https://www.faz.net/-gtl-30xb

Schwimm-EM : Die Medaillengewinner von Antwerpen

  • Aktualisiert am

Zwei mal Gold: Anne Poleska Bild: AP

Die Medaillengewinner von Antwerpen

          3 Min.

          Männer
          Freistil

          50 m:
          Gold: Stefan Nystrand (Schweden) 21,15 Sekunden Silber: Alexander Wolinets (Ukraine) 21,60 Bronze: Pieter van den Hoogenband (Niederlande) 21,65
          100 m:
          Gold: Stefan Nystrand (Schweden) 47,15 Sekunden Silber: Pieter van den Hoogenband (Niederlande) 47,42 Bronze: Romain Barnier (Frankreich) 47,53
          200 m:
          Gold: Pieter van den Hoogenband (Niederlande) 1:42,46 Minuten (ER) Silber: Kvetoslav Svodoba (Tschechien) 1:44,78 Bronze: Stefan Herbst (Leutzsch) 1:45,32
          400 m:
          Gold: Emiliano Brembilla (Italien) 3:41,27 Minuten Silber: Jörg Hoffmann (Potsdam) 3:42,09 Bronze: Jakob Carstensen (Dänemark) 3:42,28
          1500 m:
          Gold: Jörg Hoffmann (Potsdam) 14:41,20 Minuten Silber: Alexej Filipets (Russland) 14:41,98 Bronze: Nicolas Rostoucher (Frankreich) 14:47,47









          Brust
          50 m:
          Gold: Oleg Lisogor (Ukraine) 26,71 Sekunden Silber: Mark Warnecke (Schwäbisch Gmünd) 26,75 Bronze: Darren Mew (Großbritannien) 26,85
          100 m:
          Gold: Oleg Lisogor (Ukraine) 59,02 Sekunden Silber: James Gibson (Großbritannien) 59,23 Bronze: Daniel Malek (Tschechien) 59,51
          200 m:
          Gold: Maxim Podoprigora (Österreich) 2:07,79 Minuten Silber: Ian Edmond (Großbritannien) 2:08,03 Bronze: Daniel Malek (Tschechien) 2:09,07





          Schmetterling
          50 m:
          Gold: Lars Frölander (Schweden) 23,07 Sekunden Silber: Mark Foster (Großbritannien) 23,11 Bronze: Tero Valimaa (Finnland) 23,59
          100 m:
          Gold: Thomas Rupprath (Wuppertal) 50,26 Sekunden (WR) Silber: Lars Frölander (Schweden) 50,58 Bronze: James Hickman (Großbritannien) 51,32
          200 m:
          Gold: James Hickman (Großbritannien) 1:52,93 Minuten Silber: Denis Silantiew (Ukraine) 1:53,34 Bronze: Anatoli Poliakow (Russland) 1:53,54





          Rücken
          50 m:
          Gold: Stev Theloke (Chemnitz) 23,97 Sekunden Silber: Ante Maskovic (Kroatien) 24,53 Bronze: Peter Mankoc (Slowenien) 24,54
          100 m:
          Gold: Thomas Rupprath (Wuppertal/Uerdingen) 50,99 Sekunden Silber: Stev Theloke (Chemnitz) 51,92 Bronze: Gregor Tait (Großbritannien) 52,90
          200 m:
          Gold: Gordan Kozuly (Kroatien) 1:53,37 Minuten Silber: Yoab Gath (Israel) 1:54,15 Bronze: Simon Dufour (Frankreich) 1:54,21





          Lagen:
          100 m:
          Gold: Peter Mankoc (Slowenien) 52,94 Sekunden Silber: Jens Kruppa (Riesa) 54,10 Bronze: Jani Sievinen (Finnland) 54,17
          200 m:
          Gold: Peter Mankoc (Slowenien) 1:56,18 Minuten Silber: Jani Sievinen (Finnland) 1:56,60 Bronze: Alessio Boggiatto (Italien) 1:57,5
          400 m:
          Gold: Alessio Boggiatto (Italien) 4:06,99 Minuten Silber: Robin Francis (Großbritannien) 4:08,49 Bronze: Jacob Carstensen (Dänemark) 4:08,58





          Staffeln
          4x50 m Freistil:
          Gold: Ukraine 1:26,09 Minuten (ER) Silber: Niederlande 1:26,32 Bronze: Schweden 1:26,77
          4x50 m Lagen:
          Gold: Deutschland 1:34,78 Minuten (WR) (Stev Theloke, Mark Warnecke, Thomas Rupprath, Carsten Dehmlow) (im Vorlauf 1:35,14, ebenfalls WR) Silber: Großbritannien 1:35,19 Bronze: Schweden 1:35,19



          Frauen

          Freistil
          50 m:
          Gold: Inge De Bruijn (Niederlande) 23,89 Sekunden Silber: Therese Alshammar (Schweden) 24,09 Bronze: Johanna Sjöberg (Schweden) 24,61
          100 m:
          Gold: Inge de Bruijn (Niederlande) 52,65 Sekunden Silber: Martina Moravcova (Slowakei) 52,97 Bronze: Johanna Sjöberg (Schweden) 53,01
          200 m:
          Gold: Martina Moravcova (Slowakei) 1:54,74 Minuten (ER) Silber: Solenne Figues (Frankreich) 1:55,83 Bronze: Alessa Ries (Heddesheim) 1:57,34
          400 m:
          Gold: Anja Carnan (Slowenien) 4:02,72 Minuten Silber: Jana Klotschkowa (Ukraine) 4:02,79 Bronze: Irina Oufimtsewa (Russland) 4:05,68
          800 m:
          Gold: Flavia Rigamonti (Schweiz) 8:17,20 Minuten Silber: Anja Carnan (Slowenien) 8:20,31 Bronze: Irina Oufimtsewa (Russland) 8:23,28









          Brust
          50 m:
          Gold: Emma Igelström (Schweden) 30,56 Sekunden (WR) (Weltrekord eingestellt) Silber: Janne Schäfer (Wolfsburg) 30,92 (DSV-Rekord) Bronze: Vera Lischka (Österreich) 31,37
          100 m:
          Gold: Anne Poleska (Krefeld) 1:07,25 Minuten Silber: Mirna Jukic (Österreich) 1:07,59 Bronze: Heidi Earp (Großbritannien) 1:08,25
          200 m:
          Gold: Anne Poleska (Krefeld) 2:21,93 Minuten (ER) Silber: Mirna Jukic (Österreich) 2:22,26 Bronze: Emma Igelström (Schweden) 2:23,36





          Schmetterling
          50 m:
          Gold: Therese Alshammar (Schweden) 25,73 Sekunden Silber: Anna-Karin Kämmerling (Schweden) 25,88 Bronze: Natalia Sutiaguina (Russland) 27,25
          100 m:
          Gold: Martina Moravcova (Slowakei) 57,20 Sekunden Silber: Johanna Sjöberg (Schweden) 57,79 Bronze: Anna-Karin Kämmerling (Schweden) 57,98
          200 m:
          Gold: Otylia Jedrzejczak (Polen) 2:07,95 Minuten Silber: Mette Jacobsen (Dänemark) 2:08,13 Bronze: Georgina Lee (Großbritannien) 2:08,14




          Rücken
          50 m:
          Gold: Ilona Hlavakova (Tschechien) 27,06 Sekunden (ER) Silber: Anu Koivisto (Finnland) 27,75 Bronze: Janine Pietsch (Riesa) 27,79
          100 m:
          Gold: Ilona Hlavakova (Tschechien) 57,75 Sekunden (ER) Silber: Sarah Price (Großbritannien) 59,46 Bronze: Janine Pietsch (Riesa) 59,79
          200 m:
          Gold: Sarah Price (Großbritannien) 2:04,59 Minuten Silber: Nicole Hetzer (Magdeburg) 2:06,65 (DR) Bronze: Anu Koivisto (Finnland) 2:07,10





          Lagen
          100 m:
          Gold: Martina Moravcova (Slowakei) 1:00,16 Minuten Silber: Alenka Kejzar (Slowenien) 1:00,90 Bronze: Oxana Werewka (Russland) 1:01,92
          200 m:
          Gold: Jana Klotschkowa (Ukraine) 2:09,52 Minuten Silber: Nicole Hetzer (Magdeburg) 2:09,70 (DSV-Rekord) Bronze: Alenka Kejzar (Slowenien) 2:10,82
          400 m:
          Gold: Nicole Hetzer (Magdeburg) 4:29,46 Minuten (ER) Silber: Jana Klotschkowa (Ukraine) 4:31,31 Bronze: Alenka Kejzar (Slowenien) 4:33,46




          Staffeln
          4x50 m Freistil:
          Gold: Schweden 1:38,29 Minuten Silber: Niederlande 1:39,02 Bronze: Deutschland 1:39,60 (Petra Dallmann, Janine Pietsch, Ann-Christin Langmaack, Katrin Meissner)
          4x50 m Lagen:
          Gold: Schweden 1:48,32 Minuten Silber: Deutschland (Janine Pietsch, Janne Schäfer, Catherine Friedrich, Katrin Meissner) 1:49,92 Bronze: Niederlande 1:50,00



          Topmeldungen

          In Deutschland steht der freiwilligen Instrumentalisierung des Sterbens zum guten Zweck noch einiges entgegen.

          Suizidbeihilfe in Amerika : Sterben für den guten Zweck?

          In Amerika erhoffen sich Transplanteure einen offeneren Umgang mit der Suizidbeihilfe. Sie wittern auch eine Chance, die Entnahme von Organen zu Lebzeiten zu etablieren. Taugt das als Vorbild für Deutschland?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.