https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/energiekrise-vereine-fuerchten-hohe-kosten-und-hoffen-auf-politik-18348921.html

Explosive Lage : Energiekrise als „Spaltpilz“ für die Sportvereine

  • -Aktualisiert am

Die hessischen Sportvereine ächzen unter den hohen Energiepreisen. Besonders Klubs mit eigenen Anlagen befürchten das Aus. Bild: electriceye - stock.adobe.com

Die Kosten für Gas und Strom schießen in die Höhe. Der Sport befürchtet einen Teufelskreis und sieht die Politik gefordert, finanziell zu helfen. Doch es herrscht „lautes Schweigen.“

          4 Min.

          Michael Gießelbach geht es nicht gut in diesen Tagen, wie er sagt. Gießelbach ist erster Vorsitzender der SG Weiterstadt, mit etwa 2500 Mitgliedern der größte Sportverein der Stadt. Dem Winter blickt er sorgenvoll entgegen: „Tag für Tag bin ich damit konfrontiert, nicht zu wissen, wie es weitergeht“, sagt er. Grund sind die zuletzt enorm gestiegenen Energiepreise, die auch die Sportvereine hart treffen. Bei der SG Weiterstadt werden sich die Kosten für Gas und Strom zu Beginn des kommenden Jahres mindestens verdreifachen. Statt wie früher knapp 95.000 Euro zahlt der Verein dann ungefähr 300.000 Euro. Und Gießelbach geht von einem weiteren Anstieg aus.

          Thomas Klemm
          Sportredakteur.

          Andere Vereine kalkulieren mit einer ähnlichen Kostenexplosion. Zum Beispiel die Tennisklubs des Rhein-Main-Gebiets, die ihren Spiel- und Trainingsbetrieb in diesen Tagen nach drinnen in die Halle verlegen. Als die Vereine vor Wochen zunächst ihre Abonnenten für die Winterhallen anschrieben, mussten sie schlechte Nachrichten verkünden: Die Platzmiete je Stunde wird teurer.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.
          Hat Microsoft hier bald ausgedient? Ein Amt in Deutschland

          Excel, Word und Teams : Droht Microsoft-Software das Aus?

          Die Software von Microsoft ist allgegenwärtig in den deutschen Büros. Doch Datenschützer würden das gern ändern. Ihre Bedenken kann der Konzern nicht ausräumen.

          Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

          Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.