https://www.faz.net/-gtl-6pso6

Sonne : Sonnenschutz zum Essen?

  • Aktualisiert am

Sonnenschutz zum Essen?

          1 Min.

          Tomaten sind gesund, vor allem für Sonnenanbeter: „Durch die Einnahme von Carotinoiden erhöht sich der körpereigene Schutz gegen Sonne um den Faktor zwei bis drei. Das belegt eine Untersuchung der Universität Düsseldorf“, meldete 'Bild der Wissenschaft' am 10. September 2001.

          Damit ist klar: Carotinoide schützen die Haut nicht nur aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften vor der Sonne, sondern können tatsächlich Sonnenbrand verhindern.

          Dazu muss man entweder beta-Carotinkapseln (mit 24 Milligramm beta-Carotin pro Tag) schlucken oder haufenweise Tomaten und Karotten (oder anderes Gemüse mit viel ß-Carotin) essen. Und vor allem Geduld haben: Es dauert zehn bis zwölf Wochen, bis der Sonnenschutz von innen wirkt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Woran festhalten, was erneuern? Hendrik Wüst blickt nach vorne.

          Kritik an Parteispitze : Die Abrechnung der Jungen Union

          Fehlende thematische Positionierung, Störfeuer aus Bayern und eine Kampagne, die zum Teil „nur noch zum Haare raufen“ gewesen sei: Der Parteinachwuchs ist beim Deutschlandtag gereizt.
          Die unbekannte Oberschicht, hier mal wieder reduziert auf maßlos überteuerte Handtaschen.

          Soziologie : Unbekanntes Wesen Oberschicht

          Anders als die Gruppe der Niedrigverdiener und die Mittelklasse ist die reiche Oberschicht soziologisch kaum erforscht. Umso trefflicher lässt sich darüber streiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.