https://www.faz.net/-gtl-afh00

Erbe der Paralympics in Tokio : Die Barrieren sind im Kopf

Momente der Paralympics: Helfer unterstützen Mami Tani beim Triathlon. Bild: CHANG W. LEE/The New York Times/

Auch wenn der Kaiser kommt: Ein Massenphänomen sind die Paralympischen Spiele in Japan nicht geworden. So steht das gesellschaftspolitische Erbe des Sportwettkampfs auf dem Spiel.

          4 Min.

          Mehr als 100.000 Schulkinder sollten trotz der Pandemie die Paralympischen Spiele in Tokio in den Stadien verfolgen, um sich mit dem Können der Behindertensportler vertraut zu machen. Doch diese Zahl wurde weit verfehlt. Wenig mehr als 15.000 Schüler waren bei den Wettkämpfen dabei. Die Angst vor dem Coronavirus ließ viele Eltern und Schulen zurückschrecken.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN
          Patrick Welter
          Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan mit Sitz in Tokio.

          Ohne Massen von Schülern in den Stadien wird es für die Veranstalter noch schwieriger, die Paralympischen Spiele als Startschuss für eine behindertenfreundlichere Gesellschaft zu nutzen. Auffällig zurückhaltend sind die Veranstalter auch, wenn es darum geht, über Fernsehzuschauerquoten zu berichten. Ein Massenphänomen sind die Paralympischen Spiele in Japan nicht geworden. So steht das gesellschaftspolitische Erbe des Sportwettkampfs auf dem Spiel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Innen nur 2-G: Und trotzdem bleibt, auch in diesem Braunschweiger Gasthaus, die Ansteckungsgefahr relativ groß.

          Vorschlag von Forschern : Acht Parameter gegen Corona

          Trotz 2-G-Regeln bleibt die Gefahr für eine Corona-Ansteckung in Innenräumen groß. Wissenschaftler um den Virologen Hendrik Streeck haben eine Checkliste entworfen, wie sich die Gefahr etwa in Restaurants verringern lässt.