https://www.faz.net/-gtl-2zmh

Serie A : Handstreich bei Milan: Ancelotti ersetzt Terim

  • Aktualisiert am

Neuer Milan-Coach: Carlo Ancelotti Bild: dpa

Der AC Mailand hat überraschend seinen Trainer Fatih Terim entlassen und in einer Blitzaktion durch Ex-Juve-Coach Carlo Ancelotti ersetzt.

          2 Min.

          Handstreichartig hat der AC Mailand seinen Trainer Fatih Terim gestürzt und in einer Blitzaktion durch Ex- Juve-Coach Carlo Ancelotti ersetzt. Terim erfuhr von seinem überraschenden Rauswurf per Telefon in Istanbul, wo er auf einem Seminar über Führungsqualitäten sprach. Eine Ironie des Schicksals.

          Die mit Titelambitionen gestarteten Mailänder waren jedenfalls nach vier Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen nicht mehr an den auch innerhalb der Mannschaft nicht unumstrittenen „Führungsqualitäten“ des Türken interessiert. So plötzlich kam Terims Rauswurf jedoch nur, weil „Milans“ Wunschtrainer Ancelotti unmittelbar vor einer Vertragsunterzeichnung beim AC Parma stand. Im letzten Moment schnappte Mailands Vize- Präsident Adriano Galliani Parma den designierten Nachfolger des dort zurückgetretenen Renzo Ulivieri weg.

          Teure Salami

          „Ich bin zu Ancelotti nach Hause gefahren und wir haben den Dreijahresvertrag vor einem Teller Salami beim Essen perfekt gemacht“, berichtete Galliani. Der 42-jährige Ancelotti wird in Mailand rund 3,5 Millionen Mark (1,8 Millionen Euro) netto pro Saison verdienen. Parmas Club-Chef Calisto Tanzi reagierte wütend auf den Beutezug des Konkurrenten. Er wird sich nun mit seiner zweiten Wahl, dem ehemaligen argentinischen Nationaltrainer Daniel Passarella, abfinden müssen.

          Überraschend entlassen: Fatih Terim
          Überraschend entlassen: Fatih Terim : Bild: dpa

          Dabei schien zwischen Parma und Ancelotti schon alles geklärt. „Es tut mir leid, aber mein Herz hat mich nach Mailand gerufen“, entschuldigte sich Ancelotti beim AC Parma. Als Spieler hatte er zwischen 1987 und 1992 mit Milan zwei Meisterschaften und zweimal den Europapokal der Landesmeister gewonnen. „Er kennt sich bei Milan aus. Das ist ein Vorteil“, meint Mailands Fußballerlegende Franco Baresi.

          Erster Rauswurf

          In der Mannschaft freuten sich besonders der portugiesische Spielmacher Rui Costa und Stürmer Filippo Inzaghi über den neuen Trainer. Costa hatte sich mit Terim überworfen. Inzaghi verbindet seit den gemeinsamen Tagen bei Rekordmeister Juventus Turin eine enge Freundschaft mit Ancelotti, der zuvor Reggiana und den AC Parma trainiert hatte. „Ich bin mir sicher, dass wir mit Ancelotti noch Meister werden können“, meinte Inzaghi.

          Für den in Mailand von Anfang an kritisierten Terim war es der erste Rauswurf seiner Karriere. Nach dem UEFA-Pokalsieg mit Galatasaray Istanbul im vergangenen Jahr, war Terim zum AC Florenz nach Italien gewechselt. Nach 20 Spieltagen trat er dort jedoch wegen eines Streits mit Club-Chef Vittorio Checchi Gori zurück. Mailands-Clubchef Silvio Berlusconi holte ihn daraufhin im Sommer als Nachfolger von Interimstrainer Cesare Maldini, der die Mannschaft nach dem Rauswurf von Alberto Zaccheroni übernommen hatte.

          Der Trainerwechsel beim AC Mailand ist bereits der vierte in der noch jungen Saison in Italien. Zuvor hatten bereits Lazio Rom, AC Venedig und der AC Parma ihre Trainer ausgetauscht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine ANimation des Geräts, dass Weltraum-Müll abschleppen soll.

          Müllmission : Wie Europa im Weltall aufräumt

          Die ESA vergibt erstmals einen Auftrag für einen Abschlepp-Satelliten, um Schrott im All zu beseitigen. Die Mission soll Schule machen, doch es gibt viel zu tun. Umweltbewusstsein ist im Weltraum noch nicht angekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.