https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/doping/wie-andreas-singler-die-wurzeln-des-dopings-bekaempft-18479530.html

Doping-Experte Andreas Singler : Kampf gegen die Wurzeln des Dopings

  • -Aktualisiert am

Läufer stehen in ihren Startblöcken bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio. Bild: Picture Alliance

Andreas Singler widmete sein Berufsleben der unrühmlichen deutschen Doping-Geschichte, eckte damit auch an. In Mainz arbeitet er nun präventiv gegen Sportbetrug – und verfolgt einen radikalen Ansatz.

          5 Min.

          Die Kurve zeigt nach unten: 82 Medaillen waren es, die deutsche Athletinnen und Athleten von den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona nach Hause trugen. Acht Jahre später in Sidney waren es 56, wiederum zwei Olympiaden danach noch 41 und am Ende der Spiele in Tokio 2021 wies der Medaillenspiegel nur noch 37 Podiumsplätze für die deutsche Delegation aus. Höchste Zeit also, den organisierten Sport nach der Leistungssportreform 2016 wieder einmal umzukrempeln und zurück an die Weltspitze zu führen.

          Darin waren sich Bund, Länder und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Anfang November bei der Sportministerkonferenz einig: „Die Konferenz will mit ihren Weichenstellungen dazu beitragen, dass auch die Medaillenausbeute künftig höher ausfällt“, sagte ihr Vorsitzender Michael Ebling, Innenminister aus Rheinland-Pfalz, bei der Vorlage eines Eckpunktekonzepts für Spitzensportförderung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Im baschkirischen Ufa sind jetzt sogar die Straßenbahnen verdächtig und werden neu gestrichen.

          Denunziationswelle in Russland : Paranoia in Blau-Gelb

          In Russland werden Menschen bestraft, die Einkaufstüten, Sportschuhe oder Haarbänder in den Farben der ukrainischen Flagge tragen. Der Anlass sind immer häufiger Denunziationen. Ein Gastbeitrag.