https://www.faz.net/-gtl-393v

Skihütten : Einfach gemütlich: Die urigsten Hütten der Alpen

  • -Aktualisiert am

Gemütlich: Hütten mit Geschichte Bild: SRT/Archivbild

Almnostalgie mit Speckschmarren und Haxen vom Bergschwein. In den uralten Berghütten geht es auch kulinarisch recht urig zu.

          1 Min.

          Der deftige Speckschmarren ist nur ein Grund für die Beliebtheit des "Rofenhofs" in Vent, ganz hinten im Ötztal.

          Auf 2.014 Metern liegt das höchstgelegene, ganzjährig bewirtschaftete Bergbauerndorf Österreichs, der unter anderem Schauplatz des Heimatfilms "Geierwalli" war. Man spürt auch heute noch die Geschichte in der Ansiedlung, deren Wurzeln auf das 12. Jahrhundert zurück gehen. Und man genießt die besondere Atmosphäre auf der Rofen bei knusprigen Haxen vom Bergschwein, für die man gern einmal länger Pause macht.

          Satt essen für fünf Euro

          Meterjause - nicht von ungefähr kommt dieser Name. Auf der Leonhardhütte im Kärntner Maltatal wird die typische Brettljause mit Speck, deftigen Würsten, Käse, Almbutter und herzhaftem Bauernbrot nach Laufmetern berechnet. Für fünf Euro pro Meter kann man sich satt essen. Nur ein bisschen Platz sollte man lassen für die "Auszüglerkrapfen", ein herrlich süßes Schmalzgebäck.

          Hochprozentiges aus dem Trinkschnabel

          Spätestens wenn die "Fleschengrolla" die Runde macht, schmilzt zwischen den Gästen der Schneebar Flash in Bellwald im Oberwallis das Eis. Die feurige Mischung aus Kaffee und Hochprozentigem wird in der typischen Holzkanne mit sechs bis acht Trinkschnäbeln serviert. Egal ob in der gemütlichen Gaststube aus Lärchenholz oder an der massiven Holz-Bar mit Blick auf die Viertausender: Die Fleschengrolla gehört dazu wie die feurigen Gulaschsuppen und das Raclette. Wenn es draußen schneit und stürmt, dann ist es in der "Sebastiani Holzknechthütte" besonders schön. Eng sitzen die Skifahrer ums knisternde Feuer im kleinen Gastraum und genießen die Spezialität des Hauses: Weinraunggen. Das sind kleine Krapfen, die mit Glühwein übergossen werden. Wer es deftiger mag, der schlägt bei Erdäpfelspatzn zu, Spätzle mit Kartoffeln, Speck und Zwiebel.

          Mit Kochjacke und Zither

          Während die Sonne langsam hinter den Drei Zinnen verschwindet, wandern die Gäste von der Sonnenterrasse der "Rudihütte" auf den Rotwandwiesen in die warme Gaststube. Und der Wirt verlegt seinen Wirkungskreis aus der Küche ans Instrument. Meist noch in Kochjacke und Schürze zupft Rudi die Zither, während die Gäste am Nusslikör nippen und das Tanzbein schwingen. Für die letzte Abfahrt im Mondschein oder die Rodelpartie hinunter ins Fischleintal stärkt man sich am besten mit Pilz- und Wildgerichten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trotz geringer Einwohnerzahl: Mit mehr als einer Billion Dollar ist der norwegische Staatsfonds der größte der Welt.

          Staatsfonds in Deutschland : Schaut nach Norwegen

          Deutschland altert, das Rentensystem stößt an seine Grenzen. Kommt als Lösung nun ein deutscher Staatsfonds? Klarheit könnte der anstehende CDU-Parteitag bringen.
          Donald Trump jr. im Oktober in San Antonio

          Die Familie des Präsidenten : Wahlkampf mit Trump Junior

          In der Familie von Präsident Donald Trump hat fast jeder seine Aufgabe. So ist Donald Trump jr. auf Wahlkampftour, während Schwester und Schwager direkt im Weißen Haus arbeiten. Zielgruppe sind besonders junge Leute.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.