https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/fall-kaepernick-johannes-herber-im-interview-zu-protest-16814478.html

Nie wieder ein Fall Kaepernick : „Weiter wie bisher? Das müssen wir verhindern“

Symbol des Protests: Colin Kaepernick (rechts) kniet 2016 vor einem NFL-Spiel nieder. Bild: AP

Dürfen Sportler ihren Auftritt im Stadion für politische Meinungsäußerungen nutzen? Johannes Herber, Geschäftsführer von Athleten Deutschland, im F.A.Z.-Interview über die inspirative Kraft der Athleten und das Zögern der Verbände.

          8 Min.

          Johannes Herber, früherer Basketball-Nationalspieler, hat an der West Virginia University studiert und für die dortige College-Mannschaft gespielt. Der 37-Jährige hat 2019 für den WDR die Dokumentation „Halt die Klappe und spiel“ gedreht, die sich mit dem Protest amerikanischer Sportler gegen Polizeigewalt und Rassismus auseinandersetzt und ein Bild der Zerrissenheit der Gesellschaft in der Frage der Berechtigung von Sportlerprotesten zeichnet.

          Christoph Becker
          Sportredakteur.

          Was überwiegt im Moment für den Athletenvertreter? Die akute Situation mit Blick auf Rassismus und Polizeigewalt oder die langfristige Perspektive, was den Umgang mit Meinungsäußerungen von Sportlern gerade im Stadion, beim Wettkampf angeht?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Festere Allianz? Der neue südkoreanische Präsident Yoon Suk-yeol begrüßt Joe Biden

          Besuch in Südkorea und Japan : Bidens Signale an China

          Die Sicherheitspolitik spielt eine große Rolle bei Bidens Visite. Aber auch eine neue Handelsvereinbarung möchte Joe Biden auf den Weg bringen. Die Verbündeten sind davon nur mäßig begeistert.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch