https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/dosb-torsten-burmester-wird-neuer-vorstandsvorsitzender-17718923.html

F.A.Z. exklusiv : Burmester wird Vorstandsvorsitzender des DOSB

Neuer Vorstandsvorsitzender des DOSB: Torsten Burmester (links) bei den Paralympics in Tokio Bild: picture alliance/dpa

Einst war er persönlicher Referent von Bundeskanzler Gerhard Schröder, nun wird Torsten Burmester DOSB-Vorstandsvorsitzender. Das Präsidium spricht sich nach F.A.Z.-Informationen einstimmig für ihn aus.

          1 Min.

          Torsten Burmester wird Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Nach Informationen der F.A.Z. hat sich das Präsidium des Verbandes unter Leitung von Thomas Weikert am Mittwoch einstimmig für den einstigen persönlichen Referenten von Bundeskanzler Gerhard Schröder ausgesprochen. Drei Kandidaten waren bei einer Personalberatungsagentur in die engere Wahl gekommen. Am späten Donnerstagnachmittag bestätigte der DOSB die Personalentscheidung.

          Michael Reinsch
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Burmester, 58 Jahre alt, ist Generalsekretär des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). Dafür ist er vom Land Nordrhein-Westfalen seit 2020 beurlaubt. In Düsseldorf leitete er zuvor die Abteilung Wirtschaftsrecht des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie. In Berlin war er von 2002 bis 2005 im Kanzleramt tätig und wechselte danach ins Bundesinnenministerium, wo er stellvertretender Leiter der Abteilung Sport war. Burmester ist Kölner und Absolvent der Deutschen Sporthochschule in Köln. Seine sportliche Heimat ist der Handball.

          Vier Wochen nach ihrer Wahl haben damit Weikert und sein Präsidium die Weichen gestellt, um die Vakanz an der Spitze des DOSB-Vorstandes zu beenden. Es wird erwartet, dass Burmester seine Stelle noch vor den Olympischen Winterspielen antritt, die am 4. Februar beginnen. Veronika Rücker, die 2018 in Nachfolge von Michael Vesper den Vorstandsvorsitz eingenommen hatte, ist zum Jahreswechsel vorzeitig ausgeschieden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Soldat läuft auf dem Gelände der Graf-Stauffenberg-Kaserne an einem ausgestellten Kampfpanzer vom Typ Leopard 1 A4 vorbei.

          Die Nacht in der Ukraine : Kiew erhält über 100 Leopard-1-Panzer

          Die Militärhilfe Europas für die Ukraine wird konkreter, die sogenannte Panzerkoalition kommt langsam ins Rollen. Der ukrainische Präsident sieht darin die Chance, Russlands Truppen auf Augenhöhe zu begegnen. Der Überblick.
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.