https://www.faz.net/-gu9-9avu9

Doping in der Leichtathletik : „Nur die Spitze des Eisberges“

  • -Aktualisiert am

Dissertation über Doping bei westdeutschen Leichtathleten: Nicht nur positive Resonanz Bild: dpa

Vor einem Jahr veröffentlichte der Apotheker Simon Krivec seine Dissertation über Doping bei westdeutschen Leichtathleten. Er bekam nicht nur positive Resonanz.

          2 Min.

          Welche Reaktionen gab es auf die Berichterstattung über Ihre Dissertation?

          Die Reaktionen waren größtenteils positiv. Der Tenor war „Endlich traut sich mal einer, etwas zu sagen. Diese Doppelmoral kann man ja kaum ertragen“ und „Endlich wird auch einmal Doping im Westen thematisiert. Man hat ja als Zuschauer oft das Gefühl, wir zeigen gerne mit dem Finger auf andere, aber bei eigenen Missetaten schaut man weg.“

          Wer hat sich bei Ihnen gemeldet?

          Neben zahlreichen Journalisten, Redaktionen und TV-Anstalten aus dem In- und Ausland, auch aus Russland, vor allem ehemalige Sportler und Personen aus dem Umfeld des Sportes. Sie haben sich teilweise ermutigt gefühlt, eigene Erlebnisse zu schildern: ein ehemaliger Stadionsprecher verschiedener Leichtathletik-Meetings, weitere ehemalige Sportler, Funktionäre oder Zuschauer. Die Betonung liegt auf ehemalige. Aktuelle Athleten trauen sich ja auch heute aus Angst vor Repressalien kaum aus der Reserve.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.