https://www.faz.net/-gtl-9q48w

DFB-Kandidat Fritz Keller : Spielertrainer vor Herkulesaufgabe

  • -Aktualisiert am

Sohn einer Winzer- und Gastronomenfamilie aus Oberbergen am Kaiserstuhl: Fritz Keller Bild: Fabian Fiechter

Fritz Keller soll DFB-Präsident werden. Der Vorsitzende des SC Freiburg ist ein Kandidat mit großem Potential – aber begrenztem Spielraum.

          2 Min.

          Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat an Seriosität gewonnen. Das steht schon vor der Wahl von Fritz Keller im Herbst zum nächsten Präsidenten fest. Bis zur offiziellen Verkündung des Kandidaten der Findungskommission schwiegen die Mitwisser eisern. Das war beim letzten Versuch nicht gelungen. Zähneknirschend ergaben sich die Profis der Deutschen Fußball Liga (DFL) der Wahlübermacht im Amateurlager. Diesmal wird ein Kandidat zur Annahme beim Bundestag präsentiert, der für alle wählbar ist.

          So überraschend der Vorschlag erscheint, so plausibel ist er. Keller, bis zum angestrebten Amtswechsel Präsident des SC Freiburg, vereinigt in einer Person, was längst nicht mehr vereinbar scheint in der mehr und mehr auseinanderdriftenden Welt des Fußballs. Zumindest behaupteten das seine Wahlmänner: Demnach ist Keller integer, glaubwürdig, bodenständig, sympathisch, sehr erfolgreich im Beruf als Winzer und Gastronom, im Ehrenamt, er verbindet die Menschen, handelt verantwortungsvoll, besitzt Unternehmergeist, ist unabhängig, besitzt ein Gespür für moderne Organisationskultur und sowieso ein Herz für den Fußball. Frei übersetzt auf das Fußballfeld könnte man sagen: Keller hat das Potential, alle Positionen auf höchstem Niveau zu besetzen – als Spielertrainer. Das muss ein Supertyp sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwenden lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.