https://www.faz.net/-gtl-a0vfz

Eisschnelllauf-Präsident Große : „Ich stehe zu den Erfolgen des DDR-Sports“

„Ich muss niemandem etwas beweisen“: Matthias Große spricht über seine Pläne im Eisschnelllauf. Bild: Picture-Alliance

Matthias Große ist Lebensgefährte von Claudia Pechstein und nun auch kommissarischer Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft. Das gefällt längst nicht jedem. Im Interview spricht er über seine Strategie und seine Ambitionen.

          6 Min.

          Ein „zuckersüßes Friedensangebot“ nennt der Sport-Informations-Dienst Ihr Schreiben an die Mitglieder der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), deren Präsident Sie nun sind. Das klingt verdächtig. Was steckt dahinter?

          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Ich empfinde meinen offenen Brief nicht als Friedensangebot. Denn es gibt keinen Krieg. Stellen Sie sich vor: Das Haus DESG brennt seit zehn Jahren, und viele Menschen schauen diesem Brand untätig zu. Nun komme ich und sage: Ich bin bereit, zu löschen. Und Leute wie Moritz Geisreiter. . .

          Der Athletensprecher im Eisschnelllauf.

          . . . sagen: Dieser Feuerwehrmann passt mir nicht. Der macht das nicht richtig. Währenddessen brennt das Haus immer weiter. Moritz Geisreiter und ich haben außer „guten Tag und guten Weg“ noch nie einen Satz miteinander gesprochen. Mir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn wir das nachholen. Aber ich sage auch: Man muss eine klare Linie haben und eine gewisse Hierarchie einhalten. Die Fußballer des FC Bayern München bestimmen auch nicht, wer im Aufsichtsrat sitzt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.
          Chris Miller

          Ben & Jerry’s gegen Trump : Der Eiscreme-Aktivist

          Chris Miller war früher bei Greenpeace. Heute ist er Chefaktivist von Ben & Jerry’s. Die Aufgabe ist ungewöhnlich. Manchmal hat er mit wütenden Polizisten zu tun.