https://www.faz.net/-gtl-80140

Rechnungshof kritisiert DOSB : „Sportförderung intransparent“

  • Aktualisiert am

DOSB-Präsident Hörmann: Rüffel vom Bundesrechnungshof Bild: dpa

„Die von BMI und DOSB dargestellten Fördermittel der Verbände sind weder transparent noch untereinander vergleichbar“, schreibt der Bundesrechnungshof über die deutsche Spitzensportförderung.

          Die Förderung des Spitzensports in Deutschland durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und das Bundesinnenministerium (BMI) ist nach einer Untersuchung des Bundesrechnungshofs zu intransparent. Es entstehe ein unklares Bild über die tatsächliche Förderung jedes einzelnen Verbandes, heißt es in dem Bericht, der am Donnerstag durch das Recherche-Netzwerk „Correct!v“ bekannt wurde. „Die von BMI und DOSB dargestellten Fördermittel der Verbände sind weder transparent noch untereinander vergleichbar.“

          Die Höhe der Grundförderung der Einzelverbände unter anderem von der Anzahl der Wettbewerbe abhängig zu machen löse Zweifel aus, da die Förderung von Mannschaftssportarten dadurch in weit höherem Maße vom Erfolg abhängig würde. Die Prüfer kritisieren zudem das „Beratungsmonopol“ des DOSB. Der Rechnungshof empfiehlt dem BMI nicht nur, sich von einer unabhängigen Einrichtung beraten zu lassen, sondern auch einen neuen Berechnungsschlüssel für die Förderung.

          Der DOSB nannte in einer Stellungnahme „manche Vorschläge“ positiv, „allerdings hätten wir uns in einigen Passagen mehr sportfachlichen Sachverstand und Kenntnis des Sportsystems und seiner Notwendigkeiten gewünscht.“ Einige Vorschläge würden in der Praxis „bloß zu mehr Bürokratie“ führen.

          Weitere Themen

          Der BVB scheitert nur an ter Stegen

          0:0 gegen Barcelona : Der BVB scheitert nur an ter Stegen

          Der deutsche Nationaltorhüter im Wartestand wird zum überragenden Spieler des FC Barcelona und verhindert die Niederlage. Reus vergibt beim 0:0 einen Foulelfmeter.

          Mit der Faust aus der Armut Video-Seite öffnen

          Dembe-Kampfkunst : Mit der Faust aus der Armut

          In Nigeria versuchen viele junge Männer mit Dembe-Kämpfen, ihr Geld zu verdienen. Die Boxer kämpfen nur mit einem Arm, der andere dient der Verteidigung.

          Werner sorgt für perfekten Auftakt

          2:1 in Lissabon : Werner sorgt für perfekten Auftakt

          Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig setzt sich dank der beiden Werner-Tore verdient bei Benfica Lissabon durch. Für Trainer Nagelsmann ist es der erste Erfolg in der Champions League.

          Topmeldungen

          Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, winkt nach der Wahl seinen Anhängern.

          Wahl in Israel : Netanjahus Zukunft ungewiss

          Ausweg große Koalition? Zum zweiten Mal binnen fünf Monaten haben die Israelis ein neues Parlament gewählt. Ergebnis ist ein Nahezu-Patt zwischen Benjamin Netanjahu und seinem Herausforderer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.