https://www.faz.net/-gu9-9kunh

Doping-Netzwerk : Verfahren gegen estnischen Trainer

Doping im Skilanglauf. Welche Rolle spielte der estnische Trainer? Bild: dpa

Welche Rolle spielt der Este Alaver im Erfurter Doping-Netzwerk? Der Langlauftrainer ist von estnischen Strafverfolgern vernommen worden, kam aber nach wenigen Stunden wieder frei.

          1 Min.

          Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob sie ihr Ermittlungsverfahren gegen den estnischen Langlauftrainer Mati Alaver an die Strafverfolger in dessen Heimatland abgeben soll oder ob sie die estnische Staatsanwaltschaft im Wege des Rechtshilfeersuchens um Amtshilfe bitten soll, um ein Verfahren in Österreich gegen den Trainer anzustrengen. Das sagte Thomas Willam, Sprecher der Tiroler Ermittlungsbehörde, der F.A.Z..

          Ausschlaggebend dürfte sein, welche Rolle dem 65 Jahre alten Trainer vom Erfurter Mediziner Mark S. bei dessen Vernehmungen durch die Münchner Staatsanwaltschaft zu dem von S. mutmaßlich betriebenen Doping-Netzwerk zugeschrieben wird. Drei estnische Langläufer, darunter zwei, die bei der Doping-Razzia in Seefeld anlässlich der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft festgenommen worden waren, geben an, über Alaver mit S. in Kontakt gekommen zu sein.

          Alaver ist der über Jahre prominenteste estnische Langlauftrainer, er war bis 2011 Trainer der estnischen Männer-Mannschaft und trainierte zuletzt das Privatteam Haanja, dem die Verhafteten angehörten. Auch mit dem in Seefeld verhafteten Kasachen Alexej Poltoranin stand Alaver in Kontakt, bis vergangenes Jahr als dessen Trainer.

          Alaver war am Montag von estnischen Strafverfolgern vernommen worden, die ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Anleitung zum Doping gegen ihn eröffnet haben, war aber nach wenigen Stunden wieder auf freiem Fuß. Doping als solches ist in Estland nicht strafbar.

          Weitere Themen

          Neuer Wirbel beim FC Liverpool

          Keine Meisterschaft für Klopp? : Neuer Wirbel beim FC Liverpool

          In der Diskussion um die Fortsetzung der Premier-League-Saison meldet sich nun auch ein Liverpool-Profi zu Wort. Für den Klub von Trainer Jürgen Klopp steht viel auf dem Spiel, doch Sadio Mané äußert sich in eine andere Richtung.

          Topmeldungen

          Maskenproduktion von Bewooden und von Jungfeld.

          Deutsche Industrie : Masken für alle!

          Auf absehbare Zeit wird nicht nur in Deutschland der Bedarf an Gesichtsmasken riesig sein. Die deutsche Industrie hat längst reagiert und ist aktiv.
          Protest in Corona-Zeiten: Trotz der Pandemie gehen im März Regierungskritiker in Bagdad auf die Straße

          Corona in Krisenregionen : Die Ruhe vor dem Doppelsturm

          Der Nahe Osten und die Länder Nordafrikas leiden schon jetzt unter einer Wirtschaftskrise. Die Corona-Pandemie heizt diese noch weiter an. Wenn wir jetzt nicht helfen, drohen Bürgerkriege und Terrorismus. Ein Gastbeitrag.
          Volles Wartezimmer bei einem Arzt in Brandenburg

          Aus Angst vor Covid-19 : Wenn Kranke nicht zum Arzt gehen

          Mediziner machen sich Sorgen: Aus Angst, sich mit dem Covid-19-Virus anzustecken, gehen viele kranke Menschen zu spät zum Arzt – oder gar nicht mehr. Das kann tödlich enden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.