 24. Januar im Weißen Haus

          Ukraine-Konflikt : Biden droht Putin mit direkten Sanktionen

          Die Liste der Maßnahmen, die Washington im Falle einer russischen Invasion der Ukraine verhängen will, wird länger. Der US-Präsident hält nun auch direkt gegen Russlands Präsidenten Putin gerichtete Sanktionen für möglich.
          Eine Frau bei einer Impfaktion der Hochbahn Hamburg (Symbolbild)

          F.A.Z. Frühdenker : Wird es mit der Impfpflicht nun konkret?

          Der Bundestag debattiert über verschiedene Vorschläge zur Umsetzung einer Impfpflicht, Deutschland und Frankreich sprechen mit Russland und der Ukraine – und die amerikanische Notenbank äußert sich zu Zinserhöhungen. Der F.A.Z.-Newsletter.