https://www.faz.net/-gtl-t37v

Doping-Fall Balco : Haftstrafen für Journalisten gefordert

  • Aktualisiert am

Die beiden Journalisten, die den Doping-Skandal um das kalifornische Balco-Labor aufgedeckt haben, müssen mit einer eineinhalbjährigen Haftstrafe rechnen, weil sie ihre Informationsquellen nicht preisgeben wollen.

          1 Min.

          Die beiden Journalisten, die den Doping-Skandal um das kalifornische Balco-Labor aufgedeckt haben, müssen mit einer eineinhalbjährigen Haftstrafe rechnen.

          Wie die Tageszeitung „San Francisco Chronicle“ am Freitag weiter berichtete, hat ein US- Bundesrichter die Inhaftierung der Reporter gefordert, weil diese ihre Informationsquellen nicht preisgeben wollen.

          Strafmaß für Aufklärer höher als für Täter

          Die Journalisten hatten Abschriften von Zeugenaussagen im Balco-Fall erhalten und verarbeitet, weigern sich aber bis jetzt, die Namen der Personen zu nennen, von denen sie die Unterlagen bekommen haben. Die unerlaubte Veröffentlichung von Manuskripten eines Geschworenen- Gerichts ist in den USA eine Straftat.

          Das geforderte Strafmaß ist um einiges höher als die bisher in der Affäre ausgesprochenen Strafen. Balco-Chef Victor Conte zum Beispiel wurde zu einer Haftstrafe von lediglich vier Monaten verurteilt mit weiteren vier Monaten Hausarrest. Spitzen-Athleten wie Leichtathletik-Superstar Marion Jones oder Baseball-Legende Barry Bonds waren mit dem Doping-Labor Balco in Verbindung gebracht worden.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz am Dienstag in der Bundespressekonferenz.

          Erwartungen an Olaf Scholz : Mit aller Kanzlermacht

          Nach den Merkel-Jahren verfolgt den künftigen Kanzler schon jetzt die Sehnsucht nach Führungsstärke. Von Olaf Scholz wird mehr erwartet als nur sein genialer Wahlspruch.
          2-G-Plus als Lackmustest für Impfwillige: Weil auch Immunität nicht in jedem Fall verhindern kann, dass Geimpfte andere anstecken, ist das Testen alles andere als   sinnlos.
              
               Foto 
              EPA

          Omikron-Ausbreitung : Die Pflichten der Geimpften

          Die evolutionären Reserven des Coronavirus sind lange unterschätzt worden. Nun macht es die Ausbreitung von Omikron nötig, das Impfmangement anzupassen.
          Mitte November: Flüchtlinge campieren im Wald nahe des belarussischen Orts Brusgi, an der Grenze zu Polen.

          Facebook und Flüchtlingskrise : Marktplatz für Menschenschmuggel

          Bei Facebook werben Schlepper Menschen aus dem Nahen Osten für die Reise nach Deutschland an. Was tut der Konzern dagegen? Fast nichts. Was sollte die EU tun? Ein Gespräch mit der Sicherheitsanalystin Monika Richter.