https://www.faz.net/-gtl-pap7

Der 5. Tag : Olympia kompakt: Immerhin eine kleine „Medaillenflut“ für Deutschland

  • Aktualisiert am

Kein Finale, kein Gold: Marcel Hacker scheidet aus Bild: AP

Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom fünften Tag der Olympischen Spiele in Athen.

          1 Min.

          Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom fünften Tag der Olympischen Spiele in Athen:

          Die Vielseitigkeitsreiter haben im Mannschaftswettbewerb die zweite und dritte Goldmedaille für das deutsche Olympiateam gewonnen - in der Mannschaftswertung und im Einzel durch Bettina Hoy.

          Am fünften Tag der Schwimm-Entscheidungen gab es die erste deutsche Medaille. Die Freistilstaffel über viemal 200 Meter gewann Bronze.

          Platz sieben, statt Olympiagold: Jan Ullrich kann beim Einzelzeitfahren nicht mithalten

          Im antiken Hain von Olympia feierte Nadine Kleinert überraschend den ersten Medaillengewinn für die deutschen Leichtathleten. Mit 19,55 m gewann sie Bronze. Astrid Kumbernuss verpaßte mit 17,89 m die Qualifikation für das Finale.

          Die Judoka sorgen weiter für Medaillen: In der Klasse bis 70 Kilogramm setzte sich Annett Böhm im Kampf um Paltz drei gegen Catherine Jacques nach 38
          Sekunden durch.

          Slalom-Kanute Stefan Pfannmöller hat der bisher arg gebeutelten deutschen Olympia-Mannschaft zu Beginn des fünften Wettkampftages in Athen die fünfte Medaille beschert. Er belegte im Canadier-Einer den dritten Platz und eroberte Bronze.

          Der Dopingskandal um die griechischen Sprinter Kostas Kenteris und Ekaterini Thanou hat derweil ein schnelles Ende gefunden. Die beiden Leichtathleten erklärten nach einer Anhörung durch die IOC-Disziplinarkommission ihren Teilnahme-Verzicht an den Spielen.

          Simone Bauer ist im Florett-Wettbewerb früh gescheitert. Das heißt: Wie schon 1996 in Atlanta bleibt das deutsche Fecht-Team im Einzel ohne Medaille.

          Die deutschen Hockey-Damen haben ihr zweites Spiel in Athen gegen Europameister Niederlande deutlich 1:4 verloren. Jetzt sind zwei Siege in den weiteren Spielen notwendig, um ins Halbfinale zu kommen.

          Mit Platz zwei im Hoffnungslauf erreichte der Deutschland-Achters ein Minimalziel in Athen. In anderen Bootsklassen mußten die Ruderer dagegen unerwartete Rückschläge einstecken. Neben Gold-Kandidat Marcel Hacker im Einer schied auch der stark eingeschätzte Vierer ohne Steuermann aus.

          Judith Arndt kam nach der Silbermedaille im Straßenrennen beim Einzelzeitfahren nur auf Rang elf.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
          Im Krisenmodus: die EZB

          Europäische Zentralbank : Überstrapazierte Geldpolitik

          Es ist falsch, dass die EZB ihr Anleihekaufprogramm ohne jede Not um 600 Milliarden Euro aufstockt. Denn die Anzeichen für eine allmähliche Belebung der Wirtschaft verdichten sich.
          Michael Hüther stammt nicht aus dem akademischen Betrieb, sondern aus der volkswirtschaftlichen Abteilung einer Bank.

          Michael Hüther : Mister Mehrwertsteuer

          Michael Hüther ist einer der geistigen Väter des Konjunkturpakets. Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft neigt ansonsten immer wieder zu „ordnungspolitischem Schweinkram“. Wofür steht der Ökonom?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.