https://www.faz.net/-gtl-a374x

200-Millionen-Euro-Hilfe : „Zeichen für den Sport“

Dringender Sanierungsbedarf: Europahalle in Karlsruhe Bild: Picture-Alliance

Viele Sporteinrichtungen haben dringenden Sanierungsbedarf. Nun gibt der Bundestag 200 Millionen Euro für Städte und Gemeinden frei.

          1 Min.

          200 Millionen Euro hat der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch für die Sanierung kommunaler Einrichtungen für Sport, Kultur und Jugend freigegeben. Dies ist das erste Drittel eines Programms, mit dem die Regierungskoalition Städte und Gemeinden unterstützen und konjunkturelle Impulse geben will.

          Michael Reinsch
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Die weiteren ursprünglich für die nächsten vier Jahre vorgesehenen 400 Millionen Euro sollen im ersten Quartal 2021 vergeben werden. Der Haushaltsausschuss bedachte 105 Maßnahmen mit im Schnitt zwei und maximal drei Millionen Euro Fördersumme. Sie alle sollen kurzfristig realisiert werden. „Wir wollen ein Zeichen setzen für den Sport“, sagte Martin Gerster (SPD). „Viele Kommunen sind von dem hohen Sanierungsbedarf überfordert.“ Um mehr Kindern das Schwimmenlernen zu ermöglichen und Badetote zu vermeiden, würden insbesondere Schwimmbäder modernisiert.

          Eines der prominentesten Beispiele ist die Europahalle von Karlsruhe, Anfang der achtziger Jahre über einer 200-Meter-Rundbahn für Leichtathleten errichtet. Um Raum ohne Stützen zu schaffen, trägt ein Pylon mit Stahlseilen das transparente Dach. Aus Gründen des Brandschutzes sind die knapp 5000 Zuschauerplätze seit sechs Jahren gesperrt; die Halle dient allein dem Vereins- und Schulsport.

          Das Hallensportfest ist in die Messehalle verlegt worden und verursacht Kosten von mehr als einer halben Million Euro pro Jahr. Der Gemeinderat beschloss die Sanierung bis 2024 für 30 Millionen Euro. „Wir geben der Europahalle ihre ursprüngliche Funktion einer Sport- und vor allem Sportveranstaltungshalle wieder“, sagte Oberbürgermeister Frank Mentrup. „Der Zuschuss vom Bund in Höhe von drei Millionen Euro ist nicht existentiell, aber ein wichtiger Beitrag, dieses Baudenkmal zu erhalten.“ Der Sportstättenbau als Teil der Spitzensportförderung des Innenministeriums wurde für 2020 und 2021 um je 150 auf 280 Millionen Euro aufgestockt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Lars Klingbeil (links), Vorsitzender der SPD, und Saskia Esken, Vorsitzende der SPD, äußern sich am 20. Dezember 2021 bei einer Pressekonferenz nach der konstituierenden Sitzung des Parteivorstandes im Willy-Brandt-Haus in Berlin.

          Trotz Wahlerfolgs : Die SPD verliert weiter rasant Mitglieder

          Nach dem Wahlerfolg bei der Bundestagswahl traten der Partei im September zwar mehr Neumitglieder bei als in allen anderen Monaten des Jahres. Aber sie konnten den abermaligen Verlust von etwa fünf Prozent der Mitgliedschaft nicht ausgleichen.