https://www.faz.net/-gtl-9bkpn

So wird der WM-Tag : England winkt Einzug ins Achtelfinale

  • Aktualisiert am

Zuversichtlich: Englands Fußball-Fans sehen in Panama keinen schwierigen Gegner Bild: Reuters

Zum Abschluss des zweiten Vorrunden-Spieltags tritt England als klarer Favorit gegen Panama an. Im Duell zweier Bayern-Star stehen für einen die Zeichen auf Abschied.

          2 Min.

          England kann an diesem Sonntag den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland perfekt machen. Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate trifft im ersten Spiel auf Panama (14.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM sowie in der ARD und bei Sky) und wäre mit einem Sieg sicher unter den besten 16 Teams. Zum Abschluss des zweiten Vorrunden-Spieltags stehen sich in Gruppe H Japan und Senegal (17.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM und in der ARD), die ihre Auftaktpartien gewonnen haben, gegenüber. Polen und Kolumbien treffen anschließend aufeinander (20.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-WM und in der ARD), beide Mannschaften sind nach Niederlagen unter Druck.

          Fussball-WM 2018

          Bayern-Treffen: Welcher Bayern-Star schießt seinen Münchner Kollegen raus? Im zweiten WM-Gruppenspiel der beiden bisherigen Verlierer Polen und Kolumbien kämpfen Robert Lewandowski und James Rodríguez in Kasan gegen das frühe Aus. Wer verliert, ist praktisch draußen. Nach starken Vorbereitungsspielen mit den Polen war Lewandowski beim 1:2 im ersten WM-Spiel gegen Senegal praktisch nicht zu sehen. Doch auch James bereitet seinem Team bisher Sorgen wegen ominöser muskulärer Beschwerden. Beim 1:2 gegen Japan spielte der Mittelfeldakteur nur die letzte halbe Stunde, weil er anscheinend eine Wadenverletzung noch nicht vollständig auskuriert hat.

          Zettelwirtschaft: Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hat die Zettel-Affäre um die Veröffentlichung seiner mutmaßlichen Startelf im zweiten Gruppenspiel abgehakt. Am Abend vor der Partie gegen Panama in Nischni Nowgorod sagte Southgate, er sei „total entspannt“, das sei „kein Drama“. Ein Reporter hatte unter der Woche im Training einen Zettel mit einer vermeintlichen Aufstellung abfotografiert und publiziert. „Ich erwarte nicht, dass die Medien uns mit ihrer Arbeit unterstützen“, stellte Southgate nun klar. „Ich weiß, dass sie wollen, dass wir erfolgreich sind.“

          Weitblick: Für Panamas Nationaltrainer Hernán Dario Gómez wäre die WM dann ein Erfolg, wenn sein Team nach der Vorrunde die Heimreise antreten muss. Der Coach des WM-Debütanten denkt nämlich schon weiter. „Wir sind hierher gekommen, um uns mit den besten Teams der Welt zu messen, und das ist für uns die Vorbereitung auf die nächste Weltmeisterschaft in Qatar“, sagte Gomez.

          Saubere Arbeit: Das Reinigungspersonal in der Arena von Jekaterinburg dürfte sich ganz besonders auf das Duell zwischen Japan und Senegal freuen. Schließlich hatten die Fans beider Mannschaften ihren Müll nach den Auftaktspielen bei der Fußball-WM vorbildlich selbst zusammengeräumt. Auch sportlich traten beide Teams positiv in Erscheinung, starteten sie doch jeweils mit überraschenden 2:1-Siegen gegen Kolumbien beziehungsweise Polen in die WM. So winkt dem Sieger im günstigsten Fall bereits der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale.

          Exklusives Angebot zur Fußball WM
          Exklusives Angebot zur Fußball-WM

          4 Wochen das F.A.Z.-&-F.A.S.-Digitalpaket gratis

          Mehr erfahren

          Weitere Themen

          „Argentinien ist heute gestorben“ Video-Seite öffnen

          Trauer um Diego Maradona : „Argentinien ist heute gestorben“

          Überall in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires versammeln sich Menschen, um ihr Idol Diego Maradona zu betrauern. Der Ausnahme-Fußballer starb am Mittwoch im Alter von 60 Jahren. In Argentinien herrscht eine dreitägige Staatstrauer.

          Topmeldungen

          Zwischen Angst und Wut: Unter den Demonstranten in Thailand sind viele junge Frauen, die sich von den Traditionen ihrer Eltern abwenden.

          Proteste gegen Rama X. : Thailands König entzweit Familien

          Die junge Thailänderin Nan demonstriert in Bangkok für eine Einschränkung der königlichen Rechte. Sie will nicht vom reichsten Monarchen der Erde regiert werden. Ihre Eltern aber wollen nicht an den Traditionen rütteln.
          „Geschlossen“: Schilder wie dieses hängen derzeit wegen der Corona-Pandemie an der Tür vieler Restaurants.

          Allianz-Chef zu Corona : „Pandemien sind nicht versicherbar“

          Viele Gastwirte wollen wegen der Corona-Verluste Geld von ihrer Versicherung. Allein 150 Klagen richten sich gegen die Allianz Deutschland. Doch deren Chef sagt: Die Policen wurden nicht als Schutz vor einer Pandemie verkauft.
          Lange Schlangen vor den Supermärkten sind auch vor Weihnachten wieder zu erwarten.

          So reagiert der Handel : Lange Schlangen und gähnende Leere befürchtet

          Wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest hat die Bundesregierung die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärft – sehr zum Ärger des hiesigen Handels. Gerade Supermärkte haben für die Regeln nur wenig Verständnis.
          Schwierige Partner: Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

          Polens Außenminister : Die EU-Verträge sind heilig

          In Europa gilt das Einstimmigkeitsprinzip. In den Regelungen für die Corona-Hilfe soll das nun rechtswidrig umgangen werden. Polen muss mit einem Veto drohen, um einen drohenden Vertragsbruch abzuwenden. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.