https://www.faz.net/-gtl-pyfu

Ski alpin : WM-Aus für Maria Riesch: Kreuzbandriß

  • Aktualisiert am

Vom Sturz gezeichnet: Maria Riesch Bild: REUTERS

Die deutsche Skifahrerin Maria Riesch zog sich beim Weltcup-Super-G in Cortina d'Ampezzo einen Kreuzbandriß im rechten Knie zu. Für die Zwangzigjährige ist die Saison damit vorzeitig beeendet.

          1 Min.

          Maria Riesch hat bei ihrem schweren Sturz beim Weltcup-Super-G der Damen im italienischen Cortina d'Ampezzo am Mittwoch einen Kreuzbandabriß im rechten Knie erlitten. Das ergab eine Kernspintomografie in der lokalen Klinik. Die Zwanzigjährige fällt für den Rest der Saison aus und kann damit auch an der Weltmeisterschaft vom 29. Januar bis 13. Februar in Bormio nicht teilnehmen.

          Riesch war nach nur 25 Sekunden nach einem Fahrfehler auf die Piste Olympia delle Tofana gestürzt und in die Sicherheitsnetze geflogen. Zunächst blieb sie liegen, stand aber nach einer Minute wieder auf und rutschte auf ihren Skiern selbst ins Tal.

          Pechsträhne

          Schon vor der Saison hatte sich Riesch beim Slalomtraining in Nordamerika eine Knochenabsplitterung in der rechten Schulter zugezogen. Nach fünf Wochen Verletzungspause stieg die Partenkirchnerin erst kurz vor Weihnachten in St. Moritz/Schweiz in den Weltcup ein und belegte dort auf Anhieb den dritten Platz im Super-G.

          Martina Ertl (Lenggries) belegte bei dem Rennen in Cortina d'Ampezzo am Vormittag Platz drei. Sie lag in 1:16,02 Minuten 0,45 Sekunden hinter der Siegerin Renate Götschl (Österreich). Die Schwedin Anja Pärson fuhr in 1:15,79 auf Platz zwei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jens Spahn in Bochum: Eine studentische Assistentin misst die Temperatur des Gesundheitsministers.

          Fieberambulanzen : Spahns Corona-Strategie für die kalte Jahreszeit

          Die Infektionszahlen steigen, zur kälteren Jahreszeit könnte sich dieser Trend noch verschärfen. Gesundheitsminister Jens Spahn will mit zentralen Anlaufstellen für Menschen mit Grippesymptomen reagieren. Er sieht Deutschland gut gewappnet im Kampf gegen das Virus.
          Wolken über den Doppeltürmen der Deutschen Bank in Frankfurt

          „Fincen-Files“ : Bankaktien geraten unter Druck

          Die Enthüllungen namens „Fincen-Files“ über fragwürdige Geschäfte mit hochriskanten Kunden verunsichern die Anleger: Der Kurs der Deutschen-Bank-Aktien fällt um 6 Prozent und der von HSBC auf ein 25-Jahres-Tief.
          Wer hat hier was verstanden? Die Bayern-Prominenz verzichtet trotz guter Ratschläge auf die Maske im Stadion.

          Bundesliga und Corona : Die Macht des Bildes

          Die da oben, die da unten: Während die Bayern-Führung im Stadion auf Abstand und Maske verzichtet, verhalten sich die Fans am ersten Bundesliga-Spieltag geradezu vorbildlich.
          Obwohl mittlerweile jedes sechste Paar Probleme hat, ohne ärztliche Hilfe schwanger zu werden, zeigen Männer in so einer Situation eher keine Gefühle.

          Unfruchtbare Männer : Trauer? Was denn für eine Trauer?

          In mehr als fünfzig Prozent der Fälle liegen die Fruchtbarkeitsprobleme nicht allein bei der Frau. Männliche Unfruchtbarkeit ist aber ein Tabuthema. Dabei hilft es, über den unerfüllten Kinderwunsch zu reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.